Aktuelles aus dem Straßen- und Grünflächenamt

Zusammengerollte Zeitung mit Aufschrift Aktuelles

Verkehrskonzept Gartenstadt Tempelhof

Im Rahmen einer Bürgerbeteiligung wurde die Ergebnisse der Verkehrsanlayse Gartenstadt Tempelhof, erste Maßnahmenvorschläge, die durch die Senatsverwaltung für Umwelt, Mobilität, Verbraucher- und Klimaschutz geplante Radverkehrsanlage in der Boelckestraße sowie kursorisch die Planungen für die Neugestaltung des Platzes der Luftbrücke vorgestellt. In einem Workshop-Teil hatten die Anwesenden die Gelegenheit, die Maßnahmenvorschläge zur Verkehrsberuhigung für den Fuß-, Rad- und Durchgangsverkehr zu besprechen, ihre Anmerkungen zu machen und zu priorisieren.

Gleichzeitig startete das Bezirksamt eine online-Befragung zum Thema Mobilität der Bevölkerung in der Gartenstadt. Die Online-Befragung zum Verkehrskonzept Gartenstadt Tempelhof ist bis zum 20.11.2022 abrufbar.
Die Ergebnisse des Workshops und der Befragung werden anschließend durch das Planungsbüro gesichtet und – soweit möglich – in die Planungen eingearbeitet. Es ist beabsichtigt am Ende des 1. Quartals 2023 die geplanten Maßnahmen der Öffentlichkeit vorzustellen.

Präsentation: Gartenstadt Tempelhof - Bürgerbeteiligung

  • Gartenstadt Tempelhof - Bürgerbeteiligung vom 20.10.2022

    Dieses Dokument ist nicht barrierefrei.

    PDF-Dokument (11.9 MB)

Handjerystraße: Einrichtung einer Fahrradstraße

Die Handjerystraße in Friedenau wird zur Fahrradstraße umgestaltet Verkehrszählungen entlang der Strecke haben ergeben, dass der Radverkehrsanteil viermal höher als der Autoverkehr ist. Deshalb wird das Bezirksamt dem Radverkehr mehr Raum und Sicherheit geben.

Informationsveranstaltung Radverkehrsanlage Mariendorfer Damm

Aktueller Planungsstand wurde vorgestellt
Bei einer digitalen Informationsveranstaltung stellten Bezirksstadträtin Saskia Ellenbeck und das Straßen- und Grünflächenamt, Fachbereich Straßen, am 23.03.2022 den aktuellen Planungsstand für die neue Radverkehrsanlage am Mariendorfer Damm zwischen Ullsteinstraße und Alt-Mariendorf vor. Baustart wird voraussichtlich im Sommer 2022 sein.

Die Dokumentation der Veranstaltung finden Sie hier:

Dokumentation Informationsveranstaltung Radverkehrsanlage Mariendorfer Damm

  • Radverkehrsanlage Mariendorfer Damm

    Dieses Dokument ist nicht barrierefrei

    PDF-Dokument (2.9 MB)
    Dokument: BA T-S

Informationsveranstaltung Sanierung Heinrich-von-Kleist-Park am 09.02.2022

Aktueller Planungsstand wurde vorgestellt:
Bei einer digitalen Informationsveranstaltung am 09.02.2022 stellte das Straßen- und Grünflächenamt, Fachbereich Grünflächen, den aktuellen Planungsstand für die Sanierung des denkmalgeschützten Heinrich-von-Kleist-Parks vor.
Durch das Landesdenkmalamt wurde die Historie und Bedeutung des Parks erläutert. Anschließend war Raum und Zeit für Rückfragen seitens der Teilnehmenden.

Ziel der Parksanierung ist es, die historische Gestaltung des Parks wieder erlebbar zu machen und dabei den aktuellen Anforderungen an die Grünanlage gerecht zu werden. Im Rahmen der Sanierung sollen deshalb auch zeitgemäße Parknutzungen und funktionale Aspekte wie Barrierefreiheit und Bewässerung sowie naturschutzfachliche Belange berücksichtigt werden.

Im Rahmen der Veranstaltung wurde deutlich, dass die ursprünglich angedachte Positionierung einer Hundeauslauffläche im südlichen Kammergarten von den Bürger_innen als ungünstig eingeschätzt wird. Deshalb wurde im Nachgang mit den Planer_innen die Positionierung überprüft und ein neuer Standort gefunden. Die Auslauffläche wird nun südlich des Stichweges zur Grunewaldstraße an der Grenze zur UdK eingerichtet werden.

