Inhaltsspalte
Link zu: weitere Informationen
Bild: Susanne Weiß

Mitte Museum

Im Mittelpunkt der Museumsarbeit stehen die Erforschung und Darstellung der Geschichte des Bezirks. Als "lokales Gedächtnis" sammelt, bewahrt, erforscht und präsentiert das Museum Zeugnisse vergangenen Lebens. Bild: Susanne Weiß Weitere Informationen

Neues Logo Kultur Mitte
Kultur Mitte

Rathaus Tiergarten
Mathilde-Jacob-Platz 1
10551 Berlin

Tel.: (030) 9018-37461

Folgen Sie uns auch auf Facebook und Instagram #kulturmitte

Aktuelle Informationen / Ihr Besuch

Unsere Ausstellungen sind geöffnet. Planen Sie jetzt Ihren Besuch!
Der Fachbereich respektiert die aktuellen Maßnahmen zur Eindämmung der COVID-19-Pandemie. Wir wünschen allen gute Gesundheit und Sicherheit.

– Der Besuch der Ausstellungen ist nur mit Anmeldung möglich. Melden Sie sich bitte direkt bei der Galerie an, die Sie besuchen wollen.
– Für den Besuch brauchen Sie ein negatives Testergebnis vom selben Tag. Jeder*r darf täglich einen kostenlosen Test durchführen lassen. Kostenlose Teststellen finden Sie in der Nähe all unserer Ausstellungen: https://test-to-go.berlin/
– Bitte bringen Sie Ihre *FFP2-*Maske.

Bei Fragen oder Anregungen wenden Sie sich jederzeit an uns. Wir freuen uns auf Sie!

Viele Einrichtungen bieten Außenausstellungen oder digitale Angebote an. Aktuelle Infos finden Sie auf den Webseiten der Institutionen. Folgen Sie uns auch auf Social Media.

Im Bereich »Aktuelles« finden Sie das aktuelle Hygienekonzept, sowie Informationen, Links und Downloads zum Umgang mit Förderanträgen, Honoraren etc. während der Corona-Krise.

voriger Monat April 2021 nächster Monat
Mo Di Mi Do Fr Sa So
    01 02 03 04
05 06 07 08 09 10 11
12 13 14 15 16 17 18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
  

–––
Stadtkultur/Kunst im Stadtraum

Nach dem erfolgreichen Start des Projektes Kunst im Stadtraum am Hansaplatz widmet sich die neue Ausgabe von Kunst im Stadtraum dem II. Bauabschnitt der Karl-Marx-Allee und den angrenzenden Wohngebieten.
Die Baumaßnahmen und aktuellen städtebaulichen Veränderungen rund um die Karl-Marx-Allee (II. Bauabschnitt) sollen als Hintergrund für eine temporäre künstlerische Auseinandersetzung im Hinblick auf den besonderen Anspruch dieses Stadtraumes, dessen Geschichte mit ihren sozial-politischen Implikationen und seiner gegenwärtigen Entwicklung dienen und für ein möglichst breites Spektrum künstlerischer Herangehensweisen geöffnet sein.
Vier in einem Wettbewerb ausgewählte Projekte werden von Frühjahr bis Herbst 2021 dort temporär realisiert.

Besuchen Sie auch Kultur Mitte, unsere Onlineplattform für Stadtkultur in Berlin Mitte mit einem wöchentlichen Magazin, Informationen, Ausschreibungen etc.

#kulturmitte

–––
Bärenzwinger

Am 9. April 2021 eröffnet im Bärenzwinger Berlin die Doppelausstellung »Birds and Buoys« mit Arbeiten von Nadja Abt und Barbara Marcel.

Die Ausstellung lässt zwei langjährige künstlerische Recherchen miteinander reagieren. Aus feministischer und queerer Perspektive beschäftigen sich die ortsspezifischen Interventionen mit der transatlantischen Arbeits- und Kulturgeschichte von Schifffahrt und Bergbau.

Ausstellungsdauer: 9.4. – 13.6.2021

www.instagram.com/baerenzwinger.berlin

–––
Galerie Nord | Kunstverein Tiergarten

Ausstellung: Shifting Patterns | Dönüşen Paternler
Mit Burçak Bingöl, Gülsün Karamustafa, Evrim Kavcar, Ekin Su Koç, Azade Köker, Yasemin Özcan, Yıldız Tüzün

Ausstellungsdauer: 31.10.2020 – 30.4.2021

Ein 3-D-Rundgang durch die Ausstellung ist online!

