Bauen  
 

Straßen und Brücken für Berlin

Südliche Rhinstraßenbrücke

Rhinstraßenbrücke
Die bauvorbereitenden Maßnahmen beginnen im ersten Quartal 2017

Die Rhinstraße gehört zum übergeordneten Straßennetz von Berlin und verbindet in Nord-Süd Richtung die Bezirke Marzahn-Hellersdorf, Lichtenberg und Treptow-Köpenick. Sie befindet sich im Stadtbezirk Marzahn-Hellersdorf und bildet mit ihrem südlichen Widerlager die Grenze zum Bezirk Lichtenberg, Ortsteil Friedrichsfelde.

Das Bauwerk überspannt im Bereich des S-Bahnhofes Friedrichsfelde-Ost vier Fernbahn- und zwei S-Bahngleise auf einer Länge von ca. 43,0 Metern.

Auf der Brücke wird der Straßenverkehr je Richtungsfahrbahn zweistreifig geführt. Parallel verläuft der Straßenbahnverkehr der Linien 27 / M17 im Doppelgleis.

Das bestehende Bauwerk wird durch einen Neubau ersetzt und gleichzeitig das Umsteigen zwischen S-Bahn und Straßenbahn verbessert. Die neue Brücke besteht je Fahrtrichtung aus einem separaten Überbau, mit zwei spiegelgleichen Querschnitten. Sie hat je einen Gehweg, einen Radweg und zwei Fahrstreifen.

Analog hierzu entstehen für den Straßenbahnverkehr ebenfalls zwei getrennte, spiegelbildliche Überbauten, zwischen den Überbauten für den KFZ-Verkehr. Es wird jeweils ein BVG-Gleis überführt und der zugehörige Bahnsteig aufgenommen.

Die neuen Straßenbahnhaltestellen erhalten Überdachungen aus Stahl-Glas-Konstruktionen und längere Bahnsteige. Diese liegen teilweise auf der Brücke und werden über zwei neue Treppenanlagen direkt mit dem S-Bahnsteig verbunden.

Des Weiteren wird im Bereich der Deutsche Bahn AG die Sicherheit beim Anprall von Schienenfahrzeugen durch den Bau von neuen Mittelunterstützungen erheblich verbessert und den Normen entsprechend ausgebildet. Dazu werden die vorhandenen Pendelstützen durch Wandscheiben aus Stahlbeton ersetzt.

Bauablauf

Nach Abschluss der Vorarbeiten wird der westliche Überbau für den Fahrzeug- und Fußgängerverkehr gesperrt. Der östliche Überbau bleibt mit je einer Fahrspur für den Fahrzeugverkehr geöffnet. Der Fußgänger- und Radverkehr wird ebenfalls über den östlichen Überbau geleitet. Nach Abriss und Demontage des alten westlichen Überbaus wird mit dem Neubau begonnen. Nach Fertigstellung wird der Verkehr auf den neuen, westlichen Überbau verschwenkt. Anschließend erfolgt der Abbruch und der Ersatzneubau des östlichen Überbaus.

Baubeginn /Bauzeit

Der Beginn von bauvorbereitenden Maßnahmen, z. B. Leitungsverlegungen im S- und Fernbahnbereich, ist für das 1. Quartal 2017 geplant. Inklusive der bauvorbereitenden Maßnahmen, wird sich die Bauzeit über einen Zeitraum von ca. drei Jahren erstrecken. Die vollständige Verkehrsfreigabe ist für 2020 vorgesehen.




Icon Kalender Voraussichtliche Bauzeit:
I. Quartal 2017 bis 2020


Querschnitt der Rhinstraßenbrücke
Querschnitt der Rhinstraßenbrücke


Längsschnitt der Rhinstraßenbrücke
Längsschnitt der Rhinstraßenbrücke


Die Baumaßnahme wird vom Land Berlin im Rahmen der Gemeinschaftsaufgabe "Verbesserung der regionalen Wirtschaftsstruktur" mit Landes- und Bundesmitteln gefördert.