Eingliederungshilfe außerhalb des Landes Berlin

Dem Landesamt für Gesundheit und Soziales sind ab dem 01.01.2020 folgende Aufgaben des Trägers der Eingliederungshilfe zugewiesen:

  1. Leistungen für Leistungsberechtigte, die Leistungen des Trägers der Eingliederungshilfe außerhalb des Landes Berlin erhalten,
  2. Leistungen in Form der Persönlichen Assistenz für Menschen mit schwerer Körperbehinderung mit besonderem Pflegebedarf und besonderem Unterstützungsbedarf sowie
  3. die Durchführung besonderer Aufgaben des Trägers der Sozialhilfe, in Form der Wahrnehmung der Aufgaben der Leistungserbringung zur Hilfe zur Pflege in stationären Einrichtungen oder in Form ambulanter betreuter Wohnmöglichkeiten außerhalb des Landes Berlin,

soweit nicht die Jugendämter die Aufgabe wahrnehmen.

Die Zuständigkeit umfasst auch alle gleichzeitig erforderlichen Leistungen der Sozialhilfe.

Bildvergrößerung: Organisationsdiagramm: Das im LAGeSo zuständige Referat II A setzt sich zusammen aus der Arbeitsgruppe II A 1 für Persönliche Assistenz und Hilfe zur Pflege außerhalb Berlins, der Arbeitsgruppe II A 2 und 3 für die Eingliederungshilfe außerhalb Berlins sowie der Arbeitsgruppe II A 4, dem Sozialdienst der Eingliederungshilfe außerhalb Berlins.
Bild: LAGeSo

Eingliederungshilfe in Einrichtungen außerhalb Berlins

Mit dem Inkrafttreten des neuen Leistungs- und Verfahrensrechts im SGB IX wird die Eingliederungshilfe aus der Sozialhilfe des SGB XII zum 01.01.2020 herausgelöst.

Eingliederungshilfen werden für Menschen mit Behinderung oder von einer Behinderung bedrohte Menschen gewährt, um Ihnen die Teilhabe am Leben der Gemeinschaft zu ermöglichen und sie so weit wie möglich unabhängig von Pflege zu machen.

Welche Beispiele für Leistungen der Eingliederungshilfe gibt es?

  • Leistungen zur Sicherung der Teilhabe am Arbeitsleben
  • Hilfen zu einer angemessenen Schulbildung
  • Hilfen zur schulischen Ausbildung für einen angemessenen Beruf, einschließlich des Besuchs einer Hochschule
  • Hilfen zur Ausbildung für eine sonstige angemessene Tätigkeit
  • Hilfen in einer anerkannten Werkstatt für behinderte Menschen nach § 41 Sozialgesetzbuch Neuntes Buch

Das LAGeSo betreut alle Menschen, die bisher in Berlin gelebt haben und in Einrichtungen der Eingliederungshilfe außerhalb der Stadt Berlin betreut werden. Wenn sie Fragen zu Anträgen auf Eingliederungshilfe in Einrichtungen oder betreuten Wohnformen außerhalb Berlins haben, wenden Sie sich bitte an uns.

Antragsvordrucke finden Sie unter:
https://www.berlin.de/sen/ias/service/formulare/