Inhaltsspalte

Berliner Ereignisse

„Postcards from Berlin“ – Geschichten aus Amerika

Wenn Amerikaner den Namen „Berlin, Hauptstadt von Deutschland“ hören, entstehen meistens imaginäre „Postkarten“ vor ihrem Auge. Dazu gehören beispielsweise die mehrsprachigen Zeilen am Checkpoint Charlie „YOU ARE LEAVING THE AMERICAN SECTOR“, das futuristische Profil des Fernsehturms Weitere Informationen

Topographie des Terrors eröffnet neues Dokumentationszentrum

Das Gelände der Topographie des Terrors ist ein authentischer Ort, ein Ort der Täter. Hier befanden sich von 1933 bis 1945 die wichtigsten Einrichtungen des nationalsozialistischen Verfolgungs- und Terrorapparates. Weitere Informationen

Stein um Stein – Stolpersteine erinnern

In den vergangenen Ausgaben von aktuell wurden sie schon öfter erwähnt: Stolpersteine. Viele Suchanzeigen handeln von ihnen, einige unserer Leser kamen extra nach Berlin, um vor dem Haus ihrer Angehörigen einen solchen Stein verlegen zu lassen. Fast 3.000 gibt es in Berlin. Weitere Informationen

Seit 10 Jahren Frühling

Seit zehn Jahren gibt es das bundesweit einzigartige Onlineportal für jüdisches Leben und Frauen, das auf seinen Internetseiten "www.aviva-berlin.de":http://www.aviva-berlin.de Informationen über Politik, Kultur und vieles mehr bietet. Weitere Informationen

sei engagiert, sei motiviert, sei berlin

Am 11. März 2008 wurde die Hauptstadtkampagne be Berlin durch den Regierenden Bürgermeister Klaus Wowereit ins Leben gerufen. Ziel ist es, das Image Berlins als Stadt zum Leben und Arbeiten regional, national und international zu stärken. Weitere Informationen

Mehr Raum für Bildung und Forschung

Seit seiner Eröffnung 2001 haben mehr als sechs Millionen Menschen aus Deutschland und aller Welt das Jüdische Museum Berlin besucht, allein im Jahr 2009 kamen mehr als 755.000. Rund 100.000 Besucher nutzen jährlich die Bildungsangebote, mit steigender Tendenz: In den neun Jahren seines Bestehens Weitere Informationen

Humboldts Grüne Erben – 100 Jahre Botanischer Garten und Botanisches Museum in Dahlem

Zu jeder Jahreszeit fasziniert der Botanische Garten in Berlin-Dahlem seine Besucher. Auf über 43 Hektar Fläche sind rund 22.000 verschiedene Pflanzenarten aus aller Welt zu entdecken. Der zur Freien Universität gehörende Botanische Garten und das Botanische Museum ist jedoch auch für Weitere Informationen

Gegen das Vergessen – Lesung zum Gedenken an die Bücherverbrennung

Das Jüdische Theater BIMAH gedenkt regelmäßig mit Lesungen der Bücherverbrennung von 1933 und erinnert an die Werke der verfolgten Autoren. Berühmte Künstler und Politiker lesen zu diesem Anlass bekannte und weniger bekannte Texte und Gedichte vor. Weitere Informationen

Ein ganz besonderer Berlin-Besuch

Seit 1969 lädt der Regierende Bürgermeister von Berlin Menschen ein, die aus ihrer Heimatstadt Berlin in der Zeit des Nationalsozialismus fliehen mussten. Dieses sogenannte Emigrantenprogramm wurde vom damaligen Regierenden Bürgermeister Klaus Schütz ins Leben gerufen. Weitere Informationen

Die ganze Stadt ein Tiergarten

„be Berlin“ – das heißt für mich vor allem: sei grün! Da wäre in Berlin zuallererst der Tiergarten, das große, grüne Areal mitten in der Stadt. Das ist für mich wirklich bemerkenswert im Vergleich zu anderen, dicht besiedelten Metropolen. Weitere Informationen

Das Verborgene Museum

Das Verborgene Museum ist ein Ort der Entdeckungen vergessener Künstlerinnen. Es präsentiert Lebenswerke und Lebensgeschichten von Malerinnen, Fotografinnen, Bildhauerinnen und Architektinnen – von Künstlerinnen aller Gattungen der um die Wende vom 19. zum 20. Jahrhundert geborenen Generation. Weitere Informationen

Das Schlosspark Theater erwacht aus seinem Dornröschenschlaf

Die Kunst liebt dich, Berlin – Gründe für diesen Ausspruch gibt es genug. Berlins kulturelle Vielfalt ist unerschöpflich. Theater, Opern und Museen reihen sich aneinander und laden dazu ein, in die Welt der schönen Künste einzutauchen. Weitere Informationen