Inhaltsspalte

Suchanzeigen

Who remembers Ilse Glaser or Ismar Jakubowski?

We would like to set “Stolpersteine” (commemorative stones) in front of the building in Berlin-Schöneberg, where they lived in the 1930ies and where we live today. What we know: Name: Ilse Glaser Name of Birth: Silbermann Born: 30 June 1903 in Berlin-Schöneberg Husband: Siegfried Glaser (9. Weitere Informationen

Who knows Eva Gross?

I am serching for my mother´s playmate Eva Gross born 26 August 1926 in Berlin who lived in the Berlin district Tiergarten and immigrated to Bolivia on 13 June 1939. Her parents were Dr. Peter Gross and Gretel (Margarete) geb. David. As of 1978 Mr. and Mrs. Gross were living at Argentina. Weitere Informationen

Wer wohnte in der Stierstraße?

Die Initiativgruppe Stolpersteine Stierstraße Friedenau Berlin hat in den vergangenen Jahren 54 Stolpersteine für Bewohner dieser Straße legen lassen. Im Oktober 2012 sind die letzten 12 Stolpersteine der Öffentlichkeit in einer Zeremonie übergeben worden. Weitere Informationen

Wer wohnte in der Schwäbischen Straße/Barbarossaplatz?

Ich bin auf der Suche nach jüdischen Anwohnern (oder nach ihren Nachfahren) der Schwäbischen Straße/Barbarossaplatz in Berlin-Schöneberg (Bayerisches Viertel), die während der NS-Zeit aus Deutschland emigriert sind. Weitere Informationen

Wer kennt Manfred Oschitzki?

Von 1943 bis 1950 lebte Manfred Oschitzki in Berlin. Wir machten in Berlin zusammen bar mitzva nach dem Krieg. Weitere Informationen

Wer kannte Sally Saenger?

Ich suche Angehörige von Sally Saenger, geboren am 6.5.1864 in Wilsnack, ab 1900 wohnhaft in der Kloppstock Str. 19 im Hansaviertel. Ab 1933 Wullenweberstr.7 in Moabit, zuletzt wohnhaft in Berlin Schöneberg, Schwäbischestraße 29. Sally Saenger kam mit dem 65. Alterstransport am 23.9. Weitere Informationen

Wer kannte Martha Gabali, Marianne Osterweil, Isidor Isaak Itzig Cohn und Johanna Cohn, Dietrich Joachim, Arthur und Edith Löwenstein/Hansaviertel/Berlin-Tiergarten?

Der Bürgerverein Hansaviertel e.V. plant die Verlegung von Stolpersteinen und sucht Kontakt zu Angehörigen, Freunden, Bekannten und Nachbarn, um mehr über die genannten ehemaligen Bewohner des Hansaviertels zu erfahren. Weitere Informationen

Wer kannte Lilli und Harry Ernsthaft?

Ich bin auf der Suche nach Leuten, die Lilli Ernsthaft oder ihren Sohn Harry kannten. Frau Ernsthaft war meine Nachbarin in der Schwäbischen Straße in Berlin-Schöneberg. Sie hat die NS-Diktatur im jüdischen Krankenhaus in Berlin überlebt. Weitere Informationen

Wer kannte Familie Hillel, Familie Lindenberg, Familie Bakel und Heinz Aronheim?

Familie Hillel Eltern: Bertha, geborene Lippmann, geb. 01.08.1863 in Wienskowina/Posen; deportiert Theresienstadt, Ghetto; dort gest. 14.09.1943 Julius, geb. 12.06.1866 in Neustadt; deportiert Theresienstadt, Ghetto; dort gest. 01.03.1943 drei Töchter und drei Söhne: Luise, geb. 06.04. Weitere Informationen

Wer kannte Familie Busse?

Wer hat Kontakt zu den Nachfahren der Geschwister Busse ? Es handelt sich um die vier Geschwister der Familie Busse, deren Mutter, Elli Busse, Kaiserdamm 31, die Adler-Apotheke in der Reinickendorfer Str. 1 in Berlin-Wedding betrieb. Weitere Informationen

Wer kannte die Angehörigen der Familien Gadiel/Vohs (Voss) und die Schwestern Rau/Hirschberg?

