Coronavirus

Inhaltsspalte

Straßen- und Parkbäume

Uferpromenade
Bild: spuno - Fotolia.com

Bäume an Straßen und in Parkanlagen prägen das Erscheinungsbild unserer Stadt. Sie verbessern nachhaltig das Stadtklima durch Sauerstoffproduktion, Staubbindung und Schattenbildung. Damit tragen sie wesentlich zum Wohlbefinden in der Stadt bei.

Die folgenden Seiten enthalten Informationen zum Nutzen der Straßenbäume, zu Schutz und Pflege, Hinweise zu Krankheiten und Schädlingen und zu rechtlichen Grundlagen.

Bäume sorgen dafür, dass wir uns in der Stadt wohlfühlen und steigern unsere Lebensqualität. Doch sie geben uns noch weitaus mehr.
Bäume sind für Mensch und Tier von großem Nutzen. Sie sind Lebensraum für Tiere und bilden Trittsteine für den Biotopverbund. Aber Bäume haben noch viele weitere positive Wirkungen:

Ein Stadtbaum versorgt durchschnittlich zehn Menschen pro Tag mit Sauerstoff. Das bedeutet: zehnmal mehr Luft zum Atmen. Zugleich mindern sie den Treibhauseffekt und reinigen die Luft, indem sie Staub und Schadstoffe herausfiltern.

Bäume produzieren Sauerstoff
Ganz gleich, ob Buche, Eiche oder Lärche: Bäume verarbeiten über ihre Laub- oder Nadelblätter giftiges Kohlendioxid und produzieren mithilfe von Sonnenenergie den für uns lebenswichtigen Sauerstoff. Wie viel O2 ein Baum pro Tag produzieren kann, hängt von seiner Größe und der Anzahl seiner Blätter ab. Und natürlich von der Anzahl der hellen Tagesstunden. Eine ausgewachsene, etwa 80 bis 100 Jahre alte Buche beispielsweise, produziert an einem Tag ungefähr 13 bis 15 Kilogramm Sauerstoff. Dies entspricht dem täglichen Bedarf von mindestens zehn Menschen.

Bäume filtern unsere Luft
Doch Bäume können noch viel mehr: Über die Poren ihrer Blätter filtern sie Staub- und Schadpartikel aus der Luft heraus und halten sie rein.

zuklappen

Stadtbäume bieten uns, in Reihen gepflanzt, rund fünfzehnmal ihrer eigenen Höhe an windgeschützter Fläche. Das macht den Aufenthalt in den Straßen für Mensch und Tier angenehmer.

Bäume schützen vor Sturm und Regen
Wenn es windet oder gar stürmt, wird es ungemütlich in der Stadt. Ohne Bäume wären unsere Häuser und Straßen weitgehend ungeschützt. Werden Bäume in dichten Reihen Gruppen angepflanzt, erreicht ihr “Windschatten” zehn bis fünfzehnmal ihrer Höhe. Schutz bieten uns Bäume auch bei starkem Regen.

zuklappen

Stadtbäume verschönern unsere Straßen und sorgen für Lebensqualität. Das bedeutet: Wir fühlen uns wohler mit Bäumen und identifizieren uns gleichzeitig stärker mit der Umgebung.

Bäume sind Freunde
Stadtbäume haben eine beruhigende Wirkung auf Menschen. Mit Bäumen fühlen wir uns wohler. Kranke genesen schneller, wenn ein Baum vor ihrem Fenster steht. Und vor der Haustür sorgen Bäume für ein ganz besonderes Ambiente. Zu manchen Bäumen bauen wir sogar eine emotionale Beziehung auf. Sie erinnern uns an Personen, bestimmte Ereignisse oder Erlebnisse. Sie sind Teil unseres Lebens.

Bäume werten die Umgebung auf
Stadtbäume verschönern unsere Umgebung. Häuserschluchten und Straßen würden ohne sie kahl und trostlos wirken. Sie verdecken unansehnliche Ecken und Elemente im Stadtbild und bereichern die Architektur der Stadt. Entlang der Straße helfen Bäume, den Verkehr zu lenken. Gleichzeitig schützt ihr Blätterdach Verkehrsteilnehmende vor gefährlichen Spiegel- und Blendeffekten.

zuklappen

Ein Stadtbaum hat durchschnittlich 30.000 Blätter. Das bedeutet: 30.000-mal mehr Schutz vor Sonne und Regen. Doch nicht nur das: Bäume kühlen die Umgebung an heißen Tagen und spenden uns Feuchtigkeit.

Bäume sorgen für ein angenehmes Klima
Ein europäischer Laubbaum hat im Durchschnitt 30.000 Blätter. Eine 80 bis 100 Jahre alte Buche oder Eiche kann 120.000 bis 800.000 Blätter tragen. Je dichter und weiter das Blätterdach, desto mehr Schatten spenden uns die Stadtbäume im Sommer. Auch kühlen sie die Luft an heißen Tagen. Indem sie Feuchtigkeit über ihre Blattporen abgeben, sorgen sie für ein angenehmes Klima in der Stadt. Ihr dichtes Blätterdach dämpft außerdem den Verkehrslärm.

zuklappen

Zustand der Straßenbäume (Vitalität)

Innerstädtische Straßenbäume sind unterschiedlichen schädlichen Einwirkungen ausgesetzt, die sich nachteilig auf die Gesundheit und die Vitalität der Bäume auswirken. Der Zustand und die Entwicklung der Berliner Straßenbäume werden im Straßenbaum-Zustandsbericht dokumentiert. Weitere Informationen

Krankheiten und Schädlinge

Geschwächte Bäume sind besonders anfällig für Krankheiten und Schädlinge. Straßenbäumen steht oft nur ein eingeschränkter Lebensraum zur Verfügung. Verdichtete und versiegelte Wurzelbereiche wirken sich ebenso auf die Vitalität der Bäume aus wie Verletzungen oder Schäden durch äußere Einflüsse. Weitere Informationen

Baumpflege, Schutzmaßnahmen und Pflanzung

In dicht bebauten Gebieten der Berliner Innenstadt entsprechen die Standortbedingungen nicht denen in der Landschaft. Infolgedessen kommt es zu Schädigungen, die die Gesundheit und Vitalität der Bäume beeinträchtigen. Deswegen bedürfen Straßenbäume einer intensiven Pflege. Weitere Informationen