Natur + Grün  

 

Öffentliche Grün- und Erholungsanlagen

Mexikoplatz


Mexikoplatz

Kontakt

Straßen- und Grünflächenamt
 
Berlin-Karte
Link zum Stadtplan
Bezirk Steglitz- Zehlendorf von Berlin

 
unter Verwendung des FIS-Broker
unter Verwendung des FIS-Broker

Der Mexikoplatz ist mit dem Bau der Eisenbahnlinie Berlin-Potsdam inmitten einer Berliner Vorortkolonie entstanden. Der Bahnhofsvorplatz wurde in den Jahren 1905 bis 1907 vom damaligen Zehlendorfer Gartendirektor Emil Schubert gestaltet. Der Schmuckplatz, der von Wohn- und Geschäftshäusern gefasst wird, besteht aus zwei spiegelbildlich angeordneten Rasensegmenten, die mit gleichartigen Blumenrabatten ausgestattet sind. Die symmetrische Gesamtform wird betont durch zwei Springbrunnen, die beidseitig der Argentinischen Allee angeordnet sind. Die vor den Brunnen liegenden Bänke laden zum Verweilen ein. Der reizvolle Anblick wird ergänzt durch das im Jugendstil erbaute Bahnhofsgebäude und die historischen Straßenleuchten und Beschilderungen.
 
Mexikoplatz
Größe 0,3 ha
Freizeitangebote Verweilen, Besichtigen
Rechtsstatus Grünanlage auf öffentlichem Straßenland, Gartendenkmal
Entstehungszeit 1905-07, Wiederherstellung 1985-87
Landschaftsarchitekt Emil Schubert
Pflege und Unterhaltung Bezirksamt Steglitz-Zehlendorf / Straßen- und Grünflächenamt  Kontakt
Verkehrsverbindungen siehe Stadtplan
fill

Mexikoplatz - Platzansichten

Literatur:
Berlin Grün, Historische Gärten und Parks der Stadt
Grüne Rundfahrt Gärten in der Stadthistorie, Südroute


Mexikoplatz

Mexikoplatz - Bahnhofsgebäude

Mexikoplatz - Luftbild

Weitere Informationen

Öffentliche Brunnen