Berliner Ereignisse

Strandbars locken an die Spree

Sie sind der Sommer-Hit in Berlin - und es werden jedes Jahr mehr: Strandbars mitten in der Metropole lassen vergessen, dass die Karibik weit weg ist. Denn wozu noch Meer, wenn Sonne und Sand, kühle Drinks und heiße Rhythmen auch Großstädter und Stadttouristen mit maritimem Flair bezaubern? Weitere Informationen

Sei Stadt, sei Wandel, sei Berlin

Die Berlinerinnen und Berliner stehen im Mittelpunkt der neuen Hauptstadtkampagne von Berlin, die der Regierende Bürgermeister Klaus Wowereit am 11. März 2008 der Öffentlichkeit vorstellte. „Das größte Kapital unserer Stadt Berlin sind die Menschen, die hier leben. Weitere Informationen

Ganz Berlin auf einen Klick

Berlin verzeichnet jährlich einen neuen Besucherrekord. Täglich kommen über 200.000 Gäste, um sich von der Stadt faszinieren zu lassen. Auf dem Internetportal der Stadt unter www.berlin.de sind es sogar noch sehr viel mehr: mehr als 1,5 Millionen Besucher aus aller Welt sind hier täglich Weitere Informationen

Fleißige Hände und nickende Disteln am Brixplatz

Der Ortsteil Westend im Bezirk Charlottenburg-Wilmersdorf war anfangs nur eine sandige Hochfläche, bebaut mit einigen Mühlen. Doch nach und nach entwickelte sich Westend zu einer bevorzugten, grünen Wohngegend. Weitere Informationen

Einsteins Gäste in Caputh 1929 - 1932

In den Jahren 1929 - 1932 findet Albert Einstein Ruhe und Erholung vom Großstadttrubel in seinem Sommerhaus in Caputh am Rande der Havel. Auch heute lohnt sich für die Bewohner der Metropole ein Besuch in der Provinz. Weitere Informationen

Ein hochkarätiges Angebot

Ob es Jessica Schwarz zur Berlinale-Eröffnung heiß wurde? Denkbar wäre es schon - und dies nicht wegen der Rolling Stones, sondern wegen der bunten Steine, mit denen sich die junge Schauspielerin für ihren Auftritt auf dem roten Teppich geschmückt hatte. Weitere Informationen

Ein Familienfoto mit 280 Verwandten - In Berlin trafen sich die Nachfahren des jüdischen Aufklärers Moses Mendelssohn

Die 280 Nachfahren Mendelssohns stellen sich auf der Freitreppe des Konzerthauses auf dem Gendarmenmarkt zum Familienfoto auf. Hier wurde 1827 die einzige Oper von Felix Mendelssohn-Bartholdy uraufgeführt. Weitere Informationen

Die Wiederbelebung der Königlichen Gartenlehranstalt

Die Idee entwickelte sich im Laufe der vielen Jahre, die ich in England lebe und arbeite. Und dabei hat mich natürlich die englische Gartenkultur stark inspiriert. In Deutschland wird heute viel in die Restaurierung von historischen Gärten und Parks investiert. Weitere Informationen

Die Temporäre Kunsthalle Berlin

Der Ansatz der Temporären Kunsthalle Berlin ist ebenso dezidiert wie pragmatisch. Sie will den überschaubaren Zeitraum während des Abrisses des Palastes der Republik und dem Baubeginn für das Humboldtforum nutzen, um der seit vielen Jahren international äußerst aufmerksam verfolgten und Weitere Informationen

Die Komische Oper Berlin wird 60

Als die sowjetische Militäradministration dem österreichischen Regisseur Walter Felsenstein 1947 den Auftrag erteilte, das Haus in der Behrenstraße zu übernehmen und die Komische Oper Berlin zu begründen, konnte niemand ahnen, als wie folgenreich sich dieser Schritt erweisen sollte. Weitere Informationen

Die Berliner Stadtreinigung - Mit viel Herz für eine glänzende Stadt

„Igitt!“ und „Bäh!“ - Müll und Dreck gehören nicht unbedingt zu den Dingen, mit denen sich die Menschen gerne beschäftigen. Zwar produziert jeder einzelne viel davon, doch mit der Beseitigung möchte er sich möglichst nicht beschäftigen. Weitere Informationen

Berlin - ein Name, viele Gesichter und Geschichten

Berlin hat schon viel erlebt. Bei seiner Gründung im Jahre 1874 bestand es nur aus einer Post, die später zum Hotel umgebaut wurde. Glücklicherweise liegt es seit jeher an einer viel befahrenen Straße, sodass stets genug Übernachtungsgäste kamen. Weitere Informationen

Am Kupfergraben 10

„Am Kupfergraben“ klingt nicht nur nach einer sehr exklusiven Adresse, es handelt sich um eine der nobelsten Berlins. Hier, direkt neben der Museumsinsel, mitten in der Stadt, hat Kunstsammler Heiner Bastian sein Galeriehaus errichten lassen. Weitere Informationen