Eine Dokumentation der Veranstaltung finden Sie hier:

  • Dokumentation Informationsveranstaltung zur Sanierung des Heinrich-von-Kleist-Parks

    Dieses Dokument ist nicht barrierefrei

    PDF-Dokument (4.4 MB)

Logo von KiezerFahren

Neue Mobilität im Kiez erFahren

Das Projekt „Neue Mobilität (im Kiez) erFahren – mit Multimodalität zu klimaneutralen und lebenswerten Stadtquartieren“ des Bezirksamtes Tempelhof-Schöneberg konzentrierte sich als zweijähriges Pilotprojekt auf die Verkehrswende in der Region Schöneberg Nord. Das langfristige Ziel ist die Verringerung des privaten PKW-Gebrauchs.

Das Kernstück des Projektes war eine Umparkerkampagne. Autobesitzer_innen, die für vier Wochen ihr Auto umparken, waren die Vorreiter_innen im Projekt. Sie wagten den Schritt in die Neue Mobilität für sich und für ihre Nachbarschaft. Sie konnten die Vorteile des multimobilen Alltags erFahren. Ihren Kiez entlasteten sie von Schadstoffen und Lärm. Ihr Umparken schaffte Platz in den Straßen.

Das Projektgebiet band die Anwohnerschaft der Kieze Dennewitzplatz, Nollendorfplatz, Barbarossakiez und Viktoria- Luise/Wittenbergplatz aktiv mit ein. In den Jahren 2020 und 2021 fanden vielfältige Veranstaltungen, interaktive Spaziergängen, kreative Ideenwerkstätten und erlebnisreiche Mobilitätserprobungen statt.

Mehr zum Projekt finden Sie auf der Internetseite von KiezerFahren

Logo des Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit

Das Projekt wird gefördert durch das Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit im Rahmen der Nationalen Klimaschutzinitiative (NKI) im Förderstrang „Kurze Wege für den Klimaschutz“.
Verkehrssituation am Tempelhofer Damm

Neugestaltung des Tempelhofer Damms zwischen Alt-Tempelhof und Ullsteinstraße und Radverkehrsversuch

Die Planung für die Neugestaltung des Tempelhofer Damms zwischen Alt-Tempelhof und der Ullsteinstraße startete Im Sommer 2018. Mit dem „Verkehrsversuch Tempelhofer Damm“ sollen sichere Radverkehrsanlagen in beiden Richtungen geschaffen werden. Der Verkehrsversuch soll möglichst bald beginnen und bis spätestens zur Sanierung und Neugestaltung des Tempelhofer Damms reichen. Er soll nur mit geringen baulichen Anpassungen einhergehen. Der Bezirk hat mit finanzieller Unterstützung der Senatsverwaltung für Umwelt, Verkehr und Klimaschutz die Öffentlichkeit beteiligt. Die Ergebnisse dieser Beteiligung finden Sie hier hinterlegt.

Informationsveranstaltung für Gewerbetreibende 06.10.2021

Am 6. Oktober 2021 fand eine Online-Informationsveranstaltung für Gewerbetreibende zur Einrichtung der Radverkehrsanlage und der Einführung von Parkraumbewirtschaftung statt. Diese Veranstaltung wurde aufgezeichnet und kann auf der Beteiligungsplattform des Landes Berlin nachverfolgt werden.

Bürgerinformationsveranstaltung vom 03.06.2021 zur Parkraumbewirtschaftung

Am 03.06.2021 fand eine weitere Bürgerinformationsveranstaltung zum aktuellen Stand der Einführung von Parkraumbewirtschaftung im Gebiet zwischen Alt-Tempelhof und Ullsteinstraße statt. Die Online-Veranstaltung wurde aufgezeichnet.

Bürgerinformationsveranstaltung vom 03.06.2021 zur Parkraumbewirtschaftung

Am 03.06.2021 fand eine weitere Bürgerinformationsveranstaltung zum aktuellen Stand der Einführung von Parkraumbewirtschaftung im Gebiet zwischen Alt-Tempelhof und Ullsteinstraße statt. Die Online-Veranstaltung wurde aufgezeichnet.

Mit dem Aufruf des Videos erklären Sie sich einverstanden, dass Ihre Daten an YouTube übermittelt werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Formate: video/youtube

Bürgerinformationsveranstaltung vom 04.11.2020

Am 04.11.2020 fand eine Bürgerinformationsveranstaltung zum aktuellen Stand der Planungen für den Verkehrsversuch und zur Einführung von Parkraumbewirtschaftung rund um das Gebiet des Verkehrsversuchs statt. Die Online-Veranstaltung wurde aufgezeichnet.

