Coronavirus

Inhaltsspalte

Handlungsfelder

Ressourcenschutz, Nachhaltigkeit, Klimabildung: In diesen Bereichen engagieren sich Schülerinnen und Schüler aller Altersgruppen für nachhaltige Verbesserungen im Klimaschutz.

Klimabildung

Link zu: Klimabildung
Bild: ridofranz/Depositphotos.com

Bildung ist das wichtigste Handlungsfeld, wenn es um Klima- und Umweltschutz geht. Klimaschutz sollte nicht nur im Rahmenlehrplan eine Rolle spielen, sondern auch in Projekten, AGs und anderen Lehransätzen praxisnah vermittelt werden. Weitere Informationen

Ressourcenschutz

Link zu: Ressourcenschutz
Bild: Goodluz/Depositphotos.com

Strom, Wasser, Heiz-Energie - Schulen haben naturgemäß einen hohen Bedarf an Ressourcen und Energie. Durch viele kleine und große Maßnahmen können kostbare Ressourcen eingespart werden. Weitere Informationen

Abfall

Link zu: Abfall
Bild: Dmyrto_Z/Depositphotos.com

Schulen produzieren eine große Menge Abfall. Wer Abfall vermeidet, richtig trennt oder ihn recycelt, schützt die Umwelt und das Klima. Weitere Informationen

Nachhaltigkeit

Link zu: Nachhaltigkeit
Bild: Rawpixel/Depositphotos.com

Wo das Schulgebäude endet, beginnt der Lernraum Natur. Ob Schulgarten, Grünes Klassenzimmer oder tierfreundlicher Schulhof - verschiedene Projekte und Maßnahmen machen Ökologie im direkten Schulumfeld erlebbar. Weitere Informationen

Mobilität

Link zu: Mobilität
Bild: romrodinka/Depositphotos.com

Schulweg, Ausflüge oder Klassenfahrten: Anreize für umweltfreundliche Mobilitätsformen sind schnell geschaffen. Weitere Informationen

Ernährung

Link zu: Ernährung
Bild: benedixs/Depositphotos.com

Die Ernährung spielt nicht nur eine Rolle für die Gesundheit der Kinder, sondern beeinflusst auf den Klimawandel. Mit dieses Maßnahmen in der Schul-Mensa lässt sich das Schulessen klimafreundlich gestalten. Weitere Informationen