Rotes Rathaus

Rotes Rathaus in Berlin
Bild: philipus – Fotolia.com

Im Roten Rathaus tagen der Senat von Berlin und der Rat der Bürgermeister. Hier unterstützen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Senatskanzlei den Regierenden Bürgermeister bei seiner Arbeit. In den Repräsentationsräumen finden die offiziellen Empfänge für Staatsgäste statt. In der Bürgerberatung können Berliner Rat und Hilfe finden. Das Haus verfügt über 247 Räume.

Der Rathausbau in der Stadtmitte galt mit seinem 94 Meter (einschließlich Fahnenstange) aufragenden Turm schon zu Kaisers Zeiten als das Symbol des Selbstbewusstseins der Berliner Bürgerschaft. Mit seiner roten Klinkerfassade, deshalb auch gemeinhin “Rotes Rathaus” genannt, stellt es einen starken Kontrast zu den anderen repräsentativen Bauten in der Stadtmitte dar.

Die Rathausuhr wurde Mitte des 19. Jahrhunderts vom Mannheimer Turmuhrenfabrikanten Johann Mannhardt gefertigt. Die Ziffernblätter haben einen Durchmesser von 4,75 Metern. Das Glockenspiel erklingt zwischen 6 und 22 Uhr alle 15 Minuten mit dem Ton C sowie zur vollen Stunde im Ton D.