Inhaltsspalte
Link zu: weitere Informationen
Bild: Patrick Shearn of Poetic Kinetic, kuratiert von Kulturprojekte Berlin

30 Jahre Mauerfall

Festivalwoche vom 4. - 10. November erinnert an 30 Jahre Friedliche Revolution und Mauerfall. Bild: Patrick Shearn of Poetic Kinetic, kuratiert von Kulturprojekte Berlin Weitere Informationen

Mauerlogo

Die Berliner Mauer ist aus der wiedervereinigten Stadt lange verschwunden. Die Erinnerungen daran bleiben lebendig: Reste der ehemaligen Grenzanlage werden für die Nachwelt bewahrt, Gedenkorte sind entstanden und der ehemalige Verlauf der Berliner Mauer lässt sich auf dem Mauerweg zu Fuß oder mit dem Fahrrad erkunden.

Übersichtskarte

Doppelsteinreihe Mauerweg Wannsee-Staaken
Bild: Senatskanzlei

Informieren Sie sich über den ehemaligen Grenzverlauf sowie über alle wichtigen historischen und aktuellen Mauerorte im Innenstadtbereich.

Führung mit dem Smartphone

Link zu: Führung mit dem Smartphone
Bild: Stiftung Berliner Mauer/J. Hohmuth

Das Areal der Gedenkstätte Berliner Mauer kann mit Smartphone individuell erkundet werden. Die mobile Webseite funktioniert als mobiler Tourguide. Weitere Informationen

Die Berliner Mauer für Kinder

Link zu: Die Berliner Mauer für Kinder
Bild: bfgg

Eine Open-Air-Ausstellung erzählt die Geschichte der Berliner Mauer. Schulklassen können sich zu einer Führung anmelden. Weitere Informationen

Video zum Mauerverlauf

Mit dem Aufruf des Videos erklären Sie sich einverstanden, dass Ihre Daten an YouTube übermittelt werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung

Formate: video/youtube

Asisi Panorama

Link zu: Asisi Panorama
Bild: Jannis Mayr © asisi

Das Panorama von Yadegar Asisi am Checkpoint Charlie zeigt den Alltag mit der Berliner Mauer an einem fiktiven Herbsttag in den 1980er Jahren. Weitere Informationen

Berliner Mauerweg

Fahrradfahrer am Brandenburger Tor
Bild: robepco - Fotolia.com

Der Berliner Mauerweg kennzeichnet den Verlauf der ehemaligen DDR-Grenzanlagen zu West-Berlin. Er führt über rund 160 Kilometer um die einstige Halbstadt herum. In den meisten Abschnitten verläuft die Rad- und Wanderroute auf dem ehemaligen Zollweg (West-Berlin) oder auf dem so genannten Kolonnenweg, den die DDR-Grenztruppen für ihre Kontrollfahrten angelegt hatten. Historisch interessante Abschnitte, in denen sich noch Mauerreste oder Mauerspuren auffinden lassen, wechseln mit landschaftlich reizvollen Strecken.