Aufzeichnung der Bürgerinformationsveranstaltung

Mit dem Aufruf des Videos erklären Sie sich einverstanden, dass Ihre Daten an YouTube übermittelt werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Formate: video/youtube

Zeitleiste des Videos:
  • Vorstellung des aktuellen Planungsstandes (die raumplaner, Bezirksstadträtin Heiß, Planungsbüro IVAS)
  • ab ca. Min. 33:50
    Zeitplan für die Umsetzung (Bezirksstadträtin Heiß)
  • ab ca. Min. 55:00
    Parkraumbewirtschaftung im Projektgebiet (Planungsbüro IVAS)
  • ab ca. Std./Min. 1:34
    Vorstellung Lieferverehr und Micro-Hub (Jan Kruska)

Auf mein.Berlin haben Sie bis zum 15.11.2020 die Möglichkeit Rückfragen zu stellen. Diese werden im Nachgang in einer FAQ-Sammlung beantwortet und auf mein.Berlin sowie der Internetseite des Straßen- und Grünflächenamtes Tempelhof-Schöneberg unter “Aktuelles” veröffentlicht.
Die Präsentation zur Veranstaltung finden Sie im folgenden Download-Bereich.

  • Raumbuch_Stand 12/2021

    PDF-Dokument (1.4 MB)

  • Dokumentation Informationsveranstaltung Gewerbe 06.10.2021

    PDF-Dokument (581.4 kB)

  • Dokumentation Informationsveranstaltung 03.06.2021

    Dieses Dokument ist barrierefrei

    PDF-Dokument (294.6 kB)

  • Informationsveranstaltung Verkehrsversuch Tempelhofer Damm 04.11.2020

    Dieses Dokument ist nicht barrierefrei

    PDF-Dokument (7.0 MB)

  • Dokumentation Informationsveranstaltung vom 04.11.2020

    PDF-Dokument (249.7 kB)

  • Sachstand Leitlinien-Gremium Verkehrsversuch Tempelhofer Damm 13.11.2019

    Dieses Dokument ist barrierefrei.

    PDF-Dokument (198.8 kB)

  • Tempelhofer Damm Raumbuch

    Dieses Dokument ist barrierefrei.

    PDF-Dokument (1.0 MB)

  • Leitlinien Tempelhofer Damm

    Dieses Dokument ist barrierefrei.

    PDF-Dokument (734.4 kB)

  • Auftaktveranstaltung Verkehrsversuch Tempelhofer Damm 22.08.2019

    Dieses Dokument ist barrierefrei.

    PDF-Dokument (529.4 kB)

  • Werkstattgespräch Menschen mit Einschränkungen 18.01.2019

    Dieses Dokument ist barrierefrei.

    PDF-Dokument (1.1 MB)

  • Dokumentation Ideenwerkstatt 09.03.2019

    Dieses Dokument ist barrierefrei.

    PDF-Dokument (11.1 MB)

  • Werkstattgespräch Kinder und Jugendliche 04.04.2019

    Dieses Dokument ist fast barrierefrei.

    PDF-Dokument (572.9 kB)

  • Leitlinien und Überprüfung 03.07.2019

    Dieses Dokument ist nicht barrierefrei.

    PDF-Dokument (12.7 MB)

  • Infoveranstaltung Verkehrsversuch Tempelhofer Damm 16.08.2019

    Dieses Dokument ist barrierefrei.

    PDF-Dokument (373.1 kB)

  • Einladung zur Infoveranstaltung am 04.11.2020

    PDF-Dokument (749.5 kB)

EU-Logo mit EFRE - Zusatz

Ertüchtigung des Grünzugs Bosepark, Lehnepark, Alter Park und Franckepark im Rahmen des Berliner Programms für Nachhaltige Entwicklung (BENE)

Ziel des Projekts ist die Aufwertung des Grünzugs Bosepark, Lehnepark, Alter Park und Franckepark .
Die Parks sollen als vollständig nutzbares Band ertüchtigt werden.

Das Projektgebiet liegt im Bezirk Tempelhof und erstreckt sich als Grünzug mit einer Gesamtfläche
von ca. 12,1 ha über knapp einen Kilometer Luftlinie. Es führt von der Bosestraße über den Tempelhofer Damm bis hin zur Albrechtstraße. Geprägt wird der Grünzug durch die beiden Gewässer Wilhelmsteich und Klarensee, der Dorfkirche Tempelhof dem Rathaus. Neben der Versorgung von städtischem Grün im Wohngebiet kommt der Grünverbindung auch eine hohe historische Bedeutung zu. Aus diesem Grund stehen der Lehnepark, Alter Park und Franckepark unter Gartendenkmalschutz.

Im Rahmen des Projekts können die Grünflächen in Teilen aufgewertet werden. Maßnahmen im Gehölzbestand und an den Kleingewässern sollen die biologische Vielfalt fördern und die Erholungsqualität verbessern. Die Überarbeitung von Teilen der Wegebeläge soll den Verbund und die barrierefreie Nutzbarkeit verbessern. Durch die Maßnahmen werden Pflegerückstände behoben und die Attraktivität der Parks für die Besucher gesteigert.
Insgesamt stehen für die erforderlichen Baumaßnahmen Mittel in Höhe von 1.279.920,- Euro brutto inklusive aller Nebenkosten zur Verfügung.