Familie Gadiel/Vohs (Voss) Gadiel, Cäcilie, geborene Silberstein, geb. 10.12.1874 in Breslau; seit 1931 Apostel-Paulus-Str. 26 in Berlin-Schöneberg; deportiert Theresienstadt, Ghetto; dort gest. April 1943. Gadiel, Moritz, geb. 07.10.1869 in Oppeln/Schlesien; seit 1931 Apostel-Paulus-Str. Weitere Informationen

Wer kannte Charlotte Prager, Sophie Kaatz und den Apotheker R. Landsberger?

Die Arbeitsgruppe für eine Gedenktafel am Haus Apostel-Paulus-Str. 26 in Berlin-Schöneberg sucht Angehörige und Informationen zu: * Charlotte Prager, geb. 21.4.1906, hat in der Apostel-Paulus-Str. 26 in Berlin-Schöneberg gewohnt, war 1942 bei Siemens-Schuckert und wurde am 6. Weitere Informationen

Wer hat Erinnerungsstücke von einer Studentenverbindung?

Zum Ausbau seiner Bestände und zur Präsentation in Dauer- und Wechselausstellungen sucht das Jüdische Museum Berlin Materialien jeglicher Art zur Geschichte und Kultur der jüdischen Studentenverbindungen an deutschen Universitäten, ob im Kartell-Convent der Verbindungen deutscher Studenten Weitere Informationen

Wer ging auf das Hohenzollern-Lyzeum?

Ich verließ Berlin 1939 mit dem Ziel New York. In Berlin ging ich ins Hohenzollern-Lyzeum und erinnere mich noch an einige Namen von Lehrern: Herr Roennebeck, Herr Wandel (Musik) und Herr Lemke. Wer ging außer mir noch zur selben Schule? Weitere Informationen

Wer erinnert sich an das Möbel- und Warenhaus “Kaufhaus Anders”?

Der Besitzer war mein Großvater Moses Lautmann. Ich mochte gerne wissen, wo das Geschäft in Berlin war und wie es richtig hieß. Ich bin mit nämlich nicht ganz sicher, ob der Name so richtig schrieben ist. Was hat man dort verkauft? Erinnert sich jemand an Moses Lautmann? Weitere Informationen

Stolpersteine für Else und Martha Friedländer, Liselott, Laura und Hans Leibholz, Fritz Lipnowski, Johanna und Johann Visser und Sigmund Mones

Wer hat Informationen über - Else Friedländer, Danckelmannstr. 44, geb. am 19.05.1886 in Neidenburg, Ostpreußen, deportiert am 28.03.1943 ins Ghetto von Piaski, Polen, Todesdatum unbekannt - Martha Friedländer, Danckelmannstr. 44, geb. am 30.07. Weitere Informationen

Searching for children who were in Bad Saarow on Nov 1938

I´m looking for names of the 12 children who were staying at the Grunewald Children´s Centre in Bad Saarow (Brandenburg) in November 1938 . These children were mistreated, and even molested, by the citizens of Bad Saarow (Brandenburg) on the Reichspogromnacht, but were eventually returned to Weitere Informationen

Rechtsanwälte in Berlin

Die Rechtsanwaltskammer Berlin führt ein Forschungsprojekt durch, um das Schicksal verfolgter jüdischer Anwälte aus Berlin aufzuklären. Bei der folgenden Liste handelt es sich um jüdische Rechtsanwälte. Bitte nehmen Sie Kontakt auf, wenn Sie für uns weiterführende Hinweise haben. Weitere Informationen

Rechtsanwalt Dr. Helmut Pfeiffer

Für das Buchprojekt 'Keiner weiß. Meine Suche nach dem SS-Anwalt Helmut Pfeiffer' (mit Unterstützung durch den Zukunftsfonds der Republik Österreich und die Stiftung Dr. Robert und Lina Thyll-Dürr) suche ich Informationen über Dr. Helmut Pfeiffer. Weitere Informationen

Neues Forschungsprojekt über „Krankenbehandler“ in Berlin und Hamburg

Die Deutsche Forschungsgemeinschaft finanziert für zwei Jahre ein Forschungsprojekt mit dem Arbeitstitel: „Medizinische Versorgung von Juden für Juden? ‚Krankenbehandler’ in Berlin und Hamburg zwischen 1938 und 1945“. Weitere Informationen

