Umwelt  

 

Wasser und Geologie

Vorläufige gesicherte Überschwemmungsgebiete


Mit der Verfügung vom 11.01.2013 wurden im Land Berlin gelegene Überschwemmungsgebiete vorläufig gesichert. Nähere Informationen zur Methodik der Ausweisung sowie zu den baulichen Ver- und Geboten (u.a. Antragsverfahren für Bauvorhaben) sind der Verfügung und dem Hinweisblatt zu entnehmen. Ob Ihr Grundstück in einem vorläufig gesicherten Überschwemmungsgebiet liegt, können Sie den dazugehörigen Karten zur vorläufigen Sicherung der Überschwemmungsgebiete in Berlin an Panke, Erpe und Tegeler Fließ sowie im Spreeabschnitt zwischen Dämeritzsee und Köpenick (Müggelspree), an den Gosener Gewässern und der Unterhavel entnehmen.

Mit der Festsetzung der Überschwemmungsgebiete tritt die Verfügung zur vorläufigen Sicherung in Berlin außer Kraft.

Verordnung und Hinweisblatt



Karten


Lage der Teilkarten
Gewässernetz mit Kartennummern

Informationsveranstaltungen und Bürgerinformation


An den zwei Informationsveranstaltungen wurde umfassend über die Ausweisung von Über-schwemmungsgebieten in Berlin informiert. Am Mittwoch, den 12.06.2013, nutzten rund 50 Bürger und Bürgerinnen in der Hochschule für Technik und Wirtschaft Berlin die Gelegenheit, Näheres über das Verfahren der Ausweisung und die Methodik zu erfahren sowie Nachfragen auf dem kurzen Weg zu klären. Über 100 Bürgerinnen und Bürger nutzten das zweite Infoforum am 19.11.2013 im Bürgersaal des Bezirksamtes Spandau, um sich umfassend über die vorläufige Sicherung von Überschwemmungsgebieten in Berlin zu informieren. Die Vorträge zu den Hintergründen des Verfahrens, der Methodik der Ausweisung und zum Vorgehen stehen Ihnen zur Verfügung:

ZZusätzlich hat sich die Senatsverwaltung mit zwei Bürgerinformationsschreiben an die Betroffenen gewandt.

1. Bürgerinformation (pdf; 1,57 MB)
2. Bürgerinformation (pdf; 1,52 MB)