Coronavirus

Inhaltsspalte

Programmplan Biotop- und Artenschutz

Programmplan Biotop und Artenschutz
Programmplan Biotop und Artenschutz
Bild: SenUVK

Was ist ein Biotop?

Bildvergrößerung: Eine Knoblauchkröte in Großaufnahme sitzt auf Gräsern.
Die Bestände der Knoblauchkröte (Pelobates fuscus) gehen in Berlin zurück. Ihre Lebensraumansprüche teilen viele weitere Amphibien.
Bild: Jens Scharon

Ein Biotop ist ein Lebensraum für Pflanzen und Tiere. Landläufig wird der Begriff auch für Lebensräume bedrohter Tier- und Pflanzenarten verwendet. Das Bundesnaturschutzgesetz regelt den Schutz bestimmter Biotoptypen (§ 30), darunter Moore, Quellbereiche, Trockenrasen oder bestimmte Wälder. Der Biotopschutz ist eng mit dem Artenschutz verknüpft. Der Schutz seltener oder empfindlicher Lebensräume kommt den Pflanzen- und Tierarten zugute, die auf diese Lebensräume angewiesen sind. Der Programmplan ist darauf ausgerichtet, die Vielfalt der Berliner Lebensräume zu erhalten und sie stärker zu verknüpfen.

Erfolge seit 1994

Die Anstrengungen des Biotop- und Artenschutzes haben sich gelohnt: Berlin bietet schätzungsweise mehr als 25.000 Arten Lebensraum und zählt damit zu den artenreichsten Städten Europas. Die Lebensbedingungen und Bestandszahlen einiger Arten in Berlin haben sich in den letzten 20 Jahren verbessert. Trauerseeschwalbe (Chlidonias niger) und Biber (Castor fiber) profitierten beispielsweise von Artenhilfsmaßnahmen des LaPro an Gewässern.

Änderungen im Programmplan Biotop- und Artenschutz

Bildvergrößerung: In den Gosener Wiesen im Südosten Berlins liegt eine von wenigen Brutkolonien der Trauerseeschwalbe (Chlidonias niger) in Deutschland.
In den Gosener Wiesen im Südosten Berlins liegt eine von wenigen Brutkolonien der Trauerseeschwalbe (Chlidonias niger) in Deutschland.
Bild: Florian Möllers

Aktuelle Kenntnisse der Biotope in Berlin und der hier vorkommenden Arten bilden das Fundament des neuen Programmplans. Die Konzeption des Biotopverbundes wurde grundlegend überarbeitet und auf eine aktuelle wissenschaftliche Grundlage gestellt. Zusätzlich ausgewiesene Flächen vervollständigen nun ein solides Netz von Lebensräumen, in dem die Berliner Schutzgebiete eine zentrale Rolle spielen. Zudem wurden viele Ziele und Maßnahmen aktualisiert, die sich an der Strategie zur Biologischen Vielfalt Berlins orientieren.

Biotopverbund

Link zu: Biotopverbund
Bild: Förderverein Naturpark Barnim

Gesetzliches Ziel des Biotopverbundes ist die Bewahrung, Wiederherstellung und Entwicklung funktionsfähiger, Ökologischer Wechselbeziehungen in der Landschaft auf mindestens 10 Prozent der Landesfläche. Der Biotopverbund soll den genetischen Austausch zwischen den Populationen gewährleisten. Weitere Informationen

Biologische Vielfalt

Link zu: Biologische Vielfalt
Bild: Bernd Machatzi

Berlin ist dicht bebaut, quirlig und stetig im Wandel. Trotz bisweilen schwieriger Lebensbedingungen finden viele verschiedene Arten ihren Platz. Der Ballungsraum Berlin gehört tatsächlich zu den artenreichsten Regionen in Deutschland – eine Vielfalt, die es zu bewahren gilt! Weitere Informationen

Broschüre NATURA 2000 in Berlin

PDF-Dokument (1.5 MB)