Informationen des Landes Berlin für Geflüchtete aus der Ukraine

Vorbereitungsdienst

Frau vor grüner Tafel hält ein Buch chalkboard reading book

Die Lehrkräfteausbildung im Land Berlin verläuft in zwei Phasen: Erster Schritt ist ein Universitätsstudium, das mit dem lehramtsbezogenen Master-Abschluss erfolgreich beendet wird. In Phase Zwei folgt die schulpraktische Ausbildung mit dem Vorbereitungsdienst.

Das Studium und der Vorbereitungsdienst bilden die Berliner Schulstruktur ab und sind für folgende drei Lehrämter möglich:

  • Lehramt an Grundschulen
  • Lehramt an Integrierten Sekundarschulen und Gymnasien oder
  • Lehramt an beruflichen Schulen

Der Vorbereitungsdienst dauert für alle Lehrämter einheitlich 18 Monate.

Für alle sonderpädagogischen Förderschwerpunkte werden Spezialisten benötigt. Deshalb können sonderpädagogische Fachrichtungen in allen Lehrämtern im Austausch für ein Fach studiert werden.

Wenn Sie eine sonderpädagogische Fachrichtung studiert haben, werden Sie entsprechend Ihres Studienschwerpunktes unter Berücksichtigung der weiteren Fächer einem der oben genannten Lehrämter zugeordnet.

Keine persönlichen Sprechzeiten

Eine telefonische Erreichbarkeit ist aufgrund personeller Engpässe und wegen des hohen Arbeitsaufkommens aktuell nur stark eingeschränkt möglich. Bitte stellen Sie Nachfragen per E-Mail. Vielen Dank.

Telefonisch
+49 30 90227-6216 (Buchstaben A – F)
+49 30 90227-6198 (Buchstaben G – Le)
+49 30 90227-6971 (Buchstaben Li – Schi)
+49 30 90227-6754 (Buchstaben Schl – Z)

Mi: 9:30 – 12:00 Uhr und 13:00 – 15:00 Uhr
Fr: 9:30 – 12:00 Uhr und 13:00 – 14:00 Uhr

oder per E-Mail an vorbereitungsdienst@senbjf.berlin.de

Die nächsten Einstellungstermine

Einstellung Bewerbungsschluss Nachreichfrist für Zeugnisse
11.08.2022 22.03.2022 verlängert bis 21.07.2022
30.01.2023 13.09.2022 verlängert bis 09.01.2023
17.08. 2023 28.03.2023 09.05.2023
  • Bitte beachten Sie, dass es sich bei den Terminen zum Bewerbungsschluss um Ausschlussfristen handelt und ein Nachreichen von Unterlagen, mit Ausnahme des Zeugnisses der Ersten Staatsprüfung oder des lehramtsbezogenen Master-Abschlusses, nicht möglich ist.

Maßgebend für einen rechtzeitig gestellten Zulassungsantrag ist der Eingang bei der Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Familie.

Vorbereitungsdienst in Teilzeit

Der Vorbereitungsdienst kann auf Antrag auch in Teilzeit absolviert werden. In diesem Fall dauert er 24 Monate. Der Antrag muss mit der Bewerbung um Aufnahme in den Vorbereitungsdienst gestellt werden.

Sollten Sie sich für die Teilzeit entscheiden, beachten Sie bitte Folgendes:

  • Wird der Antrag aus familiären Gründen (Betreuung von Kindern unter 18 Jahren oder von pflegebedürftigen Angehörigen) gestellt, kann eine Berufung in das Beamtenverhältnis auf Widerruf erfolgen.
  • Erfolgt der Teilzeitantrag aus anderen Gründen oder ohne Angabe von Gründen, wird die Ausbildung in einem öffentlich-rechtlichen Ausbildungsverhältnis absolviert.
  • Die Teilzeitregelung ändert nichts an den Ausbildungsverpflichtungen. Es müssen alle Verpflichtungen gemäß der Verordnung über den Vorbereitungsdienst und die Staatsprüfung für Lehrämter erfüllt werden, allerdings nicht in 18, sondern in 24 Monaten. Die Ausbildungszeit wird also gestreckt.
  • Die monatliche Unterhaltsbeihilfe reduziert sich auf 75 % des regulären Betrags. Bei Beschäftigung im öffentlich-rechtlichen Ausbildungsverhältnis sind Sozialversicherungsbeiträge zu entrichten.

