Coronavirus

Inhaltsspalte

Grundlagen

Die vier Programmpläne des LaPro und die Gesamtstädtische Ausgleichskonzeption
Bild: SenUVK

Mit dem Landschaftsprogramm einschließlich Artenschutzprogramm (kurz: LaPro) verfügt Berlin über ein gesamtstädtisches, behördenverbindliches Programm, das wesentliche Beiträge zur vorsorgenden Umweltplanung enthält. Das aktuelle LaPro von 2016 umfasst die generellen Erfordernisse und Maßnahmen zur Verwirklichung der Ziele und Grundsätze des Naturschutzes und der Landschaftspflege im Land Berlin. Dazu umfasst das LaPro sowohl eine Analyse und Bewertung des Zustandes von Natur und Landschaft (§ 8 Abs. 2 NatSchG Bln), als auch Entwicklungsziele für Natur und Landschaft (§ 9 Abs. 3 Nr. 4 BNatSchG).

Neben der textlichen Begründung und Erläuterung besteht das LaPro aus den vier thematischen Programmplänen Die Themenschwerpunkte im LaPro werden von den im § 1 des Bundesnaturschutzgesetzes genannten Zielen bestimmt. Dazu zählen insbesondere
  • die Sicherung unserer natürlichen Lebensgrundlagen,
  • die Wahrung der Naturhaushaltsfunktionen von Boden, Wasser, Klima und Luft,
  • die Erhaltung und Schaffung von Grün- und Erholungsflächen und Freiräumen,
  • die Berücksichtigung des Biotop- und Artenschutzes sowie
  • die Verbesserung des Landschaftsbildes.

Zur Umsetzung dieser Ziele werden nach der Analyse und Bewertung des Zustands von Natur und Landschaft notwendige Anforderungen für die künftige Entwicklung der Gesamtstadt dargestellt. Es werden konkrete Ziele, Erfordernisse und Maßnahmen benannt, die bei allen räumlichen Planungen und Abwägungsverfahren sowohl im bebauten als auch im unbebauten Bereich zu berücksichtigen sind. Es gibt Antworten auf grundsätzliche Fragen wie zum Beispiel: Wo braucht Berlin welche Erholungsangebote? Wie kann man die Artenvielfalt in der Stadt stärken? Wie und wo lässt sich der Naturhaushalt nachhaltig zum Besseren beeinflussen?

Die Berliner Bevölkerung profitiert unmittelbar: Durch harmonisch gestaltete, umwelt- und zukunftsgerechte Landschafts- und Naturräume in der Stadt, durch eine erfahrbare Artenvielfalt und durch ein lebenswertes Umfeld, in dem auch die Natur ihren Platz hat. Darüber hinaus dient das LaPro als Informationsmaterial für interessierte Bürgerinnen und Bürger, das umfassend die vielfältigen und grünen Seiten der Stadt zeigt.

Am 05. April 2016 hat der Senat die Änderungen des Landschaftsprogramms einschließlich Artenschutzprogramms beschlossen. Das Abgeordnetenhaus hat dem am 26. Mai 2016 zugestimmt. Das LaPro wurde am 17. Juni 2016 im Amtsblatt für Berlin, Nr. 24 veröffentlicht. Am 30.5. 2021 wurde die Einleitung eines neuen Änderungsverfahrens beschlossen.