Ausstellung: 15 Buchstaben – 101 Wörter:
Mit Beginn der Dämmerung erstrahlen an der Fassade des Brüder-Grimm-Hauses in der Turmstraße 75 wundersame Wortfolgen in tiefem Blau.
Künstlerin: Penelope Wehrli

Ausstellungsdauer: 10. 12. 2020 – 10. 12. 2021

–––
Klosterruine Berlin

Für die dritte Episode von Unfinished Histories hat das Kollektiv artiCHOKE Auszüge aus Lisa Jeschkes Gedicht „Immer noch: Wann schafft Deutschland sich endlich ab ??????!!!!!!!!!!!!!/()=%)&/%§&% (/)(/)&/%“ und Laurel Uziells jüngstem Buch „T“ ausgesucht. Die Gedichte der dritten Episode handeln von repressiven Geschlechtsidentitäten und der Einwirkung juristischer und sprachlicher Gewalt auf die Körper von Transmenschen

Unfinished Histories Vol. VII–IX: »Heinrich, ich steh hier mit der Kettensäge«
Vol. IX Laurel Uziell, Lisa Jeschke: 5.3.– 24.4.2021

Weiterhin:
Durch den Winter mit Paul Niedermayer
Auf Social Media und klosterruine.berlin

–––
Galerie Wedding | Raum für zeitgenössische Kunst

»Job Center. Aufgeladene Orte. Psychic Places« vist eine Ausstellung der in Berlin lebenden australischen Künstlerin Emily Hunt. Die Ausstellung nimmt die Energien von Berliner Gesichtern und Orten auf, wie sie die Künstlerin bei Spaziergängen in Zeiten des Lockdowns erlebte.
Die Ausstellung ist der Auftakt der Ausstellungsreihe „Existing Otherwise – For a New Politics of the Senses“ (Für eine neue Politik der Sinne).

Ausstellungsdauer: 12.3. – 15.5.2021
Die Ausstellung ist als Fensterausstellung konzipiert und von außen einsehbar.

–––
galerie weisser elefant

Am Samstag, den 17.4. eröffnet die Ausstellung Wie im Himmel… in der galerie weisser elefant mit Arbeiten von JEONGMOON CHOI, PATRICIA DETMERING, ALICE DITTMAR, VEMO HANG, BETTINA KHANO, ANDREAS SCHMID.
In der Ausstellung geht es um eine Suche nach möglichen Perspektiven. Oben und Unten sind dabei Gleichnisse für eine durchaus ungewisse Einstellung. Es geht in den einzelnen Beiträgen weniger um künstlerische Höhenflüge als um ein tieferes Eintauchen in eigene Sinneseindrücke. Gemeinsam ist den Arbeiten eine Sicht, Erscheinungen des sogenannt „Himmlischen“ als Perspektive und Hoffnung zu verstehen.

Ausstellungsdauer: 17.4.2021 – 15. 5. 2021

–––
Ausstellungen im Rathaus Tiergarten

Derzeit geschlossen.

–––
Mitte Museum

Das Mitte Museum eröffnet dieses Jahr seine neue Daueraustellung.
Unter dem Titel „Gewachsen auf Sand. Geschichte(n) mitten in Berlin“ werden in den Ausstellungsräumen bekannte und weniger bekannte Aspekte aus Geschichte und Gegenwart des Bezirks Mitte von Berlin präsentiert. Der Titel der Ausstellung spielt auf den märkischen Sand an und auf die Gebrüder Boateng, die Fußballstars („gewachsen auf Beton“), die unweit des Mitte Museums im Wedding aufwuchsen.

Die Ausstellung untersucht Veränderungen des Bezirks Mitte durch die Jahrhunderte und thematisiert urbane Visionen und Katastrophen, die Kultur und Gesellschaft präg(t)en.

Vorbesichtigung: Am Donnerstag, den 29. April 2021, von 12 bis 18 Uhr. Voranmeldung bis 27. April möglich.

–––
MiK Jugendkunstschule Berlin-Mitte

Als wegweisende Zukunftslabore für Kreativitätstechniken und interkulturelle Umgangsformen gehören die Projekte und Werkstätten der MiK Jugendkunstschule zu den Förderschwerpunkten des Fachbereichs. Die MiK bietet musische, ästhetische und künstlerische Bildung für Kindergartenkinder, Schulkinder, Jugendliche und junge Erwachsene bis 27 Jahre.

Aufgrund der Corona-Krise verlegt das Projekt „Digitales Lernen Berlin“ seine Veranstaltungen als “„Mediensprechstunde” ins Internet.