Natur + Grün  

 

Ausstellung natürlich BERLIN!

6.000 Hektar für Europa

 Audiodatei zur Ausstellungstafel (mp3, 4:05 min; 9,6 MB)

Ein Blick über eine sich bis zum Horizont erstreckende Feuchtwiese im sanften Gegenlicht der Morgensonne. Im Vordergrund heben sich zwischen dem hohen Gras Blumen mit kleinen gelben Blüten ab, die unter der Last des Taus leicht die Köpfe hängen lassen. Am Horizont liegt ein Dunstschleier vor den Silhouetten dicht stehender Bäume. Weit entfernt steht ein einzelner großer Baum mit spärlichem Blattwerk.
Morgenstimmung in den Gosener Wiesen; Foto: Florian Möllers

Eine Unterwasseraufnahme zeigt ein Exemplar des Nördlichen Kammmolches, das in hellgrünem Wasser über steinigem Grund zu schweben scheint. Das große, kräftige Tier aus der Ordnung der Schwanzlurche streckt seine dünnen Vorderbeine mit vier Fingern vor. Die Tiere erreichen eine Länge von bis zu 20 Zentimetern. Sie haben ein breites flaches Maul. Am Bauch charakterisiert sie eine individuelle schwarz-gelb gefleckte Zeichnung. Auf dem grau-schwarzen Rücken und Schwanz trägt dieser männliche Kammmolch einen stark gezackten Hautkamm, die sogenannte Wassertracht, während der Paarungszeit.
Kammmolch; Foto: Florian Möllers
Der Beitrag Berlins im europäischen Schutzgebietssystem Natura 2000 umfasst etwa sieben Prozent der Landesfläche. Das europaweite Netz der Schutzgebiete soll den Fortbestand von natürlichen Lebensräumen und wildlebenden Arten, die für die jeweiligen Regionen charakteristisch sind, dauerhaft sichern und so die biologische Vielfalt in Europa bewahren.

Der Erhalt dieser Landschaften ist nicht nur für viele gefährdete oder bedrohte Pflanzen und Tierarten von Bedeutung, sondern sorgt auch dafür, dass unsere Kinder und Enkel Freude an der Schönheit und Vielfalt der Natur empfinden und in einer möglichst intakten Umwelt aufwachsen können.
 
Vor dichtem unscharfem Grün im Hintergrund ragen in Nahaufnahme drei Pflanzen des Breitblättrigen Knabenkrauts empor. Auf immer seltener werdenden Feuchtwiesen wächst diese Wildorchidee mit violetten Blüten und wird bis zu 50 Zentimeter hoch. Der dichte aufrechte Blütenstand besteht aus bis zu 50 Einzelblüten. Diese haben unterschiedlich geformte lange Blütenblätter und eine dreilappige Lippe. Drei bis acht lange Blätter verteilen sich am kräftigen Stängel.
Breitblättriges Knabenkraut; Foto: Wolfgang Klaeber