Ausstellungen im Roten Rathaus

Säulensaal Rotes Rathaus
Dauerausstellung im Säulensaal des Roten Rathauses
Bild: Landesarchiv

"Berlin in Gips 1790 - 1850" - Dauerausstellung

Eine außergewöhnliche Auswahl von Gipswerken Berliner Bildhauer aus den Jahren 1790 bis 1850 präsentiert die Stiftung Preußischer Kulturbesitz gemeinsam mit der Senatskanzlei im Säulensaal des Roten Rathauses: Für „Berlin in Gips“ haben die Sammlungen der Staatlichen Museen zu Berlin – Stiftung Preußischer Kulturbesitz, die Alte Nationalgalerie, die Skulpturensammlung und die Gipsformerei einzigartige Werke zur Verfügung gestellt. Der Besucher kann an Hand von selten öffentlich zu sehendem Bauschmuck aus dem ehemaligen Berliner Schloss, Denkmalentwürfen von Rauch und Schadow für den städtischen Raum sowie zahlreichen Porträtbüsten Grundlegendes über die Höhe der Kunst und Kultur jener Zeit erfahren, die neben den Gebrüdern Humboldt auch von Hegel, Henriette Herz, Schleiermacher und eben Schadow und Rauch geprägt wurde.

Rotes Rathaus, Säulensaal, Montag bis Freitag von 9.00 bis 18.00 Uhr

Mona Lisa – ein Lächeln für Europa

Grafik Mona-Lisa-Ausstellung
Bild: Dolk, Last Mona, 2008 © Courtesy of the artist, Neumann-Hug Collection

18.05. – 30.05.2019: Ihr geheimnisvolles Lächeln bezaubert seit mehr als 500 Jahren: Die Mona Lisa gilt als das wohl berühmteste Gemälde der Welt – und zugleich als Sinnbild der europäischen Kulturgeschichte. Zahlreiche Kreative ließen sich von Leonardo da Vincis Meisterwerk inspirieren. Sie schufen eine Vielfalt an Perspektiven, die auch den Europäischen Gedanken trägt. Geprägt durch Freiheit, Offenheit und Toleranz.

Anlässlich der Europawahl vom 23. bis 26. Mai 2019 setzt Berlin mit der Mona Lisa ein Zeichen für ein vereintes Europa. Bereits im März war die Schöne mit dem geheimnisvollen Lächeln zu Gast in Berlin. Das von dem Berliner Künstlerkollektiv Die Dixons gestaltete haushohe Wandbild ging von der East Side Gallery aus auf Europareise und tourte durch verschiedene europäische Städte. Auf Instagram berichtete Mona Lisa von ihren Erlebnissen. Aktuell macht sie in der Stresemannstraße Station und macht auf die Europawahl aufmerksam.

Die Ausstellung „Mona Lisa – ein Lächeln für Europa“ im Säulensaal des Berliner Rathauses knüpft daran an. Sie zeigt insgesamt 25 Gemälde, Grafiken und Fotografien sowie eine Video-Installation aus der Neumann-Hug Collection. Bekannte Künstlerinnen und Künstler, darunter Banksy, Sabine Boehl, Salvador Dalí, Robert Doisneau, Man Ray und Andy Warhol interpretieren die Mona Lisa neu: eigenwillig, humorvoll, experimentell oder auch provokant. Der zeitgenössische Künstler Rain Beauttle etwa zeigt die Mona Lisa als dunkelhäutigen Bärtigen mit einem Plastik-Schleier. Und die „Last Mona“ des Norwegers Dolk Lundgren übertüncht sich aus dem Bild heraus mit roter Farbe. Das wohl bekannteste Exponat der Ausstellung ist „Dali as Mona“ aus dem Jahre 1971, in dem sich der Künstler selbst als Mona Lisa inszeniert, umrahmt von Schmetterlingen. Die Variationsbreite der Ausstellung ist ebenso faszinierend wie spannend – und zugleich ein Synonym für die Freiheit Europas.

Rotes Rathaus, Säulensaal, täglich von 9.00 bis 18.00 Uhr, Eintritt frei

Mehr Informationen zur Eröffnung der Ausstellung

Fotoausstellung: Tokyo Curiosity 2019

15.04. – 29.05.2019: Anlässlich des 25jährigen Städtejubiläums Berlin – Tokyo findet im Roten Rathaus eine Fotoausstellung statt.

Insgesamt 300 Fotos und eine Video-Projektion vermitteln ein zeitgenössisches Portrait von Tokio, das durch die Perspektive vieler Fotographen entstanden ist. Die Ausstellung gewährt Einblicke in die japanische Kultur und den Alltag und versteht sich auch als Anregung, um über unterschiedliche kulturelle und gesellschaftliche Erfahrungen ins Gespräch zu kommen und Menschen in Europa und Japan einander näher zu bringen.

Gezeigt werden u. a. auch Werke von international renommierten japanischen Fotographen wie Masayoshi SUKITA (nahm in den 70er Jahren in Tokio David Bowie für das Cover seines Berliner Albums „Heroes“ auf) und von Daido MORIYAMA.

Rotes Rathaus, täglich von 9.00 bis 18.00 Uhr

Weitere Informationen finden Sie auf der Jubiläumsseite Berlin-Tokio

Hinweis zu allen Ausstellungen und zur Dauerausstellung

Aufgrund des täglichen Veranstaltungsbetriebes sowie aus Sicherheitsgründen kann es zu vorübergehenden Schließungen des Rathauses kommen. Es wird daher empfohlen, sich über die Rufnummer (030) 9026-2032 zu erkundigen, ob das Rathaus für Besucher geöffnet ist.