Psychiatriekoordination

Beratungs- und Behandlungsangebote für Geflüchtete aus der Ukraine in Berlin-Mitte

Die Charité Mitte und die Charité im St. Hedwig Krankenhaus bieten Geflüchteten aus der Ukraine ein besonderes Behandlungsangebot.
Das jeweilige Sprechstundenangebot finden Sie auf der Webseite der Charité Mitte und im Flyer der Charité im St. Hedwig Krankenhaus.

Offers for refugees from Ukraine and supporters
Пропозиції для біженців з України та помічників та волонтерів
Предложения для беженцев из Украины и помощников и волонтеров
Angebote für Geflüchtete aus der Ukraine und Helfende vom Zentrum ÜBERLEBEN
Derzeit suchen viele geflüchtete Menschen aus der Ukraine in Deutschland Schutz vor dem Krieg in ihrem Land – viele von ihnen kommen auch zu uns nach Berlin. Die Unterstützungsbereitschaft ist groß und das Engagement der Haupt- und Ehrenamtlichen überragend. Doch im Umgang mit geflüchteten Menschen, die oft durch ihre Erlebnisse psychisch belastet sind, kommen Unsicherheiten und Fragen auf. Das Zentrum ÜBERLEBEN richtet sein Angebot auf diese Nachfrage aus und bietet Beratung sowohl für geflüchtete Menschen als auch für Helfende.

Aktuelles

Empfehlungen für den Umgang mit Menschen in Krisen und nach schweren Lebensereignissen
Mehrsprachige Hinweise finden Sie auf der Webseite des St. Hedwig Krankenhauses

psychologische Coronahilfen
Eine gemeinsame Initiative der DPGs und des Unith e.V. stellen auf ihrer Webseite umfangreiche Informations- und Beratungsangebote für alle Menschen, die durch die Corona-Krise belastet sind, zur Verfügung.

Bundesteilhabegesetz:
Beachten Sie bitte die umfangreichen Änderungen im Zusammenhang mit dem Bundesteilhabegesetz. Weitere Informationen dazu finden Sie auf der Webseite der Senatsverwaltung für Integation, Arbeit und Soziales.

Angebote der Ergänzenden unabhängigen Teilhabeberatung (EUTB):
Auf der Webseite der Fachstelle für ergänzende unabhängige Teilhabeberatung finden Sie kostenlose Beratungsangebote zu allen Fragen der Rehabilitation und Teilhabe.

Kältehilfe/ Wohnungslosenhilfe:
Umfangreiche Informationen zur Kältehilfe erhalten Sie auf den Webseiten der GEBEWO pro gGmbH. Hier finden Sie u.a. den Wegweiser der Berliner Kältehilfe sowie weitere Angebote für wohnungslose Menschen.

Sprach- und Integrationsmittlung für Einrichtungen im Gesundheitsbereich in Berlin wird angeboten von der Sprint geG. Weitere Informationen erhalten Sie auf der Webseite.

Neues Online-Angebot vom Angehörige psychisch erkrankter Menschen LV Berlin e.V.:
Der Angehörige psychisch erkrankter Menschen Landesverband Berlin e.V. bietet ab sofort zwei neue Online-Angebote. Eine Offene Angehörigengruppe für alle Angehörigen psychisch erkrankter Menschen sowie eine Geschwistergruppe nur für Geschwister psychisch erkrankter Menschen. Alle Informationen dazu finden Sie auf der Webseite des ApK LV Berlin e.V.

Kritischer Trialog – Psychopharmaka
Auch in 2022 findet der Kritische Trialog – Psychopharmaka? wieder statt. Alle Infos und Termine finden Sie im Flyer. Auch die Termine 2023 stehen schon fest. Alle Infos und Termine für 2023 finden Sie in diesem Flyer.

Trialog-Seminar der Alexianer im St. Hedwig-Krankenhaus
Unter dem Motto “Psychische Krankheiten im Gespräch” findet auch bei den Alexianern im St. Hedwig-Krankenhaus in diesem Jahr das Trialog-Seminar statt. Alle Informationen und Termine finden Sie im Flyer.

