Inhaltsspalte

NSG Bogenseekette und Lietzengrabenniederung

Bogensee
Bild: Förderverein Naturpark Barnim

Das NSG ist zweigeteilt:
Die Bogenseekette liegt im Bucher Forst, die Lietzengrabenwiesen westlich davon. Bemerkenswert sind die naturnahen Waldgesellschaften, sehenswert alte Stiel-Eichen-Relikte der Hutewaldnutzung. Wertvoll ist auch der alte Hainbuchenbestand nördlich der Waldwiese. Seltene holzbewohnende Käferarten finden hier in zerfallenen Altbäumen Lebensraum. Der Bogensee ist ein wichtiges Amphibienlaichgebiet.

Die Lietzengrabenniederung wird von Nass- und Feuchtwiesen geprägt, das sie begleitende Durchströmungsmoor von ausgedehnten Rohrglanzwiesen und Schlankseggenrieden. Die Feuchtgebiete und Nasswiesen entlang des Lietzengrabens sind ein wichtiges Brut- und Rastgebiet für Wasservögel.

  • Bezirk

    Pankow

  • Lage

    Zwischen Schönerlinder Chaussee und Bahnlinie

  • Karte

  • Fläche

    131 ha

  • Unterschutzstellung

    23. Juni 2002
  • Umschlossen vom

    LSG Buch

  • Bestandteil von

  • Besonderheiten

    Erlebbar, interessante Flora, interessante Vogelwelt, interessante Amphibien, interessante Kleintierfauna, landschaftlich reizvoll

Flyer

PDF-Dokument (9.3 MB)

Besuchertipps

Karte des NSG
Karte des NSG
Bild: SenUVK

Das ausgedehnte Wegenetz und dessen günstige Anbindung ermöglichen es dem Besucher sowohl längere als auch überregionale Touren – zu Fuß oder mit dem Fahrrad – zu unternehmen. Vom S-Bahnhof Buch gelangt man mit verschiedenen Buslinien zur Kreuzung Wiltbergstraße/ Hobrechstfelder Chaussee. Von hier führen mehrere Wege in das NSG. Man kann das Gebiet aber auch vom NSG Karower Teiche aus erreichen. Interessant und attraktiv ist es zu jeder Jahreszeit. Die Farbenpracht ist allerdings im Frühjahr, wenn das austreibende Laub noch eine pastellgrüne Farbe besitzt und am Boden Frühblüher leuchtende Teppiche bilden, sowie im Herbst zur Laubfärbung besonders beeindruckend. Empfehlenswert ist ein Besuch der Beobachtungsplattform am Bogensee, die einen störungsfreien Blick auf die Graureiherkolonie ermöglicht. Der Weg in der Lietzengrabenniederung gibt den Blick auf die Wiesenlandschaften und die dort weidenden robusten Rinderrassen frei.

Karte des Gebietes

PDF-Dokument (1.2 MB)