Informationen zum Coronavirus

Inhaltsspalte

Beauftragte für Europaangelegenheiten und Städtepartnerschaften

Weltkarte aud der Europa mit den Sternen der Europäischen Union markiert ist
Bild: sunt - Fotolia.com

Die Beauftragte für Europaangelegenheiten und Städtepartnerschaften ist Ansprechpartnerin für Bürger_innen, Unternehmen, Vereine, Verbände etc. sowie für alle Abteilungen des Bezirksamtes in EU-Angelegenheiten und Fragen der Partnerstädte. Sie bearbeitet, berät und unterstützt alle mit EU-Angelegenheiten und Städtepartnerschaften verbundenen Fragen im Bezirk. Dazu gehören u. a. die

  • Sammlung, Aufbereitung und Weiterleitung aller bezirksrelevanten EU-Informationen
  • Vermittlung von Kontakten zwischen Vertreter_innen des Bezirks und den Partnerstädten
  • Organisation und Durchführung von Veranstaltungen zu EU-Angelegenheiten
  • Unterstützung interessanter Projektideen
  • Durchführung von speziellen Nachforschungen zu EU-Fördermöglichkeiten
  • Evaluation der EU-Arbeit im Bezirk

Dabei arbeitet sie in der LAG (Landesarbeitsgemeinschaft) der bezirklichen EU-Beauftragen eng mit ihren Kolleg_innen in den anderen Bezirken zusammen.

Kontakt

Mirka Schuster
John-F.-Kennedy-Platz, 10825 Berlin, Zimmer 209
Telefon (030) 90277-2781, Fax (030) 90277-4200
E-Mail an Frau Schuster

Europa im Bezirk sichtbar machen

Eine öffentliche Vorstellung der erfolgreichen EU-geförderten Projekte im Bezirk ist für 2022 vorgesehen, wenn Veranstaltungen wieder möglich sind. Parallel dazu ist eine eigene Broschüre über die Verwendung von EU-Mitteln in Tempelhof-Schöneberg geplant.
Darüber hinaus gibt es eine Vielzahl weiterer zentraler Informationsportale und Broschüren, auf denen Interessierte detailliert Einblick in EU-geförderte Projekte – sortiert nach Bezirken oder Themen – nehmen können.

1. die Erasmus-Plus-Datenbank
2. die Datenbank des Bezirklichen Bündnisses für Wirtschaft und Arbeit – BBWA
3. die Broschüre Un-Sichtbares Europa
4. die Berliner EU Fact Sheets

Partnerstädte

Link zu: Partnerstädte
Bild: sinuswelle - Fotolia.com

Tempelhof-Schöneberg pflegt langjährige und enge Kontakte zu seinen 14 Städtepartnerschaften. Seit kurzem unterstützt neben dem Freundschaftsverein Berlin-Mersin e. V. der Städtepartnerschaftsverein Tempelhof-Schöneberg die Partnerschaftsaktivitäten. Weitere Informationen

Jugendbegegnung

Link zu: Jugendbegegnung
Bild: shootingankauf - Fotolia.com

Seit Sommer 2014 finden die bezirklichen Jugendbegegnungen regelmäßig in der Form der Teilnahme von jugendlichen Gästen aus den Partnerstädten am REC Kinder- und Jugendfilmfestival statt. 2020 waren 8 Filme aus den Partnerstädten Ahlen, Amstelveen, Charenton, Penzberg und Wuppertal dabei. Weitere Informationen

Der Bezirk Tempelhof-Schöneberg und seine Städtepartnerschaften

Der Bezirk Tempelhof-Schöneberg und seine Städtepartnerschaften - 2017 - 2020

- Eine Bestandsaufnahme -
Dieses Dokument ist nicht barrierefrei.

PDF-Dokument (2.0 MB) - Stand: Januar 2021

Aktuelle Termine

Europastand auf dem Nachbarschaftsfest am Rathaus Schöneberg

Titelbild Nachbarschaftsfest am Rathaus Schöneberg mit bunten Grafiken
  • Am Sonnabend, 07. August 2021
  • von 12:00 bis 19:00 Uhr
  • auf dem John-F.-Kennedy-Platz und der Freiherr-vom-Stein-Straße

Hier gibt es Informationen zu Europa und den bezirklichen Städtepartenschaften. Ebenso wird der neuen Städtepartnerschaftsverein des Bezirks sowie der Verein BerlinMersin e. V. und einige Städtepartner wie Teltow-Fläming oder der Werra-Meißner-Kreis vertreten sein. Zum Nachbarschaftsfest 2022 freuen wir uns dann auf die Teilnahme aller Partnerstädte mit ihren Ständen.

REC Kinder- und Jugendfilmfestival 2021

Logo Rec Filmfestival
Bild: REC-Filmfestival Berlin
  • vom 22. – 25. September 2021
  • in der Tempelhofer ufaFabrik

Das REC-Filmfestival Berlin bietet jungen Filmschaffenden die Chance, ihre Filme einem Publikum zu präsentieren, und von einer Fachjury ein professionelles Feedback zu erhalten.
Neben vielen anderen europäischen und internationalen Festivalgästen werden auch wieder spannende Filmbeiträge von unseren Partnerstädten erwartet.