Aktuelles

Zusammengerollte Zeitung mit Aufschrift Aktuelles
Bild: Coloures-pic/Fotolia.com
Verkehrssituation am Tempelhofer Damm
Bild: IVAS

Neugestaltung des Tempelhofer Damms zwischen Alt-Tempelhof und Ullsteinstraße und Radverkehrsversuch

Die Planung für die Neugestaltung des Tempelhofer Damms zwischen Alt-Tempelhof und der Ullsteinstraße startete Im Sommer 2018. Mit dem „Verkehrsversuch Tempelhofer Damm“ sollen sichere Radverkehrsanlagen in beiden Richtungen geschaffen werden. Der Verkehrsversuch soll möglichst bald beginnen und bis spätestens zur Sanierung und Neugestaltung des Tempelhofer Damms reichen. Er soll nur mit geringen baulichen Anpassungen einhergehen. Der Bezirk hat mit finanzieller Unterstützung der Senatsverwaltung für Umwelt, Verkehr und Klimaschutz die Öffentlichkeit beteiligt. Die Ergebnisse dieser Beteiligung finden Sie hier hinterlegt.

Einladung: Öffentliche Informationsveranstaltung zu den Ergebnissen der Bürgerbeteiligung:

am: 16.08.2019, 18 Uhr
wo: Ufa Fabrik, Viktoriastraße 10-18, 12105 Berlin (Varietésalon)
nähere Informationen finden Sie im Flyer

Flyer Abschlussveranstaltung Bürgerbeteiligung 16.08.2019

PDF-Dokument (1.5 MB)

Leitlinien und Themenfeldziele für den Radverkehr am Tempelhofer Damm

PDF-Dokument (691.7 kB) - Stand: 03.12.2018

Dokumentation Werkstattgespräch mit Kindern und Jugendlichen

PDF-Dokument (563.8 kB) - Stand: 04.04.2019

Dokumentation Ideenwerkstatt 09.03.2019

PDF-Dokument (11.1 MB) - Stand: 09.03.2019

Auftaktveranstaltung Neugestaltung Tempelhofer Damm 22.08.2018

PDF-Dokument (648.9 kB) - Stand: 22.08.2018

EU-Logo mit EFRE - Zusatz

Ertüchtigung des Grünzugs Bosepark, Lehnepark, Alter Park und Franckepark im Rahmen des Berliner Programms für Nachhaltige Entwicklung (BENE)

Ziel des Projekts ist die Aufwertung des Grünzugs Bosepark, Lehnepark, Alter Park und Franckepark .
Die Parks sollen als vollständig nutzbares Band ertüchtigt werden.

Das Projektgebiet liegt im Bezirk Tempelhof und erstreckt sich als Grünzug mit einer Gesamtfläche
von ca. 12,1 ha über knapp einen Kilometer Luftlinie. Es führt von der Bosestraße über den Tempelhofer Damm bis hin zur Albrechtstraße. Geprägt wird der Grünzug durch die beiden Gewässer Wilhelmsteich und Klarensee, der Dorfkirche Tempelhof dem Rathaus. Neben der Versorgung von städtischem Grün im Wohngebiet kommt der Grünverbindung auch eine hohe historische Bedeutung zu. Aus diesem Grund stehen der Lehnepark, Alter Park und Franckepark unter Gartendenkmalschutz.

Im Rahmen des Projekts können die Grünflächen in Teilen aufgewertet werden. Maßnahmen im Gehölzbestand und an den Kleingewässern sollen die biologische Vielfalt fördern und die Erholungsqualität verbessern. Die Überarbeitung von Teilen der Wegebeläge soll den Verbund und die barrierefreie Nutzbarkeit verbessern. Durch die Maßnahmen werden Pflegerückstände behoben und die Attraktivität der Parks für die Besucher gesteigert.
Insgesamt stehen für die erforderlichen Baumaßnahmen Mittel in Höhe von 1.279.920,- Euro brutto inklusive aller Nebenkosten zur Verfügung.

Dokumentation Bürgerdialog vom 18.01.2019

PDF-Dokument (3.9 MB)

Dokumentation Bürgerdialog vom 18.01.2019

PDF-Dokument (3.9 MB)

Flyer Einladung Bürgerdialog am 18.01.2019

PDF-Dokument (2.4 MB)

Dokumentation Bürgerdialog vom 15.05.2018

PDF-Dokument (3.8 MB)

Präsentation der Maßnahmen im Rahmen des Bürgerdialogs am 15.05.2018

PDF-Dokument (6.7 MB)

Flyer Einladung Bürgerdialog am 15.05.2018

PDF-Dokument (1.7 MB)

Projektförderung

Das Vorhaben „Ertüchtigung des Grünzugs Bosepark, Lehnepark, Alter Park, Franckepark“ (Projektlaufzeit: 12/2017 bis 01/2022) wird im Berliner Programm für Nachhaltige Entwicklung (BENE) gefördert aus Mitteln des Europäischen Fonds für Regionale Entwicklung und des Landes Berlin (Förderkennzeichen 1168-B6-A)

Logo SenUVK und EFRE (1)

Pressemitteilungen des Bezirks

Link zu: Pressemitteilungen des Bezirks
Bild: Marco2811 - Fotolia.com