Corona-Informationen

Die Präsenzpflicht in den Berliner Schulen bleibt aufgehoben. Ab dem 12. April findet für die Jahrgangsstufen 1 bis 6 sowie 10 bis 13 Wechselunterricht in halber Klassenstärke statt. Schülerinnen und Schüler sollten vor dem Schulbesuch einen der ausgegebenen Schnelltests anwenden. Ab dem 19. April starten auch die Jahrgangsstufen 7,8 und 9 in den Wechselunterricht, die Schnelltests werden zwei Mal wöchentlich verpflichtend in der Schule durchgeführt.

Seit dem 8. April bieten die Kitas auf Basis einer Liste der systemrelevanten Berufe nur noch Notbetreuung an.

Hotline zum Schulbetrieb (bis 13 Uhr) +49 30 90227-6000 | Hotline zum Kitabetrieb (bis 13 Uhr) +49 30 90227-6600

Inhaltsspalte

Abitur

Abituraufgaben-Ordner
Bild: SenBJW

Mit dem Abitur stehen Ihnen alle Möglichkeiten offen – von der Aufnahme eines Studiums, eines dualen Studiengangs oder einer anspruchsvollen Berufsausbildung. Wählen Sie die Leistungskurse und Prüfungsfächer entsprechend Ihren Interessen und Stärken und setzen Sie Ihre Karriere nach der erfolgreichen Reifeprüfung fort.

Auf Kurs zum Abitur

Kurse wählen, Prüfungsfächer festlegen, Punkte sammeln – der Weg durch die gymnasiale Oberstufe will gut vorbereitet und die Fächerwahl gut überlegt sein. Sie haben die Möglichkeit, die Zeit bis zum Abitur entsprechend Ihren eigenen Stärken und Interessen zu gestalten und Schwerpunkte für einen späteren Studien- oder Berufswunsch zu setzen.

Die Broschüre “Auf Kurs zum Abitur” bietet alle Informationen zur Einführungs- und zur Qualifikationsphase, zur Fächerwahl und zur Abiturprüfung.

Musterbogen und Checkliste
Auf dem Musterbogen können Sie Ihre Kurswahl testweise eintragen. Die Checkliste zur Fächer- und Kurswahl und die von Ihrer Schule bereitgestellte Tabelle der Wahlmöglichkeiten soll Ihnen bei der Auswahl helfen. Die Tabelle enthält alle an Ihrer Schule möglichen Prüfungsfachkombinationen.

Prüfungsvorgaben für das Abitur

Für das Abitur erhalten die Schulen verpflichtende Prüfungsvorgaben, die sich an den Rahmenlehrplänen für die Qualifikationsphase orientieren. Für die Lehrkräfte sind sie Grundlage für die Vorbereitung Ihrer Schüler auf das Abitur. Die Schüler können anhand dieser Vorgaben schon jetzt erfahren, was in den Prüfungen ihrer belegten Kurse auf sie zukommt.

Änderungen der Prüfungsvorgaben wegen Corona

Aufgrund der Corona-Pandemie wurden einige Vorgaben für die Abiturprüfung im Schuljahr 2020/2021 geändert. Diese Änderungen betreffen den Umfang der bereitgestellten Aufgabensets, die Art des Auswahlverfahrens am Prüfungstag, die Bearbeitungszeiten sowie das Genehmigungsverfahren im Rahmen der Prüfungsvorgaben für (weitere) Nachschreibetermine.

Die fachlich-inhaltlichen Vorgaben zu den Prüfungsaufgaben in den einzelnen Fächern bleiben unverändert. Ausführliche Informationen dazu erhalten die Abiturientinnen und Abiturienten von ihren Lehrkräften.

Die geänderten Prüfungsvorgaben sind zusammengefasst in der Verwaltungsvorschrift Nr. 4/2021.

Die fünfte Prüfungskomponente im Abitur

Zum Bestehen des Abiturs gehören nicht nur erfolgreiche Prüfungen in den vier Fächern, sondern auch eine zusätzliche Prüfungskomponente, in der die Schüler ihre Kompetenz, fachübergreifend und selbstständig an einem Thema zu arbeiten, in einer besonderen Lernleistung oder einer Präsentationsprüfung unter Beweis stellen müssen.

Je nach seinen individuellen Stärken kann der Schüler wählen, ob er die Ergebnisse mündlich präsentiert oder schriftlich erarbeitet. Als besondere Lernleistung können nicht nur kurs- oder seminarbezogene Arbeiten, sondern auch Wettbewerbsleistungen gelten. Schüler mit gleichem Interesse können gemeinsam an einem Thema arbeiten.

Diese Prüfungsform als Teil einer neuen Lernkultur hat bei den Schülern eine hohe Akzeptanz und bringt Leistungen hervor, die oft weit über den Erwartungen liegen und die vielfältigen Facetten der Schülerpersönlichkeiten deutlich werden lassen.

Eine Handreichung bietet Schülern und Lehrern einen umfangreichen Überblick über Form und Durchführung der fünften Prüfungskomponente im Abitur, von den rechtlichen Rahmenbedingungen bis hin zur Checkliste für das Prüfungsgespräch.

Prüfungen im Fach Darstellendes Spiel

Die Handreichung gibt Lehrkräften und Schülerinnen und Schülern Hinweise auf praktische Beispiele und informiert über die rechtlichen Grundlagen von Prüfungen im Fach Darstellendes Spiel:
  • Präsentationsprüfung im Rahmen des MSA
  • Prüfung im vierten Abiturprüfungsfach
  • Prüfung im Rahmen der fünften Prüfungskomponente des Abiturs (Besondere Lernleistung oder Präsentationsprüfung)
    Das Material baut auf den Prüfungserfahrungen verschiedener Kolleginnen und Kollegen des Faches auf, die sie in den vergangenen Jahren gesammelt haben.

Anerkennung der Fachhochschulreife

Die Fachhochschulreife berechtigt zu einem Studium an einer Fachhochschule. Wer die gymnasiale Oberstufe, ein Kolleg oder ein Abendgymnasium ohne bestandene Abiturprüfung vorzeitig verlassen hat, kann seine Leistungen für die Fachhochschulreife einbringen.

Das gilt auch für Absolventen der Nichtschülerprüfung Abitur. Die Fachhochschulreife setzt sich aus zwei Teilen, dem schulischen und dem berufsbezogenen Teil zusammen.