Bezirksbeauftragte für Menschen mit Behinderung

Schriftzug Inklusion auf einem Banner an einem Flugzeug

Die Beauftragte für Menschen mit Behinderung unterstützt und berät auf der Grundlage des Landesgleichberechtigungsgesetz (LGBG) das Bezirksamt bei der Entwicklung von Rahmenbedingungen für die Umsetzung der UN-Behindertenrechtskonvention.
Die Umsetzung des Bezirklichen Inklusionskonzeptes gemäß UN-BRK wird vom Bereich der Beauftragten für Menschen mit Behinderung koordiniert.
Ebenso berät sie die BVV (Bezirksverordnetenversammlung) zu behindertenpolitischen Themen.
Die Beauftragte für Menschen mit Behinderung initiiert und koordiniert Maßnahmen, die Chancengleichheit und Gleichberechtigung behinderter Menschen befördern.
Alle bezirklichen Akteure, die das Ziel Inklusion anstreben, werden von der Beauftragten für Menschen mit Behinderung beraten und unterstützt.

Die Beauftragte für Menschen mit Behinderung ist Ansprechpartnerin für Vereine, Initiativen und Organisationen, die sich mit Inklusion und der Lebenssituation von Menschen mit Behinderung befassen. Natürlich steht sie auch Bürger_innen bei Fragen zur Verfügung.
Wenn Sie eine persönliche Beratung wünschen, bitten wir Sie um vorherige Terminvereinbarung per E-Mail an die Beauftragte für Menschen mit Behinderung oder telefonisch unter (030) 90277-7255

Für Einzelfallberatungen und allgemeine Informationen wenden Sie sich bitte an die Beratungsstelle für Menschen mit Behinderung, mit AIDS- und Krebserkrankung

Kontakt

Gün Tank, Beauftragte für Menschen mit Behinderung
John-F.-Kennedy-Platz, 10825 Berlin,
Telefon (030) 90277-7255, Fax (030) 90277-3570
E-Mail an Frau Tank

René Koch, Geschäftszimmer
Telefon (030) 90277-7292
E-Mail an Herrn Koch

Beirat von und für Menschen mit Behinderung

Unser Beirat vertritt die Interessen von Menschen mit Behinderung, die im Bezirk leben. Weitere Informationen

Runder Tisch: Inklusion Jetzt!

Der Runde Tisch: Inklusion Jetzt! setzt sich für Menschen mit Lernschwierigkeiten im Bezirk ein. Weitere Informationen