Psychiatrische Pflichtversorgung in Berlin-Mitte

Um die Versorgung psychisch kranker Menschen sicherzustellen, ist ein aufeinander abgestimmtes und verbindliches Versorgungssystem erforderlich. Die daran beteiligten Leistungsträger sind zur Versorgung psychisch erkrankter Menschen verpflichtet.
Im Land Berlin wurde zur Durchsetzung einer solchen Pflichtversorgung das Psychiatrieentwicklungsprogramm geschaffen. Darin wird für jeden Bezirk im komplementären Bereich ein einheitliches Versorgungssystem festgelegt. In ihm werden die Art der Versorgungsangebote und die entsprechenden Kapazitäten festgelegt. Ziel ist die Gewährleistung einer gemeindeintegrierten Versorgung.

Für Berlin gibt es einen vom Landesbeauftragten für Psychiatrie erstellten Wegweiser zu psychiatrischen Angeboten im Land Berlin. Der aktuelle Wegweiser steht Ihnen nachfolgend zum Download bereit.

  • Psychiatrie in Berlin. Information und Orientierung

    PDF-Dokument (4.3 MB) - Stand: 2021
    Dokument: SenGPG

Logo KBS Berlin psychosoziale Kontakt- und Beratungsstellen

Logo KBS Berlin psychosoziale Kontakt- und Beratungsstellen

Übersicht der psychosozialen Kontakt- und Beratungsstellen in den Berliner Bezirken

Eine Übersicht und weiterführende Informationen zu den Angeboten der psychosozialen Kontakt- und Beratungsstellen in allen Berliner Bezirken finden Sie auf der Webseite der Psychosozialen Kontakt- und Beratungsstellen Berlin

Bezirkskarte der psychiatrischen klinischen Versorgung in Berlin-Mitte

Bezirkskarte Berlin Mitte mit den Standorten der zur Aufnahme verpflichteten Krankenhäuser

Klinische Versorgung von psychisch kranken Erwachsenen sowie psychisch kranken Kindern und Jugendlichen in Berlin-Mitte

Hier gelangen Sie zu einer Übersichtskarte mit den Standorten der zur Aufnahme verpflichteten Krankenhäuser in Berlin-Mitte. Klinische Versorgung von psychisch kranken Erwachsenen sowie psychisch kranken Kindern und Jugendlichen in Berlin-Mitte

Öffentlicher Gesundheitsdienst in Berlin-Mitte

Umfassende Informationen zu den Angeboten des öffentlichen Gesundheitsdienstes in Berlin-Mitte erhalten Sie auf den jeweiligen Webseiten:
Bezirkskarte der Leistungserbringer der bezirklichen Pflichtversorgung in Berlin-Mitte

Bezirkskarte Berlin Mitte mit den Standorten der Leistungserbringer der bezirklichen Pflichtversorgung

Leistungserbringer der bezirklichen Pflichtversorgung mit Angeboten für betreutes Wohnen sowie Tagesstätten für seelisch behinderte Menschen in Berlin-Mitte

Auf der Bezirkskarte finden Sie alle freien Träger, die im Bezirk Mitte therapeutisch betreutes Wohnen sowie Tagesstätten für seelisch behinderte Menschen betreiben. Mit einem Klick auf den ausgewählten Standort erhalten Sie einen ersten Eindruck der vielfältigen sozialpsychiatrischen Angebote. Leistungserbringer der bezirklichen Pflichtversorgung mit Angeboten für betreutes Wohnen sowie Tagesstätten für seelisch behinderte Menschen in Berlin-Mitte

Bezirkskarte der ambulanten pschychiatrischen Krankenpflege in Berlin-Mitte

Bezirkskarte Berlin Mitte mit den Standorten der ambulanten psychiatrischen Krankenpflege

Ambulante psychiatrische Krankenpflege in Berlin-Mitte

Hier gelangen Sie zur Bezirkskarte von Berlin-Mitte mit einer Übersicht zu den Anbietern ambulanter psychiatrischer Krankenpflege. Ambulante psychiatrische Krankenpflege in Berlin-Mitte