  • Dokumentation Parkspaziergang am 29.10.2020

    Dieses Dokument ist nicht barrierefrei.

    PDF-Dokument (5.2 MB)

  • Flyer Einladung zum Parkspaziergang am 29.10.2020

    Dieses Dokument ist nicht barrierefrei.

    PDF-Dokument (1.3 MB)

  • Dokumentation Bürgerdialog vom 22.11.2019

    Dieses Dokument ist nicht barrierefrei.

    PDF-Dokument (2.2 MB)

  • Flyer Einladung zum Parkspaziergang am 22.11.2019

    Dieses Dokument ist fast barrierefrei.

    PDF-Dokument (930.7 kB)

  • Dokumentation Bürgerdialog vom 18.01.2019

    Dieses Dokument ist nicht barrierefrei.

    PDF-Dokument (3.9 MB)

  • Flyer Einladung Bürgerdialog am 18.01.2019

    Dieses Dokument ist nicht barrierefrei.

    PDF-Dokument (2.4 MB)

  • Präsentation der Maßnahmen im Rahmen des Bürgerdialogs am 15.05.2018

    Dieses Dokument ist nicht barrierefrei.

    PDF-Dokument (6.7 MB)

  • Flyer Einladung Bürgerdialog

    Dieses Dokument ist nicht barrierefrei.

    PDF-Dokument (1.7 MB)

Projektförderung

Das Vorhaben „Ertüchtigung des Grünzugs Bosepark, Lehnepark, Alter Park, Franckepark“ (Projektlaufzeit: 12/2017 bis 01/2022) wird im Berliner Programm für Nachhaltige Entwicklung (BENE) gefördert aus Mitteln des Europäischen Fonds für Regionale Entwicklung und des Landes Berlin (Förderkennzeichen 1168-B6-A)

Logo SenUVK und EFRE (1)

Heinrich-von-Kleist-Park wird saniert - Einladung zum Parkspaziergang am 08.11.2021

Der denkmalgeschützte Heinrich-von-Kleist-Park soll in den kommenden Jahren saniert werden. Alle Interessierten sind zu einem gemeinsamen Parkspaziergang mit Bezirksstadträtin Heiß, dem Landesdenkmalamt und den Planern eingeladen, sich einzubringen und das Planungsvorhaben zu begleiten.
Der Parkspaziergang findet am Montag, 8.11.2021, um 15 Uhr statt. Der Treffpunkt ist an den Königskolonnaden ggü. Potsdamer Straße 195, 10783 Berlin.

Als gärtnerische Anlage der frühen Nachkriegszeit ist der Park seit 1995 als Gartendenkmal geschützt und in die Denkmalliste Berlins eingetragen. Die Parkanlage wurde 1945 als Park für den Alliierten Kontrollrat nach Plänen des Gartenarchitekten Georg Pniower angelegt. Die Parkgestaltung von damals ist heute stark überformt.
Ziel der Parksanierung ist es, die Gestaltung Pniowers wieder erlebbar zu machen und dabei aktuellen Anforderungen an die Grünanlage gerecht zu werden.
Ein Fokus bei der Sanierung liegt daher auf dem Denkmalschutz und dem Erhalt der historischen Parkbereiche. Dazu zählen neben dem zentralen Rasenoval und dem prägenden Baumbestand auch das Entrée an den Königskolonnaden und die verschiedenen Vegetationsflächen.
Zum anderen sollen im Rahmen der Sanierung auch zeitgemäße Parknutzungen und funktionale Aspekte, wie Nachhaltigkeit, naturschutzfachlichen Belange und Barrierefreiheit berücksichtigt werden.

Kontakt:
Bezirksstadträtin Christiane Heiß, Tel. 030 – 90277-6000

Schließung des Straßen- und Grünflächenamtes für den Publikumsverkehr

Aufgrund der Gefährdung durch das Corona-Virus und zur Einschränkung der sozialen Kontakte wird das Straßen- und Grünflächenamt bis auf Weiteres für den Publikumsverkehr geschlossen.

Für alle Anträge, Fragen und Vorgänge, die Bürger_innen an das Amt herantragen, stehen andere Kontaktmöglichkeiten wie E-Mail, Fax- und Postverkehr zur Verfügung. Auf ein persönliches Erscheinen kann deshalb problemlos verzichtet werden.

Die jeweiligen Kontaktmöglichkeiten finden Sie auch auf den Internet-Seiten des Straßen- und Grünflächenamtes.