Coronavirus

Inhaltsspalte

Umsetzungsinitiativen

Umsetzungsinitiativen
Fachtagung zur Berliner Bienenstrategie am 14. November 2018
Bild: Andreas Simon

Die Umsetzung der Berliner Strategie zur biologischen Vielfalt erfolgt Ziel für Ziel und in Form von Initiativen, mit denen – gebündelt in Schlüsselthemen – mehrere Ziele gleichzeitig verfolgt werden können. Eine zentrale Rolle für Biodiversität und Ernährung nehmen die Bestäuber ein. Im Jahr 2018 wurde die Bestäuberstrategie ausgearbeitet und deren Umsetzung gestartet.

Die Lebensbedingungen einzelner Arten zu verbessern, setzt entsprechende Kenntnisse, Interesse und Engagement voraus. Berlinweit werden im Projekt „Berlin blüht auf“ systematisch Blühflächen angelegt, womit durchgängig während der Vegetationsperiode Nahrung für Bestäuber bereitsteht. Auf den Berliner Raum angepasste Listen für die standortgerechte Pflanzenauswahl helfen dabei. Wenn es ein vielfältiges Nahrungsangebot gibt, ist auch für Wildbienen und Honigbienen gleichermaßen etwas dabei. Die gegenseitige Einflussnahme oder auch Konkurrenz zwischen ihnen untersuchte ein Forschungsprojekt der TU Berlin.

Bestäuberstrategie

Link zu: Bestäuberstrategie
Bild: Paul Westrich

Berlin hat sich das Ziel gesetzt, seiner besonderen Verantwortung für Bestäuber nachzukommen und eine „Strategie für Bienen und Bestäuber“ erarbeitet. Hierbei stehen sowohl die Wildbienen, als auch die Honigbiene im Mittelpunkt der Betrachtung. Weitere Informationen

Mehr Bienen für Berlin – Berlin blüht auf

Link zu: Mehr Bienen für Berlin – Berlin blüht auf
Bild: Dr. Christian Schmid-Egger

„Mehr Bienen für Berlin – Berlin blüht auf" ist ein Projekt in Kooperation mit der Deutschen Wildtier Stiftung und verfolgt das Ziel, die Stadt bestäuberfreundlicher zu gestalten. Das Wildbienen-Projekt setzt neben praktischen Maßnahmen auch auf Öffentlichkeitsarbeit. Weitere Informationen

TU-Forschungsprojekt Unterstützung der Berliner Bestäuberstrategie

Link zu: TU-Forschungsprojekt Unterstützung der Berliner Bestäuberstrategie
Bild: Deutsche Wildtier Stiftung / Stella Weweler

Erfolg und Akzeptanz der Bienenstrategie hängen von der Klärung wichtiger Fragen, wie der Konkurrenz von Honig- und Wildbiene und Verbesserung des Nahrungsangebots ab, das durch gezielte Pflanzung verbessert werden soll. Um welche bestäuberfreundlichen Pflanzen es sich handelt, erfahren Sie hier. Weitere Informationen