St. Thomas-Kirche, Ausstellung zum Mauerbau und Mauerfall

St. Thomas-Kirche
Bild: Wolfgang Bittner LDA

“… und plötzlich ging es hinter der Kirche nicht mehr weiter!”

Diese Erfahrung mussten im August 1961 viele Kreuzberger und vor allem Mitglieder der Evangelischen Kirchengemeinde St. Thomas machen. Mit dem Bau der Berliner Mauer war nicht nur die Stadt scheinbar endgültig geteilt. Auch die Gemeinde verlor für immer einen großen Teil ihres Gemeindegebiets, der auf Ost-Berliner Territorium im Bezirk Mitte lag.

Im Vorraum der St. Thomas-Kirche hat Detlef Kämmer eine Ausstellung zum Thema Mauerbau und Mauerfall eingerichtet.

Die St. Thomas-Kirche ist in der Regel täglich von 9:00 Uhr bis 14:00 Uhr geöffnet (in den Sommermonaten auch manchmal bis 16:00 Uhr). Führungen sind nach Voranmeldung möglich. (Quelle: St. Thomas Gemeinde)

J%C3%BCdenstr.%201%2C%2010997%20Berlin

Marker Museen und Ausstellungen