Psychiatriekoordination in Berlin-Mitte

Die rechtliche Grundlage der Psychiatriekoordination bildet der § 3 des Gesetzes über den öffentlichen Gesundheitsdienst im Land Berlin. Zu den Aufgaben des Psychiatriekoordinators gehören u.a.:
  • Koordination und Vernetzung der an der bezirklichen psychosozialen Versorgung beteiligten Personen, Behörden, Institutionen und Verbände bei der Wahrnehmung des Sicherstellungsauftrages für eine gemeindenahe und bedarfsgerechte psychiatrische Versorgung
  • Wahrnehmung der Steuerungsfunktion in der ambulanten, psychosozialen, insbesondere psychiatrischen Pflichtversorgung und deren Qualitätssicherung im Rahmen der personenzentrierten Hilfen im Bezirk
  • Erarbeitung und Aktualisierung von Bestandsaufnahmen des Versorgungssystems, Koordinierung und Vernetzung von Einrichtungen der sozialen Infrastruktur, Strukturentwicklung im Versorgungssystem
  • Fachliche Mitwirkung an der Vergabe von Zuwendungsmitteln an freie Träger
  • Gremienarbeit einschließlich der Leitung des Steuerungsgremiums Psychiatrie und Geschäftsführung des Bezirksbeirats für seelische Gesundheit Berlin Mitte

Steuerungsgremium Psychiatrie und Suchthilfe in Berlin-Mitte

Die rechtliche Grundlage bildet das Gesetz über Hilfen und Schutzmaßnahmen bei psychischen Krankheiten (PsychKG) in Verbindung mit der Rahmengeschäftsordnung für die Steuerungsgremien Psychiatrie und Suchthilfe in den Berliner Bezirken.

Der Bezirk Mitte trägt als Pflichtversorgungsregion Verantwortung für die Ausgestaltung des regionalen psychiatrischen Hilfesystems. Dies bedeutet, dass die Bürgerinnen und Bürger aus Mitte in ihrem Bezirk alle psychiatrischen Unterstützungsleistungen erhalten sollen, ohne das Wunsch- und Wahlrecht der Klientin oder des Klienten einzuschränken. Regionale Pflichtversorgung setzt eine verbindliche, transparente Kooperation und Abstimmung zwischen allen Beteiligten im Bezirk voraus.

Zuständigkeit und Aufgaben

Das Steuerungsgremium Psychiatrie und Suchthilfe (SGPS) koordiniert das Angebot und die Umsetzung der Hilfen für seelisch behinderte Menschen innerhalb des bezirklichen Versorgungssystems.
Gegenstand der fachlichen Empfehlungen des Steuerungsgremiums sind alle Leistungen der Eingliederungshilfe wie zum Beispiel Formen des therapeutisch betreuten ambulanten und stationären Wohnens, die Betreuung in Tagesstätten sowie Leistungen, die im Rahmen von Einzelfallhilfe erbracht werden. Das Steuerungsgremium berät Klientinnen und Klienten sowie Versorgungsbeteiligte zu den bezirklichen Angeboten und benennt bei Bedarf auch Alternativen außerhalb des psychiatrischen Hilfesystems.

Zusammensetzung

Das SGP setzt sich zusammen aus dem Psychiatriekoordinator als Leitung, dem Teilhabefachdienst, dem Sozialpsychiatrischen Dienst, den pflichtversorgenden Krankenhäusern (SHK, Charité, JKB) und den im Bezirk tätigen Leistungserbringern

Verfahrensablauf

Die Sitzungen unterliegen der Schweigepflicht. Die Anmeldung einer Klientin oder eines Klienten erfolgt über den Teilhabefachdienst im Amt für Soziales.

Im angefügten Dokument können Sie den aktuellen Verfahrenablauf zum Steuerungsgremium Psychiatrie und Suchthilfe für Berlin-Mitte einsehen. Hier finden Sie detaillierte Informationen zu Verfahrensbeteiligten, Terminen, Veranstaltungsorten, organisatorischem Ablauf und Kontaktadressen.

