In eigener Sache

Leserbefragung zur Jubiläumsausgabe

Liebe Leserinnen und Leser, im kommenden Dezember erscheint die 100. Ausgabe von aktuell. Dieses Jubiläum wollen wir zum Anlass nehmen, um zurückzublicken – und nach vorn. Beides wollen wir mit Ihnen gemeinsam tun.

1970 erschien die erste Ausgabe der Zeitschrift. Ihr Aussehen hat sich seitdem mehrfach verändert, im Kern ist sie aber geblieben, was sie von Beginn an sein wollte: Eine Brücke zwischen Vergangenheit und Zukunft, eine Verbindung zwischen Berlin und seinen ehemaligen Bewohnerinnen und Bewohnern und ein Forum für Emigrantinnen und Emigranten untereinander, über das verloren gegangene Kontakte wiederhergestellt und neue geknüpft werden können.

Ihre Reaktionen, Leserbriefe und E-Mails haben die Redaktion von aktuell in all den Jahren begleitet. Ihre Meinung ist uns wichtig und das gilt auch für die Zukunft. Deshalb bitten wir Sie, den Fragebogen in der Mitte des Heftes auszufüllen und uns Ihre Antworten per E-Mail, Post oder Fax zuzusenden.

Neue Redaktion

Nach einer Phase des personellen Umbruchs ist die Redaktion von aktuell nun wieder besetzt. Anfang März habe ich meine Tätigkeit im Referat für Öffentlichkeitsarbeit der Senatskanzlei aufgenommen und bin damit auch für die Betreuung dieser ganz besonderen Zeitschrift zuständig, worüber ich mich sehr freue.

Mit einigen von Ihnen habe ich bereits Kontakt gehabt und danke Ihnen für das herzliche Willkommen. Ich freue mich auf diese spannende Aufgabe und auf den weiteren Austausch mit Ihnen.

Ihre Amelie Müller
(Redaktion aktuell seit März 2017)