Bewerbungsunterlagen

Wenn Sie keinen lehramtsbezogenen Abschluss (Master of Education oder Erste Staatsprüfung für ein Lehramt) nachweisen, ist eine Bewerbung für den herkömmlichen Vorbereitungsdienst nicht möglich.Die nachfolgenden Unterlagen in diesem Fall bitte nicht verwenden!

Bewerbungsformulare

PDF-Dokument - Stand: Februar 2022

Häufig gestellte Fragen zum Bewerbungsverfahren

PDF-Dokument (335.5 kB) - Stand: Februar 2022

Besoldung bzw. Vergütung von Lehramtsanwärterinnen und -anwärtern im Schuldienst des Landes Berlin

PDF-Dokument (468.1 kB) - Stand: Januar 2022

Handbuch Vorbereitungsdienst

Den rechtlichen Rahmen für die zweite Phase der Lehrkräfteausbildung (Vorbereitungsdienst) in Berlin bilden das Lehrkräftebildungsgesetz von 2014 (LBiG) und die Verordnung über den Vorbereitungsdienst und die Staatsprüfung für Lehrämter von 2014 (VSLVO). Diese Verordnung wurde 2021 aktualisiert und weiterentwickelt. Gleichzeitig haben in den letzten Jahren neue Entwicklungen zu Veränderungen in der Ausbildung von Lehrkräften geführt. Neue Wege in den Beruf der Lehrkraft führten zu mehr Heterogenität in den Ausbildungsgruppen. Die Möglichkeiten der Digitalisierung erforderten andere Formen des Lehrens und Lernens. Die Leitlinien des Berliner Vorbereitungsdienstes wurden entsprechend weiterentwickelt und das gemeinsame Verständnis von Ausbildung geschärft.

Auf dieser Grundlage ist das Handbuch Vorbereitungsdienst nicht nur aktualisiert, sondern vollkommen überarbeitet und neu strukturiert worden. Es fasst weiterhin alle notwendigen Informationen und Unterlagen als Handreichung gem. der VSLVO zusammen. Damit ist das Handbuch nicht nur ein Nachschlagewerk zum Berliner Vorbereitungsdienst, sondern der verbindliche Handlungsrahmen für eine vergleichbare Ausbildung in den Schulpraktischen Seminaren.

Im ersten und zweiten Kapitel werden die Rahmenbedingungen des Berliner Vorbereitungsdienstes und die Leitlinien für die Ausbildung dargestellt. Das dritte Kapitel gibt einen Überblick zu dem in der VSLVO festgelegten organisatorischen Rahmen. Ergänzt wird dies durch einen Materialteil, in dem vor allem die Inhalte der modularisierten Ausbildung benannt sind. Der Anhang beinhaltet u. a. weiterführende Texte als Anregung zur Vertiefung einzelner Ausbildungsaspekte.

Handbuch Vorbereitungsdienst

(1. Auflage 2021)

PDF-Dokument (13.1 MB)

Zusatzqualifikation für den bilingualen Sachfachunterricht (CLIL)

Ausbildungsbegleitend können Sie eine Zusatzqualifikation für den bilingualen Sachfachunterricht (CLIL-Unterricht) erwerben, sofern Sie die Zugangsvoraussetzungen dafür erfüllen. Detaillierte Informationen dazu finden Sie im Leitfaden für den Erwerb der CLIL-Zusatzqualifikation im Vorbereitungsdienst.

Leitfaden zur CLIL-Zusatzqualifikation im Vorbereitungsdienst

PDF-Dokument (445.5 kB)

Quereinstieg mit berufsbegleitendem Vorbereitungsdienst

Der berufsbegleitende Vorbereitungsdienst kann bei Erfüllung aller Voraussetzungen nur im Rahmen einer unbefristeten Einstellung absolviert werden.

Informationen über Bewerbungsmöglichkeiten und für die Zulassung zum berufsbegleitenden Vorbereitungsdienst finden Sie auf unserer Website zum Quereinstieg.

Beratung zum Vorbereitungsdienst

Für alle Fragen zur Durchführung, Organisation, Gestaltung und inhaltlichen Konzeption des Vorbereitungsdienstes stehen Ihnen Yamina Ifli und Jörg Textor zur Verfügung.