Informationen zum Coronavirus

Inhaltsspalte

Tourismus und Hotellerie

Zu sehen ist eine Ansicht des Viktoria-Luise-Platzes von den Kolonnaden aus. In der Mitte der Springbrunnen mit Fontäne

Berlin ist eine der jungen und kreativen Hauptstädte Europas. Das, was diese Stadt so attraktiv macht, ist die besondere und individuelle Atmosphäre in allen zwölf Bezirken, die mit ihren Stadtteilen und Kiezen ihr eigenes Flair, ihre eigene Geschichte und Lebenskultur haben.

Gerade der Bezirk Tempelhof-Schöneberg bietet ein facettenreiches Bild. Er ist einer der interessantesten Bezirke, der voller Gegensätze steckt: bunt und lebendig, aber auch gutbürgerlich, ruhig, beschaulich und geschichtsträchtig.

Dass man hier viel mehr findet als das KaDeWe, den Flughafen Tempelhof, das Rathaus Schöneberg oder die vielen Kneipen und Restaurants rund um den Nollendorfplatz, wissen die wenigsten Tourist_innenen, ja nicht einmal die Berliner_innen oder die Tempelhofer_innen und Schöneberger_innen selbst.

Darum – lassen Sie sich überraschen und entdecken Sie Tempelhof-Schöneberg!

Berlin barrierefrei erleben!

Für Gäste mit Behinderung haben wir Informationen und Angebote für einen barrierefreien Aufenthalt zusammengestellt.

Bezirksspaziergänge

Kiezspaziergang

Bezirksbürgermeisterin Angelika Schöttler führt regelmäßig auf wechselnden Spaziergängen durch den Bezirk.

Viele ihrer Spaziergänge können Sie nachgelesen oder virtuell miterleben!

Mehr Informationen zu den Kiezspaziergängen

"Mittendrin in Tempelhof-Schöneberg"

“Durch meine monatlichen Kiezspaziergänge, die allen Interessierten offenstehen und die sich immer größerer Beliebtheit erfreuen, entstand die Idee, diese Spaziergänge irgendwann in einem Buch zusammenzufassen. Nachdem ich mit unserer Autorin Brigitte Schmiemann und der Wirtschaftsförderung dann die Themen gesichtet hatte, war klar, dass ein Band nicht reichen würde. Der Bezirk bietet einfach zu viel von allem. Wir haben uns dann auf zwei Bände geeinigt und – obwohl es aufgrund der Fülle interessanter Orte sehr schwer fiel – auch daran gehalten.
Die beiden spannend geschriebenen Bände bieten in einer Zeit, in der das Reisen deutlich komplizierter geworden ist, die Möglichkeit, das eigene Umfeld, die Stadt ganz neu zu erleben und kennen zu lernen. Das trifft auf die Berliner_innen genauso zu wie auf die Besucher_innen unserer Metropole. Ich fasse das unter der der Überschrift Going Local zusammen”, so Bezirksbürgermeisterin Angelika Schöttler.

Buch-Cover Mittendrin in Tempelhof-Schöneberg

Finanziert wurde die 2.000 Stück umfassende Auflage aus den Mitteln “Zuschüsse für besondere touristische Projekte”, umgangssprachlich City Tax genannt.

“Aus diesem Grunde werden die Bücher auch nicht in den Verkauf gehen können. Sie sollen den bezirklichen Bibliotheken zur Verfügung gestellt werden, dem Hotelnetzwerk, bei Veranstaltungen erhältlich sein und für den Besuch bei den Städtepartner_innen zur Verfügung stehen.”

Kieztouren

Auf drei Kieztouren stellen wir Ihnen drei völlig verschiedene Seiten Schönebergs vor; alle von ihnen sind ein Stück echtes Berlin. Egal, ob Sie gerne die ungekämmte urbane Stadtkultur im Schöneberger Norden oder das liberale und weltoffene Miteinander im schwul-lesbischen Kiez rund um den Nollendorfplatz mögen, oder gerne auf geschichtliche Entdeckungsreise rund um das Rathaus Schöneberg und den Bayerischen Platz mit anschließendem Relaxen und Entdecken im individuellen Akazienkiez gehen: Es wird Ihnen in Schöneberg gefallen!

Wir haben unsere Touren so festgelegt, dass Sie sie ohne Probleme miteinander kombinieren können.

Lernen Sie unseren Bezirk in bewegten Bildern kennen!

Die kurzen Filme zeigen die touristischen Ziele jenseits der ausgetretenen Pfade Berlins. Es werden sowohl historisch relevante Punkte, architektonische Besonderheiten, kulturelle Highlights als auch praktische Insidertipps miteinander verknüpft.

