Der neue Zoo Palast bringt das Kino zurück nach Berlin

von Sascha Rybnicki, Zoo Palast Berlin

Zoopalast01
Bild: Getty Images

Das große Kino 1 bietet Platz für 850 Besucherinnen und Besucher

„Das Kino kommt zurück“: Unter diesem Motto begrüßt der neue Zoo Palast Berlin, das wohl bedeutendste Filmtheater Deutschlands, seit Ende vergangenen Jahres seine Besucher. Der ursprünglich 1957 erbaute Filmpalast knüpft an seine großartige Geschichte an und bietet seinen Gästen etwas ganz Besonderes – eine Hommage an die große Zeit der Filmtheater der 50er und 60er Jahre, deren Atmosphäre und stilvolle Architektur in heutigen Kinos fehlt. Gleichzeitig verspricht der Zoo Palast „State-of-the-Art“ Bild- und Soundtechnik sowie den besonderen Service und Komfort eines modernen Premiumkinos. Im Februar 2014 diente das Kino auch wieder als ein Austragungsort der Berliner Filmfestspiele Berlin.

Zoopalast02
Bild: Jan Bitter, Zoo Palast

Kinoerlebnis in einer Bibliothek

„Für mich geht ein Traum in Erfüllung“, sagt Hans-Joachim Flebbe, Ideengeber und Betreiber des neuen Zoo Palastes, der in der Hauptstadt bereits die ASTOR Film Lounge am Kurfürstendamm betreibt. „Wir wollen unseren Besuchern ein besonderes, entspanntes Kinoerlebnis bieten, ein Kino, wie man es sich wünscht.“

Der Filmpalast am Bikini Berlin- Ensemble im Herzen der City West wurde aufwändig und denkmalgerecht restauriert sowie mit moderner Technik ausgestattet.

In den Kinosälen können sich Filmfans auf eine „State-of-the-Art“ Technik, außergewöhnlichen Service und Komfort freuen: Der Zoo Palast verfügt jetzt über sieben Säle; von den ursprünglich neun Kinos blieben vier erhalten (fünf Säle in einem Anbau wurden abgerissen). Drei Säle sind komplett neu entstanden und in der Filmtheater-Ästhetik der 50er Jahre gestaltet.

Um den Service für die Kinobesucher kümmern sich über 100 Mitarbeiter: Neben den Logenreihen mit Bedienservice am Platz, einer Garderobe für die zwei Foyers, einer Kinolounge sowie einer Cocktail- Espresso-Bar wird auch die technische Ausrüstung des Kinos Maßstäbe setzen. So steht die Leinwand in allen Kinos als „vierte Wand“ im Mittelpunkt; sie wurde in den meisten Sälen noch einmal vergrößert. Moderne, digitale Bildprojektion – in den Kinos 1, 2, 4 und 5 auch in 3D-Technologie – und beeindruckende Dolby 7.1-Soundsysteme auf dem neuesten Stand der Technik in allen Sälen machen den Kinobesuch wieder zu einem echten Erlebnis.

Zoopalast03
Bild: Getty Images

Der Wasserfallvorhang stimmt die Gäste im Kino 1 auf den Film ein

Moderne Technik für den perfekten Filmgenuss
Doch das Highlight des Zoo Palastes ist der Saal 1, der nicht nur denkmalgerecht restauriert wurde, sondern als Berlins größtes Filmtheater seit November 2013 bereits etliche Premieren erlebte. Der Saal hat 850 bequeme Sessel mit über 1,30 m Reihenabstand, eine Leinwand mit 21 × 8,80 m Fläche und drei Vorhänge sowie einen in europäischen Kinos einzigartigen Wasservorhang. Einzigartig ist das Dolby Atmos Soundsystem: Die Anlage mit 58 Lautsprechern hat eine Leistung von 155.000 Watt – genug, um ein Stadion oder etwa die Waldbühne in Berlin zu bespielen – und garantiert auf jedem Platz ein perfektes Filmerlebnis.

Ebenfalls neu für Berlin sind die beiden kleinen Clubkinos A und B, die als gemütlich-stilvolle Bibliotheken gestaltet wurden und jeweils bis zu 50 Besuchern auf bequemen, in rotem Samtstoff bezogenen Kinosesseln – im Logenbereich mit ausklappbarer Fußstütze – ein besonders komfortables Kinoerlebnis bieten. Die Wände säumen hier Bibliotheksregale mit echten Büchern: Kinobesucher sind eingeladen, neue mitzubringen. Beide Clubkinos haben darüber hinaus im hinteren Bereich eine Bar.

Die Neueröffnung des Zoo Palast’ markiert auch einen wichtigen Meilenstein in der Revitalisierung der City West rund um den Breitscheidplatz.


Zoo Palast
Premium Entertainment GmbH
Cognizant Solutions
Hardenbergplatz 29a
10623 Berlin
E-Mail: info@zoopalast-berlin.de
www.zoopalast-berlin.de