Verkehr  
 

Radverkehr

Der FahrRat – Runder Tisch zur Radverkehrsentwicklung in Berlin


Beratungsgremium 'FahrRat'; Foto: LK Argus GmbH
Expertengremium zur Radverkehrsentwicklung; Foto: LK Argus GmbH

Der FahrRat ist ein Beratungsgremium, das sich aus verschiedenen Akteuren innerhalb und außerhalb der Verwaltung zusammensetzt. Er unterstützt die für Verkehr zuständige Senatsverwaltung seit vielen Jahren in Fragen der Radverkehrsförderung. Außerdem zeichnet das Gremium jährlich besondere Verdienste um die Förderung des Radverkehrs in Berlin mit der Urkunde FahrradStadtBerlin aus. Die Sitzungen finden drei Mal jährlich statt.

Zusammensetzung des FahrRat

Gemäß des Mobilitätsgesetzes (MobG BE) beschließt das Abgeordnetenhaus über die Zusammensetzung dieses Gremiums. Der Senat hat in seiner Sitzung am 17. September 2019 auf Vorlage der Beschlussfassung des Abgeordnetenhauses vom 29. August 2019 die aktuelle Zusammensetzung des FahrRat beschlossen.

Der FahrRat setzt sich zusammen aus Mitgliedern von Bezirken, Senat, der Polizei, Straßenverkehrsbehörden, der BVG, der S-Bahn Berlin, der Industrie- und Handelskammer, dem Allgemeinen Deutschen Fahrrad-Club (ADFC) Berlin e.V., dem Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND) Berlin e.V., dem Fuss e.V., dem Verkehrsclub Deutschland (VCD) e.V., dem Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft, dem Deutschen Institut für Urbanistik, der landeseigenen Infrastrukturgesellschaft infraVelo und der Fahrradwirtschaft bestehen. Hinzugekommen sind 2019 der Verein „Changing Cities“, Berlins Tourismusorganisation „visitBerlin“, der Landesseniorenbeirat Berlin, der Landesschülerausschuss Berlin und der jeweilige Vertragspartner des Landes Berlin aus dem Bereich Leihfahrradsysteme (derzeit nextbike GmbH).

Die Einbeziehung externer Referenten und von Gästen aus der Stadtgesellschaft zu aktuellen Themen soll weitergeführt werden.


Downloads




Interner Bereich für Mitglieder

Die hier aufgeführten Unterlagen zu Sitzungen des FahrRates sind nur mit einem Passwort zugänglich.