Inhaltsspalte

Berliner Ereignisse

Vor 50 Jahren: Der Bau der Mauer – Eine Grenze durch Deutschland

Die Bilder vom Bau der Berliner Mauer am 13. August 1961 gingen um die Welt. Bewaffnete Grenzpolizisten und Angehörige der Betriebskampfgruppen, die zwischen den Stadthälften des vom Krieg gezeichneten Berlin Stacheldraht ausrollten. Weitere Informationen

Überraschender Fund: Verschollen geglaubte Kunstwerke vor dem Berliner Rathaus geborgen

Bei Grabungen im historischen Zentrum Berlins haben Archäologen des Landes Berlin elf Skulpturen gefunden, die 1937 im Zuge der nationalsozialistischen Aktion „Entartete Kunst“ in deutschen Museen beschlagnahmt worden sind. Weitere Informationen

Stiftungen – unverzichtbar für das Gemeinwohl

Berlin wandelt sich in rasantem Tempo. Nicht nur die vielen Baukräne, die in der Stadt kreisen, sind dafür ein untrügliches Zeichen, sondern auch Veränderungen in der Gesellschaft. So engagieren sich immer mehr Menschen freiwillig für einen guten Zweck, zum Beispiel in Stiftungen. Weitere Informationen

Noch einen Koffer in Berlin

London, Paris, Berlin – Das sind die beliebtesten Reiseziele in Europa und Orte, an denen man unbedingt einmal gewesen sein muss. Dass Berlin jetzt unter den TOP 3 gelandet ist, überrascht nicht. In den letzten Jahren konnte die deutsche Hauptstadt immer mehr Besucher aus dem In- und Ausland Weitere Informationen

Mehr als einhundert Jahre ein Haus für Kinder

Im parkähnlichen Garten des Berliner Kinderhospizes Sonnenhof hört man Kinderlachen. Schwer kranke spielen gemeinsam mit gesunden Mädchen und Jungen aus der Nachbarschaft, genießen die Sonne und füttern die Esel im Streichelzoo. Weitere Informationen

Im Himmel, unter der Erde

Auf dem Plan sieht er aus wie ein Garten der Renaissance: eine Geometrie von Rechteck, Trapez und Dreieck. Die Alleen kreuzen sich in Kreisen und Quadraten. Aber wer die Anlage betritt, fühlt sich wie an einem verwunschenen Ort. Morgentau und Nebel, hohe Bäume, Dickicht. Weitere Informationen

Heimweh nach dem Kurfürstendamm

Er ist einer der bekanntesten und meistbesuchten Boulevards der Welt, Hildegard Knef hat ihn besungen und dieses Jahr feiert er seinen 125. Geburtstag: der Kurfürstendamm. Kaum eine Straße ruft so unterschiedliche Emotionen hervor, ist mit so vielen unterschiedlichen Etiketten beklebt: Mythos und Weitere Informationen

Große Geschichte(n) im kleinen Format

Sie passen in jede Jackentasche, sie sind kompakt, leicht verständlich und günstig: die „Jüdische Miniaturen“. Herausgegeben vom Direktor des Centrum Judaicum in Berlin, Dr. Hermann Simon, erinnern sie an jüdische Persönlichkeiten aus Wissenschaft, Gesellschaft, Kunst, Kultur und Weitere Informationen

Die Wanderfalken vom Berliner Rathaus

Wanderfalken sind auf fast allen Kontinenten anzutreffen. Nur in der Antarktis findet man sie nicht. Sie sind damit einer der am weitesten verbreiteten Vögel der Welt. Dass es sie in Deutschland freilich noch gibt, gleicht fast einem Wunder. Weitere Informationen

Die geretteten Götter aus dem Palast vom Tell Halaf

Im Nordflügel des Pergamonmuseums ist derzeit eine Ausstellung zu sehen, die es eigentlich gar nicht geben dürfte: Viele Jahre galt die im Zweiten Weltkrieg zerstörte Berliner Tell Halaf-Sammlung Max von Oppenheims mit ihren monumentalen Steinbildern als unwiederbringlich verloren. Weitere Informationen

Berliner Universitäten planen Zentrum für Jüdische Studien

Damals hieß die Straße noch Artilleriestraße und vorne, dichter an der Spree, gab es die Hochschule für die Wissenschaft des Judentums, weiter hinten, zwei Blöcke hinter der Oranienburger, war das orthodoxe Rabbiner-Seminar. Weitere Informationen

Berlin-Informationen in verschiedenen Sprachen

Ob für Berliner oder Berlin-Besucher – Die visitBerlin-Publikumsbroschüren präsentieren das umfangreiche Kulturprogramm Berlins und informieren über die wichtigsten Sehenswürdigkeiten und Highlights. Die Broschüren werden in mehreren Sprachen herausgegeben. Weitere Informationen

50. Geburtstag der John-F.-Kennedy-Schule

Das Konzept der John-F.-Kennedy-Schule, also einer deutsch-amerikanischen-bilingualen-Schule, ist zukunftsweisend! Wir nehmen Kinder bereits mit vier Jahren auf. Bei der Aufnahme der Kinder spielen lediglich die sprachlichen Kenntnisse eine Rolle und es werden nur bestimmte Gruppen sprachlich Weitere Informationen