Downloads

  • Verfahrensablauf Steuerungsgremium Psychiatrie und Suchthilfe in Berlin-Mitte

    Verfahrensablauf Steuerungsgremium Psychiatrie und Suchthilfe im Bezirk Mitte von Berlin

    PDF-Dokument (164.2 kB) - Stand: November 2021

  • Rahmengeschäftsordnung für die Steuerungsgremien Psychiatrie und Suchthilfe in den Berliner Bezirken

    Rahmengeschäftsordnung für die Steuerungsgremien Psychiatrie und Suchthilfe in den Berliner Bezirken vom 07.12.2020

    PDF-Dokument (231.2 kB) - Stand: Dezember 2020

  • Erfassungsbogen Steuerungsgremium Psychiatrie Berlin-Mitte

    Erfassungsbogen für das Steuerungsgremium Psychiatrie und Suchthilfe im Bezirk Mitte von Berlin

    PDF-Dokument (783.1 kB) - Stand: August 2020

  • Einwilligungs- und Schweigepflichtentbindungserklärung

    Einwilligungs- und Schweigepflichtentbindungserklärung für das Steuerungsgremium Psychiatrie und Suchthilfe im Bezirk Mitte von Berlin

    PDF-Dokument (236.8 kB) - Stand: 2018

  • Klienteninformation zum Steuerungsgremium Psychiatrie/Sucht

    Klienteninformation zum Steuerungsgremium Psychiatrie und Suchthilfe im Bezirk Mitte von Berlin

    PDF-Dokument (154.0 kB) - Stand: 2018

  • Einverständnis und Schweigepflichtsentbindung für die Überleitung in einen anderen Bezirk

    Einverständniserklärung und Schweigepflichtentbindung zur Überleitung in einen anderen Bezirk

    PDF-Dokument (390.8 kB) - Stand: 2018

Psychosoziale Arbeitsgemeinschaft in Berlin-Mitte

Die Psychosoziale Arbeitsgemeinschaft (PSAG) ist ein Zusammenschluss verschiedener Einrichtungen der psychosozialen Versorgung des Bezirkes, die im Gesetz über Hilfen und Schutzmaßnahmen bei psychischen Krankheiten für jeden Bezirk vorgeschrieben ist. Sie hat das Ziel, die Zusammenarbeit untereinander zu fördern und zur Verbesserung der Versorgung beizutragen.
Weiterführende Informationen über aktuelle Themen und die Arbeitsweise der Psychosozialen Arbeitsgemeinschaft Berlin-Mitte finden Sie auf der Webseite des Gremiums.

  • PSAG Berlin Mitte Gremien Jahresübersicht 2022

    Übersicht über die Gremien, Ansprechpartnerinnen und Ansprechpartner der PSAG Berlin-Mitte sowie die Sitzungstermine in 2022.
    Bitte beachten Sie, dass derzeit diverse Fachgruppen pandemiebedingt nur Online oder in individuell vereinbarten Formaten stattfinden. Für Nachfragen stehen die jeweiligen Fachgruppenverantwortlichen zur Verfügung.

    PDF-Dokument (21.4 kB) - Stand: 01/2022

  • Geschäftsordnung der Psychosozialen Arbeitsgemeinschaft in Mitte

    Geschäftsordnung der PSAG Berlin-Mitte, aktuelle Version 2012

    PDF-Dokument (108.5 kB) - Stand: 2012

Bezirksbeirat für seelische Gesundheit Berlin-Mitte

Die rechtliche Grundlage des Bezirksbeirats für seelische Gesundheit findet sich im Gesetz über den öffentlichen Gesundheitsdienst im Land Berlin
Der Beirat berät das für Gesundheit zuständige Mitglied des Bezirksamtes in allen Fragen der Strukturentwicklung und psychosozialen Versorgung. Vor grundsätzlichen Planungs- und Strukturentscheidungen ist der Beirat zu hören. Dort wirken Fachleute, auch Experten aus eigener Erfahrung oder deren Angehörigenvertreter*innen, aus dem Bezirk Mitte zusammen, die sich mit ihrem Wissen und ihrer Verantwortung für eine optimale gemeindeintegrierte Versorgung psychisch kranker einschließlich suchtkranker Menschen und für die entsprechenden Belange von Menschen mit geistiger Behinderung einsetzen.

  • Geschäftsordnung Bezirksbeirat für seelische Gesundheit Berlin Mitte

    Geschäftsordnung des Bezirksbeirates für seelische Gesundheit Berlin-Mitte, Stand 31.03.2022

    DOCX-Dokument (29.3 kB) - Stand: 03/2022 (barrierefrei)

Am 31.03.2022 fand die Auftaktsitzung des neuen Bezirksbeirats für seelische Gesundheit statt. Nach einführenden Worten des Bezirksstadtrats für Gesundheit, Herrn Keller, und einer Vorstellungsrunde folgte eine Präsentation der Psychiatrischen Universitätsklinik der Charité im St. Hedwig-Krankenhaus.
Die Präsentation und das Protokoll der Auftaktsitzung stellen wir Ihnen nachfolgend zum Download bereit.

