Coronavirus

Inhaltsspalte

Jagdergebnisse - Daten und Fakten

Jagd- und Schonzeiten

Für die einzelnen Tierarten gelten unterschiedliche Jagd- und Schonzeiten, die gesetzlich festgelegt sind, beispielsweise

Jagdzeit für Wildschweine

  • alle Tiere

    ganzjährig

Jagdzeit für Rehwild

  • Kitze

    1. September bis 28. Februar

  • Schmalrehe

    1. Mai bis 31. Januar

  • Ricken

    1. September bis 31. Januar

  • Böcke

    1. Mai bis 15. Oktober

Jagdzeit für Füchse

  • Altfüchse

    1. November bis 31. Januar

  • Jungfüchse

    1. Mai bis 31. Januar

Jagdzeit für Wildkaninchen

  • alle Tiere

    1. September bis 15. Februar

Jagdzeit für Waschbär

  • alle Tiere

    1. Oktober bis 31. Januar

Ganzjährig geschont sind hingegen in Berlin unter anderen Feldhase, Dachs und Rebhuhn.

Mit Ausnahme von Wildkaninchen gilt zudem für alle Tiere, dass in den Brut- und Setzzeiten bis zum Selbständigwerden der Jungtiere die für die Aufzucht notwendigen Elterntiere nicht bejagt werden dürfen.

Durch die Jagdbehörde werden für jedes Jagdjahr (1. April – 31. März) getrennt nach Jagdbezirken Abschusspläne beispielsweise für Schwarzwild, Rehwild, und Damwild erstellt, die von den Jagdausübungsberechtigten einzuhalten sind.

Jagdstrecken in Berlin einschließlich urbaner Raum

1) Als Fallwild wird im Gegensatz zum erlegten Wild alles an sonstigen Ursachen (meist durch Verkehrsunfälle) zu Tode gekommenes Wild bezeichnet.