Jugend- und Familienförderung

Zwei Mädchen und zwei Jungen stehen vor einer bemalten Wand in einer Schule
Mädchen und Jungen
Bild: contrastwerkstatt / Fotolia.com

Die vielfältigen Angebote der Jugend- und Familienförderung, insbesondere der Jugendarbeit richten sich in allen Regionen besonders an Kinder und Jugendliche von 6 Jahren bis 18 Jahren. Sie unterstützen Mädchen und Jungen gezielt darin, ihre persönlichen Fähigkeiten und Interessen auch außerhalb von Schule und Familie in der Freizeit gemeinsam mit anderen zu entdecken und zu entwickeln. Besondere Bildungs- und Förderangebote bieten jungen Menschen Raum, um Persönlichkeit und soziale Kompetenzen zu entwickeln, selbst bestimmt und nach Neigung Fähigkeiten zu erlernen bzw. ihrem Hobby nachzugehen und Verantwortung für sich in unserer immer komplexer werdenden Gesellschaft zu übernehmen. Jugendförderung unterstützt daher in allen Feldern Partizipation und Selbstorganisation.

Jugendarbeit

Link zu: Jugendarbeit
Bild: Christian Schwier/Fotolia.com

Die Angebote und Einrichtungen der Jugendarbeit wenden sich grundsätzlich an alle Kinder ab 6 Jahren und Jugendliche/junge Erwachsene. Manche Einrichtungen bieten nur Angebote für Kinder, andere ausschließlich für Jugendliche an.Weitere Informationen

Jugendschutz

Link zu: Jugendschutz
Bild: © Visual Concepts - Fotolia.com

Der Jugendschutz setzt sich für die Stärkung, den Schutz und die Rechte der Kinder und Jugendlichen ein. Kinder und Jugendliche sollen im Aufwachsen vor negativen Einflüssen bewahrt und in ihrer Entwicklung zu einer eigenverantwortlichen und gemeinschaftsfähigen Persönlichkeit gefördert werden. Die gesetzlichen Vorgaben des Jugendschutzes wenden sich in erster Linie an Veranstalter und Gewerbetreibende. Sie geben in ihren Regelungen allerdings auch Eltern wichtige Anhaltspunkte für den, dem Alter ihrer Kinder angemessenen Schutz vor Risiken und Gefährdungen.

Jugendsozialarbeit

Link zu: Jugendsozialarbeit
Bild: itestro - Fotolia.com

Im Rahmen des § 13 SGB VIII bietet das Jugendamt Tempelhof-Schöneberg in Zusammenarbeit mit verschiedenen freien Trägern der Jugendhilfe eine Vielzahl von sozialpädagogischen Maßnahmen für jungen Menschen an, die zum Ausgleich sozialer Benachteiligungen oder zur Überwindung individueller Beeinträchtigungen auf erhöhten Förderungsbedarf angewiesen sind. Ziel ist, die schulische und berufliche Ausbildung sowie die soziale Integration zu fördern und damit einen wesentlichen Betrag zur Verselbständigung junger Menschen zu leisten.

Jugendberufsagentur

Link zu: Jugendberufsagentur
Bild: Picture-Factory - Fotolia.com

Jugendliche und junge Erwachsene in Ausbildung und Beschäftigung zu bringen und ihnen damit die aktive Teilhabe am Arbeitsleben und in der Gesellschaft zu ermöglichen, muss gerade im Kontext des demografischen Wandels und der notwendigen Fachkräftesicherung ein prioritäres Ziel sein...Weitere Informationen

Kinder- und Jugendbeteiligung

Hände und Zahnräder
Bild: alphaspirit - Fotolia.com

Kinder und Jugendliche möchten wie alle Menschen ernst genommen werden und mitbestimmen. Das Jugendamt unterstützt dabei und informiert über verschiedene Möglichkeiten und Beteiligungsformen, um sich einzumischen und sich zu engagieren.

Mädchen- und Jungenarbeit

Link zu: Mädchen- & Jungenarbeit
Bild: BA T-S

Der § 78 SGB VIII besagt: „Die Träger der öffentlichen Jugendhilfe sollen die Bildung von Arbeitsgemeinschaften anstreben, in denen neben ihnen die anerkannten Träger der freien Jugendhilfe sowie die Träger geförderter Maßnahmen vertreten sind. In den Arbeitsgemeinschaften soll darauf hingewirkt werden, dass die geplanten Maßnahmen aufeinander abgestimmt werden und sich gegenseitig ergänzen.“

Frühe Hilfen

Link zu: Frühe Hilfen
Bild: S.Kobold / Fotolia.com

Die Bundesregierung, vertreten durch das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend und die Bundesländer verabschiedeten am 14.06.2012 die Verwaltungsvereinbarung über die „Bundesinitiative Netzwerke Frühe Hilfen und Familienhebammen 2012 – 2015“ (gem. § 3 Absatz 4 des Gesetzes zur Kooperation und Information im Kinderschutz). Sie trat nach Unterzeichnung mit Wirkung vom 01.07.2012 in Kraft und gilt bis zum 31.12.2017.

Spielplatzkommission

Kletterspinne (Netzknoten)
Bild: roostler - fotolia.com

Auf Grundlage des Gesetzes über öffentliche Kinderspielplätze hat das Bezirksamt Tempelhof-Schöneberg eine Spielplatzkommission gebildet.