  • Protokoll der Auftaktsitzung Bezirksbeirat für seelische Gesundheit Berlin-Mitte

    DOCX-Dokument (35.9 kB) - Stand: 05.2022 (barrierefrei)

  • Präsentation Psychiatrische Universitätsklinik der Charité im St. Hedwig-Krankenhaus

    PPTX-Dokument (2.9 MB) - Stand: 03.2022 (nicht barrierefrei)

Ergebnisprotokolle des Bezirksbeirats für seelische Gesundheit

  • Ergebnisprotokoll Bezirksbeirat für seelische Gesundheit Berlin-Mitte 24.08.2022

    DOCX-Dokument (36.7 kB) - Stand: 09/2022 (barrierefrei)

  • Eigendarstellung die reha e.V. Soziale Dienste mit Kontur

    Hier stellt der Träger die reha e.V. sich und seine Leistungen vor.

    PPTX-Dokument (4.3 MB) - Stand: 08.2022 (nicht barrierefrei)

Psychosoziale Nothilfenummern in Berlin

Folgende gemeinnützige und städtische Organisationen bieten Erwachsenen, Kindern und Jugendlichen, die sich in einer Krise oder Notlage befinden, fachlich qualifizierte, professionelle Beratung und Unterstützung – kostenlos, auf Wunsch auch anonym. Ihre Ansprechpartner und Ansprechpartnerinnen finden Sie auf der Webseite Berliner Notruf

Aktionsbündnis Seelische Gesundheit

Das Aktionsbündnis Seelische Gesundheit ist eine bundesweite Initiative in Trägerschaft der Deutschen Gesellschaft für Psychiatrie und Psychotherapie, Psychosomatik und Nervenheilkunde e. V. (DGPPN). Zu den über 100 Mitgliedsorganisationen zählen die Selbsthilfeverbände der Betroffenen und Angehörigen von Menschen mit psychischen Erkrankungen sowie viele Verbände aus den Bereichen Psychiatrie, Gesundheitsförderung und Politik. Initiiert wurde das Bündnis 2006 von der DGPPN gemeinsam mit Open the doors als Partner des internationalen Antistigma-Programms.

Beschwerde- und Informationsstelle Psychiatrie in Berlin

BIP, die Beschwerde- und Informationsstelle Psychiatrie in Berlin, ist die berlinweite Anlaufstelle für Beschwerden von Betroffenen, Angehörigen und Professionellen im Bereich der psychiatrischen Versorgung.

Ärztliche und Psychotherapeutische Versorgung in Berlin

Hier gelangen Sie auf die Webseite der Psychotherapeutenkammer Berlin mit weiteren Informationen.

Hier gelangen Sie auf die Webseite der Kassenärztlichen Vereinigung Berlin mit weiteren Informationen.

Logo des TransVer Ressourcen-Netzwerks zur Interkulturellen Öffnung

TransVer- Psychosoziales Ressourcen-Netzwerk zur interkulturellen Öffnung in Berlin-Mitte

Hier gelangen Sie auf die Webseite von TransVer Berlin – dem Psychosozialen Ressourcen-Netzwerk zur interkulturellen Öffnung mit weiteren Informationen.

  • Informationsangebot des TransVer Ressourcen-Netzwerks für Menschen mit Migrations- und Fluchtgeschichte

    Angesichts der erschreckenden Geschehnisse in der Ukraine und der zunehmenden Anzahl flüchtender Menschen aus der Ukraine, die in Berlin ankommen, möchte die Charité Berlin auf ihr TransVer-Angebot verweisen:

    PDF-Dokument (483.3 kB) - Stand: 24.03.2022 (annähernd barrierefrei)

TransVer zieht um!

Das TransVer-Angebot zieht um. Die neuen TransVer-Räumlichkeiten befinden sich ab 12.04.2022 in der Müllerstr. 156a, erster Hinterhof, Aufgang 7, 13353 Berlin.
Telefonnummer und E-Mail-Adressen bleiben erhalten.