4262berlin

Video-Vorschaubild 4262berlin

Mit dem Aufruf des Videos erklären Sie sich einverstanden, dass Ihre Daten an YouTube übermittelt werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Formate: video/youtube

Die Story des Films

Rathaus Schöneberg. Ein Putzwagen wird durch einen langen Gang geschoben, dahinter laufen coole Turnschuhe, fast tänzelnd. Eine Schulklasse sammelt sich in der großen Eingangshalle für eine historische Führung durch das Gebäude, alle offenbar wenig motiviert. Putzmann Michael will gerade den Müll wegräumen, als er zwei Schüler bemerkt, die sich ganz offensichtlich für alles andere als das Rathaus interessieren und coole Moves machen. Er gibt ihnen wortlos zu verstehen, ihm zu folgen. Zu dritt stehlen sie sich davon und Michael wird kurzerhand ihr Reiseleiter durch den Bezirk. Ein Wettlauf mit der Zeit beginnt, denn einer Schülerin aus der Gruppe fällt auf, dass die Jungs fehlen. Während die Klasse durchs Rathaus geführt wird, erleben die Jungs coole Orte im Bezirk im Schnelldurchlauf und haben viel Spaß. Sie laufen, tanzen und fliegen durch den Bezirk, denn sie sind perfekte Tänzer und Parcourler. Zum Ende der Führung gesellen sie sich zurück zur Gruppe, beenden brav die Führung und Michael fährt mit seiner Arbeit fort, als wäre nichts gewesen…

Hidden Tracks

Video-Vorschaubild HiddenTracks

Mit dem Aufruf des Videos erklären Sie sich einverstanden, dass Ihre Daten an YouTube übermittelt werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Formate: video/youtube

“Dit is Tempelhof-Schöneberg”

Video-Vorschaubild "Dit is Tempelhof-Schöneberg"

Mit dem Aufruf des Videos erklären Sie sich einverstanden, dass Ihre Daten an YouTube übermittelt werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Formate: video/youtube

Gehen Sie selbst auf Entdeckungsreise durch den Bezirk Tempelhof-Schöneberg!
Die nachfolgende Karte zeigt Ihnen den Weg.

Tatort Lichtenrade
- eine Hommage (an einen Stadtteil im südlichen Berlin) -

ein Mann malt am Straßenrand ein Gebäude auf eine Leinwand
Bild: Familiy & Friends

Lichtenrade verändert gerade sein Gesicht. Da lohnt sich noch einmal der Blick in die Vergangenheit und die Gegenwart, bevor durch den Bau der Dresdner Bahn in die dörfliche Kleinstadtidylle Großstadtflair einzieht. Der Film „Tatort Lichtenrade“ liefert, eingebettet in eine Spielfilmhandlung, genau dies. Mit Bildmaterial aus den Archiven und aktuellem Bildmaterial, ergänzt durch Hintergrundinformationen, vorgetragen von RBB-Moderator Daniel Gäsche, zieht eine Schülerin der Carl-Zeiss-Oberschule von einem “Ort” Lichtenrades zum “anderen”, um einen Kunst-Raub aufzuklären…

Gemeinschaftlich verantwortlich für das Projekt im Jahr 2018 waren der Trägerverein Lichtenrader Volkspark, Family & Friends e. V. und die Aktionsgemeinschaft Bahnhofstraße e. V. als Lichtenrader Organisationsteam. Finanziert wurde das Projekt aus Sondermitteln der BVV, einer Spende der damaligen Stadträtin Jutta Kaddatz, der Berliner Sparkasse, dem Kinder- und Jugendparlament Tempelhof-Schöneberg sowie ergänzend aus Mitteln des AZ Bahnhofstraße Lichtenrade.

Den Film können Sie sich auf Youtube anschauen.

Drehorte im Bezirk

Film-projektor der einen Film projeziert
Bild: fergregory - fotolia.com

Ein guter Film braucht gute Kulissen, ohne sie kann das richtige Ambiente nicht entstehen und das Gelingen eines Filmprojekts gefährdet sein.

Schon in der Vergangenheit war Berlin und vor allem auch der Bezirk Tempelhof-Schöneberg ein wichtiger Ort für Filmschaffende. Mit den Ufa Filmstudios (später die Berliner Union Film) und anderen Film-Ateliers, wie beispielsweise dem Froehlich-Atelier in der Borussiastraße, war Tempelhof lange Zeit führend in der deutschen Filmbranche. Doch auch heute ist die Hauptstadt wieder gefragt, denn: Gute Kulissen gibt es hier genug!

Entdecken Sie die “Drehorte im Bezirk”

Hotelnetzwerk

(von links nach rechts) Barbara Senske (Hotel Sylter Hof), Frederico Berio (Café Berio), Holger Berg (Mercure Berlin Wittenbergplatz), Bezirksbürgermeisterin Angelika Schöttler, Anne Stolz (CVJM Jugendgästehaus), Heiko Kain (Scandic Berlin Ku’damm)
Bild: Wirtschaftsförderung T-S

Die Tourismusentwicklung in Berlin hat positive wirtschaftliche Effekte für Beherbergungsbetriebe, den Einzelhandel und viele andere Branchen gebracht.

Das “Netzwerk Tourismus” hat die Förderung der Tourismuswirtschaft in der CITY WEST zum Ziel, wobei es insbesondere um einen stadtverträglichen, qualitativ hochwertigen Tourismus geht. Im Rahmen von Netzwerktreffen kommt es zum Erfahrungsaustausch von Hoteliers, Gewerbetreibenden und PR-Manager_innen aus der Touristikbranche und zu Verabredungen für ein gemeinsames Engagement bei der Standortentwicklung.
Durch wechselnde Veranstaltungsorte entstehen neue Branchenkontakte und durch Diskussionen über gemeinsame Entwicklungsziele und Standortqualitäten steigt die Identifikation mit dem Umfeld.
Insbesondere sollen Konflikte mit Tourismus, der ihn begleitenden Gastronomieentwicklung und Filialisierungstendenzen mit den Belangen der langjährig ansässigen Wohnbevölkerung harmonisiert werden. Hier werden tragfähige Strategien und Lösungen gewünscht.