Einschränkungen im Landesamt für Gesundheit und Soziales (LAGeSo)

Das Landesamt für Gesundheit und Soziales (LAGeSo) Berlin öffnet Schritt für Schritt seinen Dienstbetrieb und damit auch die Einrichtungen mit Publikumsverkehr. Um soziale Kontakte zu beschränken und Risikogruppen zu schützen, gelten weiterhin folgende Einschränkungen.

Corona in Berlin

Zentrale Informationen der Berliner Verwaltung zum Coronavirus finden Sie hier: berlin.de/corona

Zentrale Meldestelle Einrichtungsbezogene Impfpflicht

Informationen und Formulare zur Einrichtungsbezogenen Impfpflicht gemäß § 20a IfSG finden Sie hier:
https://www.berlin.de/sen/gesundheit/themen/gesundheitsschutz-und-umwelt/infektionsschutz/corona/
Bitte drucken Sie folgende Formulare aus:
Benachrichtigungsformular einrichtungsbezogene Impfpflicht Berlin und das Selbsteinschätzungsformular
Die Meldungen (ausgefüllte Formulare) können ausschließlich an folgende Postanschrift gesendet werden:
Landesamt für Gesundheit und Soziales Berlin, Zentrale Meldestelle, Postfach 31 09 29, 10639 Berlin

Ukraine

Informationen für Geflüchtete aus der Ukraine und ehrenamtlich Helfende / Інформація для біженців з України і для волонтерів:
berlin.de/ukraine

Inhaltsspalte

Veterinärwesen (Tierschutz, Tierseuchenentschädigung, Tierarzneimittel)

Ukrainische Geflüchtete mit Tieren

Ukrainische Geflüchtete mit Tieren wenden sich für Hilfe und weiteren Kontakt bitte an die

Weitere Hinweise finden Sie auch auf dem Merkblatt der Berliner Tierärztekammer und unter berlin.de/ukraine.

Im Landesamt für Gesundheit und Soziales werden im Bereich des Veterinärwesens Aufgaben von gesamtstädtischer Bedeutung wahrgenommen, insbesondere die Genehmigung und Überwachung von Tierversuchen und Versuchstierhaltungen und die Überwachung tierärztlicher Hausapotheken, aber auch spezielle Aufgaben im Tierseuchenbereich.

Zu den Aufgaben im Fachgebiet Veterinärwesen gehört

  • die Genehmigung und Überwachung von Tierversuchen und
  • die Genehmigung und Überwachung von Versuchstierhaltungen
  • Entgegennahme der Versuchstiermeldung
  • Entgegennahme der Anzeige von Tierschutzbeauftragten
  • die Einfuhr von Wirbeltieren zu Versuchszwecken aus Drittländern
  • die Erhebung von Beiträgen für die Entschädigung von Nutztiere (Tierseuchenkasse), die im Falle einer Tierseuche sterben oder getötet werden müssen
  • die Bescheinigung der Anzeige und die Überwachung tierärztlicher Hausapotheken

Auf den nachfolgenden Seiten finden Sie nähere Informationen zu den oben markierten Stichwörtern.

Interessante Informationen zu den o.g. Themen, insbesondere Tierschutz, erhalten Sie auch über folgende Links:

Blaue Reihe Band 2 Symposium Alternativen zu Tierversuchen

PDF-Dokument (13.5 MB)