Corona-Informationen

Die Schulen sind bis zu den Ferien im pandemiebedingten Regelbetrieb mit vollständigen Lerngruppen. Die Präsenzpflicht bleibt aufgehoben, es besteht weiterhin eine Testpflicht für die Schulgemeinschaft.

Die Kitas und Einrichtungen der Kindertagespflege sind für alle Familien und Kinder geöffnet, spätestens ab dem 21. Juni gilt der Regelbetrieb.

Hotline zum Schulbetrieb (bis 13 Uhr) +49 30 90227-6000 | Hotline zum Kitabetrieb (bis 13 Uhr) +49 30 90227-6600

Inhaltsspalte

Schulpsychologische und Inklusionspädagogische Beratungs- und Unterstützungszentren (SIBUZ)

Berlinkarte SIBUZ farblich
Link zu Charlottenburg-WilmersdorfLink zu Friedrichshain-KreuzbergLink zu LichtenbergLink zu Marzahn-HellersdorfLink zu MitteLink zu NeuköllnLink zu PankowLink zu ReinickendorfLink zu SpandauLink zu Steglitz-ZehlendorfLink zu Tempelhof-SchönebergLink zu Treptow-Köpenick

In allen Berliner Beratungs- und Unterstützungszentren steht Schülerinnen und Schülern, Eltern und dem Schulpersonal ein Team von Fachkräften der Schulpsychologie und der Pädagogik zur Verfügung. Wir beraten und unterstützen Sie zu Fragen rund um das Thema „Lernen und Verhalten“. Auch Schulen begleiten wir auf ihrem Weg hin zur inklusiven Schule.

Unsere Angebote sind kostenfrei, vertraulich und neutral. Unsere Mitarbeiterinnen
und Mitarbeiter unterliegen der besonderen Schweigepflicht.

Corona und Beratung durch das SIBUZ

Die aktuelle Situation stellt alle vor besondere Herausforderungen und kann Belastungen und Krisen auslösen, die Beratung erfordern. Die SIBUZ in Berlin sind für Eltern, Schülerinnen und Schüler aller Schulformen und das pädagogische Personal täglich erreichbar.

Eltern können sich genauso wie Schülerinnen und Schüler beraten lassen (Anlässe wie z.B. “Es gibt zu Hause viele Konflikte mit meinem Kind wegen der Schule”, “Mein Kind verweigert das Lernen zuhause”, “Ich habe Konflikte mit meinen Eltern wegen der Schule”, “Ich habe Konflikte mit der Schule”, “Mein Kind schafft die Anforderungen nicht”, „Ich fühle mich mit dem Lernen alleine gelassen“).

Auch Lehrkräfte, Erzieherinnen und Erzieher und Schulleitungen können sich Rat holen (Anlässe wie z.B. “Ich mache mir Sorgen um einen Schüler/ eine Schülerin meiner Klasse bzw. Schule”, „Ich fühle mich durch die aktuelle Situation beruflich stark belastet“).

Wenn Sie Beratung benötigen, können Sie Kontakt zu dem SIBUZ aufnehmen, in dessen Bezirk sich Ihre Schule befindet.

Beratungsthemen der SIBUZ

Im SIBUZ Ihres Bezirks können Sie sich zu vielen Themen rund um Schule, Förderung oder Lernen beraten lassen. In einer Übersicht haben wir für Sie die verschiedenen Themenbereiche der SIBUZ aufgelistet.

SIBUZ Infobrief

Die Infobriefe informieren Sie alle drei Monate zu aktuellen Themen, die von SIBUZ-Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern in Zusammenarbeit mit der Bildungsverwaltung verfasst werden. Thematische Beratungs- und Unterstützungsangebote für Schulen und beteiligte Akteure finden Sie auf jedem Info-Brief. Weitere Informationen

Schülerinnen und Schüler im Mittelpunkt

Schüler im Klassenraum

Sie können sich mit schulbezogenen Anliegen an uns wenden. Wir beraten und unterstützen Sie bei Fragen zur Schullaufbahn, individuellen und sonderpädagogischen Förderung sowie bei der Bewältigung von Schwierigkeiten im Erleben und Verhalten, beim Lesen, Schreiben oder Rechnen. Ebenso beraten wir Sie zur Begabungsförderung Ihres Kindes.

Angebote für das Schulpersonal

Lehrer in Gesprächsrunde

Wir bieten Lehrkräften, pädagogischen Fachkräften und Schulleitungen vielfältige Angebote zu schulpsychologischen sowie zu inklusions- und sonderpädagogischen Themen. Wir unterstützen durch Beratung, Supervision und Coaching. Die Angebote richten sich an Einzelne, Teams und Kollegien.

In der Not

Junge sitzt allein im Schulflur

Bei Gewaltvorfällen, Krisen und Notfällen unterstützen speziell qualifizierte Fachkräfte der Schulpsychologie die Berliner Schulen. Um im Notfall angemessen handeln zu können, stehen allen Schulen die Notfallpläne für Berliner Schulen zur Verfügung.

Inklusive Schulentwicklung, Beratung und Prävention für Schulen

Wir beraten Schulen bei der Entwicklung und Umsetzung eines inklusiven Schulprogramms zum ganztägigen und barrierefreien Lernen. Wir unterstützen bei der Entwicklung des Unterrichts und spezieller Förder- und Präventionskonzepte.

Gemeinsam mit Schulen entwickeln wir tragfähige Konzepte zur Gewaltprävention, Suchtprävention, zum sozialen Lernen sowie zur Gesundheitsförderung. Außerdem begleiten wir Schulen bei der Schul- und Teamentwicklung.