Coronavirus

Inhaltsspalte

Kinderspielplätze

Kinderspielplatz Bartningallee
Kinderspielplatz Bartningallee
Bild: SenUVK

In Berlin leben zurzeit rund 600.000 Kinder und Jugendliche im Alter bis zu 18 Jahren. Für sie gibt es rund 1.850 öffentliche Spielplätze. Die meisten dieser Spielplätze befinden sich in öffentlichen Grün- und Erholungsanlagen. Weitere Spielplätze befinden sich auf Schulhöfen, in Baulücken und den Berliner Wäldern. Außer den öffentlichen Spielplätzen gibt es private Spielplätze beispielsweise auf den Grünflächen der Wohnungssiedlungen.

Öffentliche und private Spielplätze

Link zu: Öffentliche und private Spielplätze
Bild: SenUVK

Anforderungen entsprechend der Spielbedürfnisse der Altersgruppen werden vorgestellt. Die Vorgabe für Spielplätze bei Neubauten regelt die Bauordnung. Weitere Informationen

Versorgung mit öffentlicher Spielplatzfläche

Der Versorgungsgrad mit Spielplatzfläche ergibt sich aus dem Verhältnis von vorhandenem Bestand und errechnetem Bedarf. Der gesamtstädtische Bestand an öffentlicher Spielplatzfläche (nutzbar, anrechenbar) liegt derzeit bei rd. 220 ha (Stand 31.12.2020). Weitere Informationen

Weitere Spielplätze im Wald

Rechtsvorschriften

Vorgaben für private Spielplätze ergeben sich aus der Bauordnung für Berlin (BauOBln).

Technische Regelwerke/Empfehlungen

  • DIN 18034 – Spielplätze und Freiräume zum Spielen
  • DIN 18040-3 – Barrierefreies Bauen
  • DIN 33942 – Barrierefreie Spielplatzgeräte
  • DIN EN 1176 – Spielplatzgeräte und Spielplatzböden (Teile 1-11)
  • DIN EN 1177 – Stoßdämpfende Spielplatzböden
  • DIN EN 14974 – Anlagen für Benutzer von Rollsportgeräten
  • DIN EN 15312 – Frei zugängliche Multisportgeräte
  • DIN EN 15567 – Sport- und Freizeitanlagen – Seilgeräte (Teile 1, 2)
Die Normen (DIN und EN) sind kostenpflichtig über den Beuth-Verlag zu beziehen.