Coronavirus

Inhaltsspalte

NSG Idehorst

Idehorst
Bild: Florian Möllers
Bildvergrößerung: Großer Klappertopf (Rhinanthus angustifolius)
Großer Klappertopf (Rhinanthus angustifolius)
Bild: Florian Möllers

Aus einer Wiese und einem Wäldchen besteht dieses NSG, das zum Ziel hat, ein kleines Stück ehemalige Kulturlandschaft zu erhalten. Es befindet sich im tiefsten Teil einer eiszeitlichen Toteisrinne, in der sich einst Flachmoortorf bildete. Mit 208 Pflanzenarten ist die Frischwiese sehr artenreich – eben eine richtige Blumenwiese!

Bildvergrößerung: Scheckenfalter
Scheckenfalter
Bild: Florian Möllers

Die blütenreiche Wiesenfläche wird von einem Landwirt in Absprache mit den zuständigen Naturschutzbehörden ein- bis zweimal im Jahr gemäht. Beachtliche 275 Schmetterlingsarten konnten auf der Wiese nachgewiesen werden. Aus dem Idehorstwäldchen lacht oft lauthals der Grünspecht.

  • Bezirk

    Pankow

  • Lage

    Ortsteil Blankenfelde, östlich Blankenfelde

  • Karte

  • Fläche

    5,1 ha
  • Unterschutzstellung

    1. März 1995
  • Bestandteil von

  • Besonderheiten

    Erlebbar, interessante Flora, interessante Kleintierfauna

Besuchertipps

Karte des NSG
Karte des NSG
Bild: SenUVK

Das NSG selbst darf nicht betreten werden. Von der Ideallee aus lassen sich aber beide Teile des Schutzgebietes einsehen. Eine reizvolle Wanderung kann man hier durch das LSG Blankenfelde unternehmen. Wegbegleitend wachsen hochstämmige Obstbäume alter Sorten. Mit seiner abwechslungsreichen Landschaft lädt es in jeder Jahreszeit zum Spazierengehen oder Radfahren ein. Die Ideallee ist ein Teilabschnitt des Barnimer Dörferwegs, auf dem man in Richtung Blankenfelde und weiter bis nach Schildow und Lübars gelangen kann. Auch der Botanische Volkspark und das LSG Zingerwiesen sind von hier aus gut zu erreichen.

Karte des Gebietes

PDF-Dokument (421.2 kB)