Bauen  
 

Straßen und Brücken für Berlin

Umbau der Karl-Marx-Allee
zwischen Otto-Braun-Straße und Strausberger Platz


Karl-Marx-Allee nach dem Umbau; Foto: SenUVK; Visualisierung: EVE IMAGES GmbH
Karl-Marx-Allee nach dem Umbau mit Visualisierung des geschützten Radstreifens; Foto: SenUVK; Visualisierung: EVE IMAGES GmbH

Die Erneuerung des gesamten Straßenbereichs der Karl-Marx-Allee zwischen Otto-Braun-Straße und Strausberger Platz, in der Nähe des "Alex", ist Teil der denkmalgerechten Aufwertung der Berliner Mitte.

Die Karl-Marx-Allee einschließlich der benachbarten Bebauung steht als Ensemble unter Denkmalschutz und bleibt in seiner Charakteristik unverändert.


Das Bauvorhaben beginnt am 15.06.2018 mit vorbereitenden Maßnahmen zur Einrichtung der neuen Verkehrsführung.
Ab Montag, den 18.06. wird der Verkehr umgestellt und am 19.06. ist der offizielle Baubeginn.
Die Fertigstellung der Karl-Marx-Allee ist für Sommer 2020 geplant.

Für die Zeit der Baumaßnahme ist mit Verkehrsbeeinträchtigungen zu rechnen und es wird empfohlen, den Bereich weiträumig zu umfahren. weitere Informationen

Seit der Erstbebauung gab es keinerlei Sanierungen. Schäden an den Straßen und Gehwegen machen die Erneuerung in diesem etwa 800 m langen Bereich notwendig. Im Zuge der Erneuerung wird die Straße stadtverträglich umgestaltet. Durch den Umbau werden zwei Fahrstreifen je Richtung und Parkmöglichkeiten für den Kfz-Verkehr geschaffen. In den Kreuzungsbereichen werden zusätzliche Abbiegespuren für einen besseren Verkehrsfluss vorgesehen.

Zur Verbesserung der Bedingungen für den Radverkehr werden in der Karl-Marx-Allee zukünftig komfortable Radverkehrs­anlagen errichtet, die vor widerrechtlichem Befahren durch den Kfz-Verkehr geschützt sind. Im Rahmen eines Versuchs zur Errichtung "Geschützter Radfahrstreifen" werden unmittelbar am Fahrbahnrand bis zu 4 m breite Radfahrstreifen angelegt, die durch einen Sicherheitsstreifen von 1,5 m Breite von dem links daneben liegenden Parkstreifen bzw. Fahrstreifen getrennt sind. Details der Gestaltung werden derzeit abgestimmt.

Die neuen Gehwege werden für mobilitäts­eingeschränkte Menschen ausgestattet. Die Gestaltung der landeseigenen Grünflächen und eine neue Beleuchtung sind weitere Bestandteile des Umbaus.

Baukosten

Die Gesamtkosten der Baumaßnahme - Straßenbau, Baumpflanzungen, Neubau der Beleuchtungsanlage und der Lichtsignalanlagen - betragen rund 13,2 Mio. Euro. Die Kosten für den Aus-, Um- und Neubau der Ver- und Entsorgungsanlagen kommen noch hinzu.


Icon Kalender Voraussichtliche Bauzeit:
Juni 2018 bis Sommer 2020
     

  • Umgestaltung der Karl-Marx-Allee; Foto: SenUVK
    Es ist ein 10 m breiter Mittelstreifen zwischen den Fahrbahnen geplant. Auf beiden Seiten soll parken möglich sein.
  • Umgestaltung der Karl-Marx-Allee; Foto: SenUVK
    Weitere Parkstreifen in der jeweiligen Fahrtrichtung entstehen zwischen dem rechten Fahrstreifen und den geschützten Radfahrstreifen.

  • Umgestaltung der Karl-Marx-Allee; Foto: SenUVK
    Zurzeit sind die Gehwege an vielen Stellen beschädigt. Sie werden erneuert.

  • Umgestaltung der Karl-Marx-Allee; Foto: SenUVK
    Die Gehwegbereiche werden nach denkmalgerechten Prämissen gestaltet.

  • Umgestaltung der Karl-Marx-Allee; Foto: SenUVK
    Die Gehwegbereiche werden nach denkmalgerechten Prämissen gestaltet.

  • Umgestaltung der Karl-Marx-Allee; Foto: SenUVK
    Die Radwege sind in einem schlechten Zustand. Die künftigen geschützten Radfahrstreifen werden bis zu 4,00 m breit sein.

  • Umgestaltung der Karl-Marx-Allee; Foto: SenUVK
    Im Bereich der U-Bahnausgänge werden Querungsmöglichkeiten angeboten.

  • Umgestaltung der Karl-Marx-Allee; Foto: SenUVK
    Alle öffentlichen Straßenlandbereiche werden in die Neugestaltung einbezogen.

  • Umgestaltung der Karl-Marx-Allee; Foto: SenUVK
    Die neuen Gehwege werden für mobilitäts­eingeschränkte Menschen ausgestattet.

  • Umgestaltung der Karl-Marx-Allee; Foto: SenUVK
    Eine freie Sicht auf das denkmalgeschützte Filmtheater International wird durch Wegfall von Baumstandorten ermöglicht.
  • Umgestaltung der Karl-Marx-Allee; Foto: SenUVK
    Die Umbauarbeiten beginnen im Juni 2018.



Fotos: SenUVK

Flyer