Ich suche Peter Voss

Ich wende mich an aktuell , weil es mir keine Ruhe lässt, nach einem früheren Kumpel, er heißt Peter Voss, aus den Jahren 1948-49 zu suchen. Wir waren damals zusammen im Kibbuz "Naan". Weitere Informationen

Familie Rosenblüth Tiergarten/Hansaviertel

Als Mit-Patin für Stolpersteine für die Familie Rosenblüth suche ich Angehörige, Freunde, Bekannte und Nachbarn. Zu der Familie gehörten Moses Rosenblüth (*20.12.1891), Debora Rosenblüth (*16.08.1895) und deren Sohn Abraham (31.12.1922). Weitere Informationen

Familie Hartstein-Wall, Berlin-Tiergarten/Hansaviertel

Als Mit-Patin für Stolpersteine für die Familie Hartstein-Wall suche ich Angehörige, Freunde, Bekannte und Nachbarn. Wer kennt die Schwester von Bertram Norbert Wall, Beate Kudelka? Wer kennt deren Nachfahren? Zu der Familie gehörten Margarete Hartstein geborene Kahn (*21.02. Weitere Informationen

Ehemalige Bewohner der Markgraf-Albrecht-Straße, Berlin – Wilmersdorf, gesucht

Im März 2011 wurde vor dem Haus Markgraf-Albrecht-Straße 14 ein „Stolperstein“ zum Gedenken an Frau Gertrud Kaufmann, geb. Seligmann, geboren am 21.10.1887, verlegt. Frau Kaufmann wurde am 19.05.1943 in das Ghetto Theresienstadt deportiert und am 09.10.1944 in Auschwitz ermordet. Weitere Informationen

Does anyone know of Helga and Olga Leske?

As far as I can remember at least one of them went to Israel. As young children the mothers would meet in a park and we children used to play. There was also a boy named Rudie. He went to South America. Weitere Informationen

Die Geschichte der NS-Zwangsarbeit in Berlin

Wir suchen Fotos, Filme, Dokumente, Dinge und Erinnerungen. Das Dokumentationszentrum NS-Zwangsarbeit bereitet eine Dauerausstellung zur Geschichte der NS-Zwangsarbeit in Berlin vor, die im Mai 2013 eröffnet werden soll. Weitere Informationen

Der Julie Wolfthorn Freundeskreis sucht Hinweise und Fotos

2007 wurde in aktuell über die nach 70 Jahren erste kleine Werkschau zu Julie Wolfthorn in einer Villa am Wannsee berichtet – zusammengetragen und betreut vom Julie Wolfthorn Freundeskreis. Diese offene Gruppe mit Teilnehmenden aus mehreren Ländern, die meisten aber in Berlin wohnend, sucht seit Weitere Informationen

Berlin – Minsk

Im Rahmen eines Seminars an der Humboldt Universität zu Berlin (Fachbereich Deutsche Geschichte des 20. Jahrhunderts) recherchieren wir Biografien von Berliner Jüdinnen und Juden, die 1941/42 von den Nationalsozialisten nach Minsk deportiert wurden. Weitere Informationen

Angehörige von Pinkus Friedländer gesucht

Pinkus Friedländer hat in der Stierstraße 16 in Berlin Friedenau gewohnt. Geboren wurde er am 8.7.1854 in Freystadt, Niedersachsen. Er ist am 12.2.1941 verstorben und am 16.2.1941 auf dem Jüdischen Friedhof in Berlin-Weißensee beigesetzt worden. Er war verheiratet mit Helene Friedländer, geb. Weitere Informationen

Angehörige von Max Osborn gesucht

Osborn, 1870 als Sohn einer jüdischen Bankiersfamilie in Köln geboren, war ab 1900 einer der maßgeblichen Theater- und Kunst-Kritiker in Berlin, zunächst bei der „BZ am Mittag“ und dann jahrzehntelang bei der „Vossischen Zeitung“. Weitere Informationen

aktuell-Leser in Los Angeles gesucht

Ich bin PhD Studentin der Geschichte an der UC San Diego und arbeite an meiner Dissertation über deutsch-jüdische Flüchtlinge des Nationalsozialismus in Los Angeles. Für meine Arbeit habe ich bereits einige Oral History Interviews geführt. Weitere Informationen