Inhaltsspalte

Neuerscheinungen auf dem Büchermarkt

Sie glaubten Deutsche zu sein. Martha Liebermann-Marckwald: Eine Familiengeschichte zwischen preußisch-jüdischer Herkunft und Shoah

André Schmitz, Staatssekretär für Kulturelle Angelegenheiten bei der Senatskanzlei, sagt über dieses Buch: „Als bedeutendster Vertreter des deutschen Impressionismus und Präsident der Berliner Sezession war Max Liebermann eine der bekanntesten Persönlichkeiten des alten Kaiserreiches und der Weimarer Republik. Weitere Informationen

Nur uns gibt es nicht wieder: Erinnerungen an meinen Vater Eugen Spiro, meine Vettern Balthus und Pierre Klossowski, die Zwanziger Jahre und das Exil

Heute ist Eugen Spiro weithin vergessen. In der Weimarer Republik aber war er einer der berühmtesten Impressionisten und Porträtmaler in Berlin. Er floh vor den Nazis in die USA und musste dort erleben, wie der einst große Ruhm bald erlosch. Weitere Informationen

Die Kraft der Musik: Das West-Eastern Divan Orchestra

Das West-Eastern Divan Orchestra wurde 1999 von Daniel Barenboim und Edward Said in Weimar gegründet. Es vereinigt Musiker aus verschiedenen Ländern des Nahen Ostens. Weitere Informationen

Der Jüdische Friedhof Weißensee. Momente der Geschichte

Der Jüdische Friedhof Berlin-Weißensee ist einer der schönsten und größten jüdischen Friedhöfe in Europa. Bis heute verbindet er Menschen und Schicksale aus der ganzen Welt. Weitere Informationen