Koordinationsstelle Schulbibliotheken im Medienforum

Studentin in Bibliothek

Seit Mai 2021 wurde eine Stelle zur Koordination Berliner Schulbibliotheken geschaffen. Der in den Richtlinien des Senats geforderte Aufbau eines Koordinierungs- und Kompetenzzentrums für Schulbibliotheken wurde inzwischen durch die Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Familie umgesetzt, mit dem Ziel, eine einheitliche IT-Infrastruktur zu schaffen, um Schulbibliotheksbestände sichtbar zu machen.

Mit der Novellierung des Schulgesetzes fand zum Ende 2021 ein Paradigmenwechsel hinsichtlich der Bedeutung von Schulbibliotheken statt. Erstmalig wurde im § 16 (2) der Bestandsschutz von bereits bestehenden Schulbibliotheken aufgenommen sowie die Errichtung neuer Schulbibliotheken bei Bewilligung durch die Schulkonferenz in Aussicht gestellt. Neu ist ebenso die Bereitstellung zweckgebundener Etatmittel für die Erfüllung von Schulbibliotheksaufgaben.

Via Pilotierung wurde zunächst mit einer Datenerhebung, um den Status Quo der Schulbibliotheken sichtbar zu machen, begonnen. Treptow-Köpenick fungiert als Pilotbezirk und in Kooperation mit der zuständigen Schulbibliothekarischen Arbeitsstelle im Schulamt, Fr. Frübing, wird die Implementierung gestartet.

  • Welche Möglichkeiten bestehen zur Personalfinanzierung, um den Bibliotheksbetrieb aufrecht zu erhalten?
  • Wo finden Sie wissenswerte Materialien zur Open-Source-Software Koha

    Thematisch sind Handbücher für die jeweiligen Module verfügbar. Diese werden unter der Creative Commons Lizenz CC-BY angeboten und sind im BSZ Wiki frei zugänglich

    (Stand: 30.06.2022)