Dezentrale Kulturarbeit

Seit 1990 wird für eine Dezentrale Kulturarbeit allen Berliner Bezirken finanzielle und personelle Ressourcen zur Verfügung gestellt. So auch in Tempelhof-Schöneberg. Diese Mittel sollen der Förderung der Bereiche >Darstellende Kunst, Musik, Literatur, Bildende Kunst und Medien< dienen. Eine wesentliche Aufgabe der dezentralen Kulturförderung ist die Präsentation von neuen Projekten im Rahmen eines vielfältigen dezentralen Kulturangebotes.

Zur Unterstützung dieser Arbeit wird auf einem jährlich stattfindenden >Kulturforum< von der Freien Szene ein Kulturbeirat gewählt und vom Bezirksamt benannt. Er ist ein demokratisches Instrument zur Steuerung der Dezentralen Kulturarbeit und bürgt für die Basisnähe der finanziellen und organisatorischen Kulturförderung.

Eine weitere Aufgabe ist es, Bevölkerungsgruppen, die stärker als andere an den Lebensraum des Bezirks gebunden sind: Kinder und Jugendliche, Familien mit Kindern, ältere Menschen, Behinderte, ein Angebot vor Ort zu schaffen.

Aktuelle Informationen finden Sie unter: http://www.dezentrale-kulturarbeit.de/