EU/Internationales  

 

EU und Internationales

Metropolis




Das 1985 gegründete internationale Netzwerk Metropolis bietet 136 Haupt- und Millionenstädten und großstädtischen Regionen ein internationales Austausch- und Kooperationsforum. Alljährlich beraten die Bürgermeister dieser Städte in einem "Board of Directors" und entscheiden über die strategischen Schwerpunkte der dreijährigen Arbeitsphasen zu städtischen Handlungsfeldern. Metropolis ist das größte Netzwerk für Städte der Welt.

Das Netzwerk intensiviert vorhandene Partnerschaften mit anderen global agierenden Institutionen und NGOs (z.B. UN-HABITAT, Weltbank, C40, Cities Alliance, EUROCITIES, GIZ), fördert den Erfahrungsaustausch, regt Prozesse gegenseitigen Lernens an, unterstützt seine Mitglieder und interessierte Städte bei der Umsetzung politischer Zielsetzungen und assistiert bei technischen und finanziellen Fragen.

Für die aktuelle Arbeitsphase 2018-2020 wurde der Regierende Bürgermeister Michael Müller als Co-Präsident wiedergewählt. In dieser Funktion vertrat er das Netzwerk auf internationaler Ebene, z.B. bei der Vorbereitung des UN-HABITAT III-Gipfels 2016. Auf dem 5. UCLG-Weltkongress 2016 in Bogota wurde Müller als Vertreter des Metropolis-Netzwerks bei der Mutterorganisation United Cities and Local Governments (UCLG) in den Aufsichtsrat und das Exekutivkomitee gewählt.

Berlin hatte 2015 die "PrepCity"-Taskforce gegründet, die der Vorbereitung der Habitat-III-Konferenz der Vereinten Nationen im Jahr 2016 diente und deren Ergebnisse in die Beratungen zur Neuen Urbanen Agenda (NUA) einflossen. Empfehlungen der Weltmetropolen an die UN wurden hier entwickelt. Auf dem XII. Metropolis-Weltkongress, der im Juni 2017 in Montreal stattfand, initiierte der Regierende Bürgermeister das "Cities Sustainability Collaboratory" (CSC), mit dem ein praktischer Fahrplan für eine nachhaltige Stadtentwicklung in den teilnehmenden Städten formuliert werden soll. Gründungsmitglieder sind Bürgermeister, Finanz- und Kulturexperten und Wissenschaftler aus Berlin, Buenos Aires, Madrid, Dakar, Guangzhou, Mexiko und Johannesburg. Das CSC wurde durch Metropolis als ein Pilotprojekt aus 18 Einreichungen platziert und erhält eine Finanzierung.
Die Leiterin des Referats EU und Internationales, Barbara Berninger, ist in Montreal als "Regional Secretary Europe" bestätigt worden und leitet das Cities Sustainability Collaboratory.

Aktuell

Unterzeichnung des Abkommens zur vertieften Partnerschaft der Städte Berlin und Guangzhou; Foto: Jonas Schorr
Berlin intensiviert Zusammenarbeit mit Guangzhou
im Rahmen der Metropolis- und UCLG-Strategietreffen in Barcelona mehr

Links


Video