Einschränkungen im Landesamt für Gesundheit und Soziales (LAGeSo)

Das Landesamt für Gesundheit und Soziales (LAGeSo) Berlin schränkt weiterhin aufgrund der Corona-Pandemie seinen Dienstbetrieb ein und schließt seine Einrichtungen mit Publikumsverkehr.
Die Mitarbeitenden bleiben weiterhin Ansprechpartnerinnen und Ansprechpartner für Ratsuchende. Um soziale Kontakte zu beschränken und Risikogruppen zu schützen, gelten weiterhin folgende Einschränkungen.

Corona in Berlin

Zentrale Informationen der Berliner Verwaltung zum Coronavirus finden Sie hier: berlin.de/corona

Inhaltsspalte

Impffahrten mit dem Sonderfahrdienst für schwerbehinderte Menschen im Land Berlin

Pressemitteilung vom 20.01.2021

Das Landesamt für Gesundheit und Soziales (LAGeSo) hat in dieser Woche an über 5000 Berlinerinnen und Berliner einen Infobrief zu Impffahrten mit dem Sonderfahrdienst (SFD) geschickt. Mit dem Sonderfahrdienst können SFD-Berechtigte zu Ihrem Termin für eine Impfung gegen Covid-19 in Berlin gefahren oder von dort abgeholt werden. Dazu zählen auch Fahrten zu Impfungen gegen Covid-19, die zukünftig beispielsweise in Arztpraxen oder anderen Einrichtungen durchgeführt werden.

Den Sonderfahrdienst können stark mobilitätseingeschränkte Personen benutzen, in deren Schwerbehinderten-Ausweis das Merkzeichen T eingetragen ist.

Die Fahrtanmeldungen werden von den Nutzerinnen und Nutzern wie gewohnt über die Sonderfahrdienst-Zentrale per E-Mail, Fax oder Telefon vorgenommen.

Die Abrechnungen der Eigenbeteiligung erfolgen in der bekannten Art und Weise auch für die Fahrten zu den in Berlin errichteten Corona-Impfzentren.

Weitere Infos zum Sonderfahrdienst:
https://www.berlin.de/lageso/behinderung/schwerbehinderung-versorgungsamt/nachteilsausgleiche/sonderfahrdienst/

Pressekontakt: Silvia Kostner, (030) 90229 1014, presse@lageso.berlin.de