Berliner Ereignisse

Sechs Wohnsiedlungen der Berliner Moderne sind Weltkulturerbe

Am 7. Juli 2008 hat das Welterbekomitee der UNESCO im kanadischen Québec sechs Siedlungen der Berliner Moderne in die Liste des UNESCO-Welterbes aufgenommen. Nach Schloss Glienicke und der Pfaueninsel als Teil des UNESCO-Gebiets der Preußischen Schlösser und Gärten (Welterbe seit 1990) und der Weitere Informationen

Liebeserklärung an Berlin

Deutschlands bekanntester Kameramann Michael Ballhaus hat sich aus Hollywood zurückgezogen. Jetzt lebt der 72-Jährige wieder an der Spree - und dreht einen Film über seine Geburtsstadt. Es gibt so vieles, wofür es sich lohnt, in Berlin zu leben. Zum Beispiel: Spazieren gehen am Schlachtensee. Weitere Informationen

Gedenken an den 75. Jahrestag der Bücherverbrennung

Am 10. Mai dieses Jahres wurde in Berlin in den Bibliotheken und Literaturhäusern mit zahlreichen Veranstaltungen und Lesungen der Bücherverbrennung im Jahre 1933 gedacht. Die Humboldt-Universität, das spanische Kulturinstitut Cervantes und der Berliner SPD-Landesverband luden auf dem Bebelplatz Weitere Informationen

Erfolgreich und sozial

Der jüdische Kaufmann Oscar Tietz (1858 bis 1923) prägte als Gründer und Inhaber des Warenhauskonzerns „Hermann Tietz“ sowie als Gründungspräsident des Verbandes Deutscher Waren- und Kaufhäuser und Initiator des heutigen Hauptverbandes des Deutschen Einzelhandels die Entwicklung des Weitere Informationen

Eine Veranstaltungshalle der Superlative: Die O2 World

Kennen Sie ein Gebäude in Berlin, in das das Brandenburger Tor hineinpasst? Seit September 2008 gibt es diesen Ort: die O ~2~ World. Zwischen dem Ostbahnhof und der Warschauer Brücke finden Sport-, Unterhaltungs- und Konzerthighlights in einer der modernsten Multifunktionsarenen der Welt statt. Weitere Informationen

Ein Stück Berlin wiederhergestellt - Das Charlottenburger Tor wurde restauriert

Das Charlottenburger Tor erstrahlt wieder in neuem Glanz. Nachdem es seit August 2004 durch die Stiftung Denkmalschutz Berlin restauriert und saniert wurde, übergab die Stiftung das Tor wieder dem Bezirk Charlottenburg-Wilmersdorf. Weitere Informationen

Ein elektronischer Mauer-Stadtführer

Touristen aus aller Welt suchen insbesondere eines in Berlin: die Mauer. Zwar ist sie aus der wiedervereinigten Stadt lange verschwunden, dennoch ist die Erinnerung daran lebendig und Verwunderung macht sich breit, dass von „Berlins berühmtestem Bauwerk“ nur noch wenig zu finden ist. Weitere Informationen

Die Eröffnung der Sammlung Scharf-Gerstenberg

Ein neuer Glanzpunkt bereichert das kulturelle Leben Berlins: die Sammlung Scharf-Gerstenberg, die unter dem Namen „Surreale Welten“ im östlichen Stülerbau gegenüber dem Museum Berggruen und dem Schloss Charlottenburg gezeigt wird. Weitere Informationen

Deutschland in einer Nahaufnahme

Yona Shem-Tov ist die Tochter eines Überlebenden des Holocausts und Lehrerin für jüdische Geschichte. Am 23. Januar 2008 wurde im deutschen Generalkonsulat in New York das Programm Germany Close Up - American Jews Meet Modern Germany feierlich eröffnet. Weitere Informationen

Das ist die Berliner Luft

Eigentlich müsste die berühmte Berliner Luft über jede CO ~2~ -Bilanz erhaben sein. Schließlich reimt sich „Luft“ gleich dreimal auf „Duft“ - so jedenfalls in Paul Linckes unsterblicher Ode ans Berliner Lebensgefühl. Weitere Informationen

Aufgelegt!

Jede zehnte Telefonzelle soll in den nächsten Jahren abgebaut werden, kündigte die Telekom an. Und: Die Zahl der „unwirtschaftlichen“ öffentlichen Fernsprecher nehme weiter zu. Irgendwann werden sie also ganz verschwunden sein - ein Nachruf: Nie war sie da, wenn man sie brauchte. Weitere Informationen

60 Jahre Israel in Berlin

Wer in Berlin Gedenkveranstaltungen zum 60. Jahrestag der Gründung des Staates Israel besuchen wollte, dem konnte es geschehen, dass er den Wald vor lauter Bäumen nicht sah. Häufig wurde dieses bedeutenden Ereignisses gedacht - und gefeiert wurde es natürlich auch -, nicht selten aber unter Weitere Informationen

100 Jahre soziales Lehren und Lernen

1908 wurde die erste interkonfessionelle Schule mit einer zweijährigen Ausbildung von Sozialarbeiterinnen in Deutschland gegründet, die Soziale Frauenschule und heutige Alice Salomon Hochschule Berlin. Weitere Informationen

100 Jahre Märkisches Museum

Nach einer Bauzeit von fast einem Jahrzehnt wurde das Märkische Museum im Juni 1908 nach Vorbesichtigung von Kaiser Wilhelm ll. in Nähe des Spreeufers feierlich eröffnet. In der Gegenwart, einhundert Jahre später, präsentiert sich die historische, wundersame Architektur, die von stilistischem Weitere Informationen