Bauen  
 

Straßen und Brücken für Berlin

Grundinstandsetzung Tunnel Adenauerplatz und
Abbruch Fußgängertunnel Sybelstraße - Waitzstraße im Bezirk Charlottenburg-Wilmersdorf


Der Tunnel am Adenauerplatz
Der Tunnel am Adenauerplatz

Der Tunnel Adenauerplatz unterquert in Nord-Süd-Richtung im Zuge der Brandenburgischen-/Lewishamstraße den Kurfürstendamm mit insgesamt drei Fahrstreifen. Parallel zum Tunnel verlaufen oberirdisch je zwei Fahrstreifen, wovon der rechte zum Parken bzw. Halten genutzt werden kann. In unmittelbarer Nähe des nördlichen Rampenbereichs befindet sich ein Fußgängertunnel der die Lewishamstraße in Ost-West-Richtung im Zuge der Sybelstraße bzw. Waitzstraße quert. Er ist ebenfalls Teil dieses Bauvorhabens.

Aktueller Baufortschritt (01/2018)

Die Bauleistungen zur Grundinstandsetzung des Adenauer Tunnels sind weitestgehend abgeschlossen. Zwischenzeitlich läuft der Verkehr wieder auf allen zur Verfügung stehenden Verkehrsflächen. Auch die Einschränkungen in den Gehwegbereichen wurden zurückgebaut. Insgesamt konnten somit die zeplanten Instandsetzungsarbeiten im Tunnel Adenauerplatz und die Arbeiten zum Rückbau des Fußgängertunnel Sybel-Waitz Tunnel weitestgehend abgeschlossen werden. Insbesondere die neue sicherheitstechnische Ausstattung und die neuen Fugenkonstruktionen in den Tunnelwänden tragen zur Erhöhung der Verkehrssicherheit bei.

Auf Grund der witterungsbedingten Randbedingungen wurden noch nicht alle Leistungen vollständig abgeschlossen. Zur Reduzierung der Verkehrseinschränkungen wurde entschieden, eine weitere Bauphase im Frühjahr 2018 einzurichten. Insbesondere die fehlenden Korrosionsschutzarbeiten am Brüstungsgeländer und die in Teilen fehlende Oberflächenbeschichtung sollen in kleineren Sperrbereichen im Frühjahr, je nach Witterung, ausgeführt werden. In diesem Zusammenhang werden auch die seitens der fortlaufenden Leistungskontrollen festgestellten Mängel während der Ausführung im Verantwortungsbereich des beauftragten Unternehmens beseitigt werden.

Technische Einzelheiten

Tunnel Adenauerplatz

Der Tunnel Adenauerplatz besteht aus acht Teilbauwerken mit einer Tunnellänge von ca. 253 m und beidseitigen Rampen mit einer Gesamtrampenlänge von ca. 297 m. Die lichte Weite beträgt 11 m, die lichte Höhe 4,50 m. Die Rampen- und Tunnelbereiche sind mit Fliesen versehen

Fußgängertunnel und Treppenanlagen

Der 1971 errichtete Fußgängertunnel hat eine lichte Weite von 4,28 m und mit den dazugehörigen Treppenanlagen eine Breite von 42 m. Er ist seit geraumer Zeit funktionslos.

Art und Umfang der auszuführenden Leistungen

Tunnel Adenauerplatz

  • Instandsetzungsarbeiten im Tunnel- und Rampenbereich an Fliesen, Fugen und Geländersockeln
  • Asbestbeseitigung im Fugen- und Deckenbereich
  • Instandsetzung der Brüstungswände
  • Abbruch, Erneuerung und Erweiterung der Geländer auf den Brüstungen der Stütz-, Trog- und Tunnelportalwände
  • Anbau einer Brandschutzverkleidung an der Tunneldecke
  • Erneuerung der Tunnelbeleuchtung und Einbau einer Fluchtwegkennzeichnung
  • Instandsetzung des im Tunnel vorhandenen Regenwassersammelbeckens
  • Instandsetzung von Teilen der vorhandenen Rasterstrecke im Rampenbereich

Fußgängertunnel Sybel-Waitz-Straße

  • Teilabbruch bis ca. 2 m unter Straßenoberkante einschließlich der Treppenanlagen
  • Neue Straßen- und Gehwegarbeiten

Kosten
Die Gesamtkosten von ca. 4,0 Mio € für beide Bauvorhaben trägt das Land Berlin.


Icon Kalender Voraussichtliche Bauzeit:
2016 bis I. Quartal 2018

Übersichtsplan Tunnel am Adenauerplatz
Übersichtsplan: Tunnel am Adenauerplatz


adenauerplatzBildergalerie
Fotostrecke: Bauarbeiten (07/2017)


adenauerplatzBildergalerie
Fotostrecke: Bauarbeiten (04/2017)


Bildergalerie
Fotostrecke: Bestandsaufnahme