Einschränkungen im Landesamt für Gesundheit und Soziales (LAGeSo)

Das Landesamt für Gesundheit und Soziales (LAGeSo) Berlin öffnet Schritt für Schritt seinen Dienstbetrieb und damit auch die Einrichtungen mit Publikumsverkehr. Um soziale Kontakte zu beschränken und Risikogruppen zu schützen, gelten weiterhin folgende Einschränkungen.

Corona in Berlin

Zentrale Informationen der Berliner Verwaltung zum Coronavirus finden Sie hier: berlin.de/corona

Inhaltsspalte

Berufsbild

Die Gesundheits- und Kinderkrankenpflege ist ein eigenständiger Beruf im Gesundheitsversorgungssystem. Gesundheits- und Kinderkrankenpfleger/innen sind im ambulanten und stationären Bereich ( z.B. Krankenhäuser, Sozialstationen, Rehabilitationseinrichtungen, häusliche Krankenpflege) tätig.

Sie wirken pflegerisch bei der Wiedererlangung, Verbesserung, Erhaltung und Förderung der physischen und psychischen Gesundheit der zu pflegenden Menschen mit. Dabei sind die unterschiedlichen Pflege- und Lebenssituationen sowie Lebensphasen und die Selbständigkeit und Selbstbestimmung der zu pflegenden Menschen zu berücksichtigen.

Im Rahmen der Gesundheits- und Kinderkrankenpflege wird eigenverantwortlich der Pflegebedarf ermittelt, eine Pflegeplanung erstellt, die Pflege organisiert, durchgeführt und dokumentiert. Die zu leistenden Pflegemaßnahmen werden unter der Einbeziehung neuester wissenschaftlicher Er-kenntnisse laufend evaluiert und fortentwickelt. Sowohl die zu Pflegenden wie auch deren Angehörige müssen im Rahmen der durchzuführenden Pflegemaßnahmen aktuell beraten, angeleitet und unterstützt werden.

Bei Notfallsituationen müssen lebenserhaltende Sofortmaßnahmen bis zum Eintreffen ärztlicher Hilfe sichergestellt werden. Im Rahmen des Zusammenwirkens mit dem/der Arzt/Ärztin wird die eigenständige Durchführung der ärztlich veranlassten Maßnahmen sowie die assistierende Durchführung von Maßnahmen zur medizinischen Diagnostik, Therapie und Rehabilitation erwartet.

Die Sicherstellung einer reibungslosen interdisziplinären Zusammenarbeit – auch mit den anderen Berufsgruppen im Gesundheitswesen – und die Erarbeitung multidisziplinärer und berufsgruppenübergreifender Lösungen im Hinblick auf die gesundheitlichen Probleme der zu Pflegenden ist heute unabdingbare Voraussetzung eines effektiven Pflegeergebnisses.

Die vielfältigen Tätigkeitsbereiche bieten zahlreiche Möglichkeiten zur Fort- und Weiterbildung.