Bauen  
 

Straßen und Brücken für Berlin

Grundinstandsetzung Tunnel Adenauerplatz und
Abbruch Fußgängertunnel Sybelstraße - Waitzstraße im Bezirk Charlottenburg-Wilmersdorf


Der Tunnel am Adenauerplatz
Der Tunnel am Adenauerplatz

Der Tunnel Adenauerplatz unterquert in Nord-Süd-Richtung im Zuge der Brandenburgischen-/Lewishamstraße den Kurfürstendamm mit insgesamt drei Fahrstreifen. Parallel zum Tunnel verlaufen oberirdisch je zwei Fahrstreifen, wovon der rechte zum Parken bzw. Halten genutzt werden kann. In unmittelbarer Nähe des nördlichen Rampenbereichs befindet sich ein Fußgängertunnel der die Lewishamstraße in Ost-West-Richtung im Zuge der Sybelstraße bzw. Waitzstraße quert. Er ist ebenfalls Teil dieses Bauvorhabens.

Aktueller Baufortschritt (09/2017)

Mit der Umstellung der Verkehrs­führung vom 2. Bau­ab­schnitt in den 3. Bau­ab­schnitt können nunmehr die geplanten und zusätzlich erforder­lichen Bau­arbeiten an den äußeren Brüstungs­wänden der beiden Trog­strecken aufgenommen werden.

Auch im 3. Bau­abschnitt müssen die vorhandenen Abdeck­steine in mehreren Ab­schnitten entfernt, auf­gearbeitet und neu verlegt werden. Weiterhin wird ein neues regel­werk­konformes Geländer auf die bestehenden Brüstungswände montiert.
Hierzu müssen im Vorfeld die seitlichen Wand­flächen grundhaft instand­gesetzt werden. Die in Teil­flächen frei­liegende Bewehrung muss ergänzt und geschützt werden. Anschließend erfolgen die Arbeiten zur Beton­instand­setzung und der Auftrag der neuen Oberflächen­be­schichtung.
Im eigent­lichen Tunnel­bereich müssen die letzten Fliesen­arbeiten in den Anschluss­bereich abge­schlossen werden. Weiterhin sind noch Abdich­tungs­leistungen in den Fugen­bereichen zu vervoll­ständigen.

Parallel wird nunmehr auch der letzte Abschnitt des ehemaligen Fuß­gän­ger­tunnels abgebrochen. Nach den lageweisen Verfüll­arbeiten wird die fehlende Asphalt­fahr­bahn wieder neu aufgebaut.

Technische Einzelheiten

Tunnel Adenauerplatz

Der Tunnel Adenauerplatz besteht aus acht Teilbauwerken mit einer Tunnellänge von ca. 253 m und beidseitigen Rampen mit einer Gesamtrampenlänge von ca. 297 m. Die lichte Weite beträgt 11 m, die lichte Höhe 4,50 m. Die Rampen- und Tunnelbereiche sind mit Fliesen versehen

Fußgängertunnel und Treppenanlagen

Der 1971 errichtete Fußgängertunnel hat eine lichte Weite von 4,28 m und mit den dazugehörigen Treppenanlagen eine Breite von 42 m. Er ist seit geraumer Zeit funktionslos.

Art und Umfang der auszuführenden Leistungen

Tunnel Adenauerplatz

  • Instandsetzungsarbeiten im Tunnel- und Rampenbereich an Fliesen, Fugen und Geländersockeln
  • Asbestbeseitigung im Fugen- und Deckenbereich
  • Instandsetzung der Brüstungswände
  • Abbruch, Erneuerung und Erweiterung der Geländer auf den Brüstungen der Stütz-, Trog- und Tunnelportalwände
  • Anbau einer Brandschutzverkleidung an der Tunneldecke
  • Erneuerung der Tunnelbeleuchtung und Einbau einer Fluchtwegkennzeichnung
  • Instandsetzung des im Tunnel vorhandenen Regenwassersammelbeckens
  • Instandsetzung von Teilen der vorhandenen Rasterstrecke im Rampenbereich

Fußgängertunnel Sybel-Waitz-Straße

  • Teilabbruch bis ca. 2 m unter Straßenoberkante einschließlich der Treppenanlagen
  • Neue Straßen- und Gehwegarbeiten

Verkehrsführung während der Bauzeit
Das Bauvorhaben wird in drei Bauphasen ausgeführt.

Bauphase 1:

Komplettsperrung des Tunnels am Adenauer­platz und Führung des Straßenverkehrs zweistreifig oberirdisch über den Kreuzungsbereich Kurfürstendamm. Aufgrund der vorgefundenen schlechten Bausubstanz und damit verbundenem erhöhten Instandsetzungs­aufwand und neu festgestelltem asbesthaltigen und gefährlichen Abfalls kommt es zu einer fünf monatigen Verlängerung im Bauablauf.
Beginn:
01.08.2016 bis voraussichtlich Mai 2017
 


Bauphase 2:

Die Sperrung des Tunnels erfolgt in Fahrtrichtung Nord. In Fahrtrichtung Nord wird der Verkehr daher überirdisch zweistreifig über den Adenauerplatz geführt. In Fahrtrichtung Süd kann ein Fahrstreifen im Tunnel für den Verkehr genutzt werden. Ein weiterer Fahrstreifen steht ab der Paulsborner Straße überirisch zur Verfügung.
Beginn: voraussichtlich Juni 2017. Die Dauer der Bauphase beträgt ca. zwei Monate.
 


Bauphase 3:

In Fahrtrichtung Süd besteht weiterhin die Sperrung des Tunnels. In Fahrtrichtung Süd wird der Verkehr daher überirdisch zweistreifig über den Adenauerplatz geführt. In Fahrtrichtung Nord kann ein Fahrstreifen im Tunnel und eine Fahrspur oberirdisch für den Verkehr bis zur Wilmersdorfer Straße genutzt werden.
Nördlich der Wilmersdorfer Straße wird die Lewishamstraße wegen des Fußgänger­tunnel­abrisses vollständig gesperrt.
Der Gehweg kann weiterhin genutzt werden.
Beginn: voraussichtlich August 2017. Die Dauer der Bauphase beträgt ca. zwei Monate.
Das Bauende und die komplette Verkehrsfrei­gabe erfolgt voraussichtlich im Oktober 2017.

Kosten
Die Gesamtkosten von ca. 4,0 Mio € für beide Bauvorhaben trägt das Land Berlin.


Icon Kalender Voraussichtliche Bauzeit:
2016 bis IV. Quartal 2017

Übersichtsplan Tunnel am Adenauerplatz
Übersichtsplan: Tunnel am Adenauerplatz


adenauerplatzBildergalerie
Fotostrecke: Bauarbeiten (07/2017)


adenauerplatzBildergalerie
Fotostrecke: Bauarbeiten (04/2017)


Bildergalerie
Fotostrecke: Bestandsaufnahme



Downloads