Drucksache - 1157/V  

 
 
Betreff: Ausschilderung Stadion Rehberge
Status:öffentlich  
 Ursprungaktuell
Initiator:Fraktion der CDUBezirksamt Mitte von Berlin
Verfasser:Pieper, Lemke und die anderen Mitglieder der Fraktion 
Drucksache-Art:AntragVorlage zur Kenntnisnahme
   Beteiligt:Fraktion der SPD
Beratungsfolge:
BVV Mitte von Berlin Entscheidung
19.04.2018 
17. öffentliche Sitzung der Bezirksverordnetenversammlung Mitte von Berlin (mit LIVESTREAM) überwiesen   
Umwelt, Natur, Verkehr und Grünflächen Vorberatung
16.05.2018 
19.öffentliche Sitzung des Ausschusses für Umwelt, Natur, Verkehr und Grünflächen vertagt   
20.06.2018 
20. öffentliche Sitzung des Ausschusses für Umwelt, Natur, Verkehr und Grünflächen vertagt   
22.08.2018 
21. öffentliche Sitzung des Ausschusses für Umwelt, Natur, Verkehr und Grünflächen mit Änderungen im Ausschuss beschlossen   
BVV Mitte von Berlin Entscheidung
20.09.2018 
20. öffentliche Sitzung der Bezirksverordnetenversammlung Mitte von Berlin (mit LIVE-Stream) mit Änderungen in der BVV beschlossen   
BVV Mitte von Berlin Entscheidung
24.01.2019 
24. öffentliche Sitzung der Bezirksverordnetenversammlung Mitte von Berlin (mit LIVE-STREAM) mit Zwischenbericht zur Kenntnis genommen   

Sachverhalt
Anlagen:
1. Antrag CDU vom 10.04.2018
2. Änderungsantrag SPD vom 16.05.2018
3. BE UmNat vom 22.08.2018
4. ÄA Piraten zur BE vom 11.09.2018
5. Beschluss vom 20.09.2018
6. VzK ZB vom 07.01.2019
7. Anlage

Wir bitten zur Kenntnis zu nehmen:

 

(Text siehe Rückseite)

 


Bezirksamt Mitte von Berlin10.12.2018

Abt. Weiterbildung, Kultur, Umwelt, Natur, Straßen und Grünflächen 33500

BezirksverordnetenversammlungDrucksache Nr.: 1157/V

Mitte von Berlin


Vorlage - zur Kenntnisnahme -

Ausschilderung Stadion Rehberge

Wir bitten zur Kenntnis zu nehmen:

Die Bezirksverordnetenversammlung hat in ihrer Sitzung am 20.09.2018 folgende Anregung an das Bezirksamt beschlossen (Drucksache Nr. 1157/V)

 

Das Bezirksamt wird ersucht, zunächst für den Volkspark Rehberge ein Leitsystem zu entwickeln und die Ausschilderung für Fußgänger und Radfahrer deutlich zu verbessern. In einem weiteren Schritt ist auch für die anderen Parks ein Leitsystem zu prüfen.

 

Das Bezirksamt hat am  18.12.2018 beschlossen, der Bezirksverordnetenversammlung dazu Nachfolgendes als Zwischenbericht zur Kenntnis zu bringen:

 

Die Zuständigkeit für ein Touristisches Wegeleitsystem liegt beim Senat.

 

Die Erstinstallation erfolgte durch die Senatsverwaltung für Wirtschaft, Arbeit und Frauen, sowie die Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Umwelt.

Die Pflege und Unterhaltung wurde durch die Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Umwelt finanziert.

 

Der Projektabschnitt Info-Stelen wurde durch die Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Umweltschutz getragen.

 

Für die mögliche Installation der Info-Stelen zeichnet die Senatsverwaltung für Wirtschaft, Technologie und Forschung verantwortlich.

 

Entwurf/Planung: HOFFMANN-LEICHTER Ingenieurgesellschaft mbH und BTE Tourismus- und Regionalberatung Partnerschaftsgesellschaft mbB.

Bauherr: Grün Berlin für das Land Berlin.

 

Die Schilder einer touristischen Wegweisung sind seit 2004 überall in Berlin zu finden: Mit weißer Schrift auf saphirblauem Grund weisen sie den Weg zu den zahlreichen Sehenswürdigkeiten der Hauptstadt. Ausgehend von Bahnhöfen oder Haltestellen des Öffentlichen Personennahverkehrs werden Fußgänger*Innen so zu den touristischen Zielen Berlins geleitet und können metergenau ablesen, wie weit sie davon entfernt sind.

 

Die Grün Berlin hat die Installation des Wegeleitsystems verantwortlich gesteuert und ist außerdem für die ständige Unterhaltung und Aktualisierung zuständig. Eine Dokumentation mit allen Zielen und Standorten findet sich im Internet unter „Touristisches Informationssystem Berlin“.

 

Die Gestaltung des Wegeleitsystems orientiert sich an der Tradition der Berliner Straßennamenbeschilderung. Um einen „Schilderwald“ zu vermeiden, wurden wo möglich die bereits vorhandenen Pfosten für die Anbringung genutzt. Angezeigt wird der attraktivste Weg, immer ausgehend von der nächst gelegenen Station/Halte-stelle. Einerseits hilft das Wegeleitsystem Touristen bei der ersten Orientierung, andererseits entdecken auch Berlin-Kenner*Innen so immer wieder neue Sehenswürdigkeiten der Stadt.

 

Die dynamische Stadt bringt ständige Veränderungen mit sich, so dass eine regelmäßige Überarbeitung und Aktualisierung der Weisung zu den touristischen Attraktionen notwendig ist. Ausbesserungen und Ergänzungen werden jährlich im Auftrag der Grün Berlin durchgeführt.

 

Im Jahr 2015 wurde der erste Schritt zu einer sinnvollen Ergänzung des vorhandenen Systems mit Info-Stelen gemacht. Die Grün Berlin hat hierzu eine Vergleichsstudie beauftragt, in der vorbildliche und erfolgreiche Informationssysteme für Fußgänger*Innen in 10 Großstädten im In- und Ausland untersucht wurden. Die Studie wurde fertiggestellt und befindet sich nun in einem fachlichen und politischen Abstimmungsprozess.

 

Seit 2008 hat die Grün Berlin auch die Pflege und Unterhaltung des Touristischen Informationssystems übernommen.

 

https://gruen-berlin.de/projekt/touristisches-informationssystem

 

Die Weiterentwicklung des vorhandenen und von der Grün Berlin GmbH unterhaltenen Leitsystems für die Rehberge wird bei der Grün Berlin angeregt. Ausgangspunkt dafür ist die ohnehin jährlich durchgeführte Ausbesserungen und Ergänzungen des Leitsystems. Eine Kopie des Anschreibens ist beigefügt.

A)Rechtsgrundlage:

§ 13 i.V.m. § 36 BezVG

 

B) Auswirkungen auf den Haushaltsplan und die Finanzplanung 

  1.    Auswirkungen auf Einnahmen und Ausgaben:

keine

  1.    Personalwirtschaftliche Auswirkungen:

keine

Berlin, den  18.12.2018

 

 

 

Bezirksbürgermeister von DasselBezirksstadträtin Weißler

 
 

Legende

Ausschuss Tagesordnung Drucksache
BVV Aktenmappe Drucksachenlebenslauf
Fraktion Niederschrift Beschlüsse
Sitzungsteilnehmer Auszug Realisierung
   Anwesenheit Kleine Anfragen