Berufliche Schulen

OSZ Schüler
Bild: SenBJW

Die beruflichen Schulen in Berlin sind nach Berufsfeldern bzw. Berufsfeldschwerpunkten zu Oberstufenzentren (OSZ) unter einem gemeinsamen Dach zusammengefasst.

Neben dem Besuch der Berufsschule in Verbindung mit einer betrieblichen Ausbildung in anerkannten Ausbildungsberufen bietet Berlin unter anderem folgende Ausbildungsgänge an:

  • Vollschulische Berufsausbildung an Berufsfachschulen,
  • Erwerb der Fachhochschulreife, der fachgebundenen Hochschulreife und der allgemeinen Hochschulreife an Fachoberschulen,
  • Erwerb der fachgebundenen Hochschulreife und der allgemeinen Hochschulreife an Berufsoberschulen,
  • Gymnasiale Oberstufe an beruflichen Gymnasien mit einem beruflich orientierenden Bildungsangebot zum Erwerb der allgemeinen Hochschulreife im Abitur und
  • Angebote zur vertiefenden beruflichen Aus- und Weiterbildung an Fachschulen.

Außerdem werden in der Regel die berufsausbildungsvorbereitenden Lehrgänge

  • Berufsvorbereitung (BV),
  • Berufsqualifizierender Lehrgang (BQL),
  • Berufsqualifizierender Lehrgang für Schülerinnen und Schüler mit Förderbedarf (BQL-FL),
  • Berufsqualifizierender Lehrgang Teilzeit (BQL-TZ); die einjährige Berufsfachschule,
  • der Schulversuch „Integrierte Berufsausbildungsvorbereitung“ (IBA) in Oberstufenzentren eingerichtet.

Am Ende einer erfolgreichen Berufsausbildung können Sie die Berufsbildungsreife (BBR) und bei entsprechenden Leistungen die erweiterte Berufsbildungsreife (eBBR) oder den mittleren Schulabschluss (MSA) auch ohne besondere Prüfung erwerben. Die Fachhochschulreife und das Abitur können Sie zeitsparend in doppelt qualifizierenden Bildungsgängen zusammen mit einem Berufsabschluss erreichen.

Bildungsgänge der Beruflichen Schulen

Alle Informationen zu den angebotenen Bildungsgänge an den beruflichen Schulen finden Sie hier:

Für einen einfachen Überblick können Sie das Schaubild zu allen Bildungsgängen nutzen.