Obdachlosenhilfe / Leistungen nach dem AsylbLG / Unterbringung Geflüchteter

Einschränkung des Publikumsverkehrs im Amt für Soziales Mitte

Bis auf weiteres sind persönliche Vorsprachen beim Amt für Soziales in den Räumen des Rathauses Wedding auch weiterhin nur eingeschränkt möglich.

Eine Sprechstunde ist von Montag bis Freitag täglich von 08:30 bis 11:30 Uhr eingerichtet für:

• Fälle von Mittellosigkeit und
• akute Fälle von Wohnungsnot bzw. Obdachlosigkeit zur Unterbringung in einer Unterkunft.

Die Sprechstunde findet in den Räumen der Bezirksgalerie im Erdgeschoss des Rathauses Wedding, Müllerstr. 146 statt (Eingang von außen).

In allen laufenden Fällen ist die Zahlung der Leistungen sichergestellt und eine Vorsprache nicht erforderlich. Bei Problemen mit der Leistungsgewährung können sich Klientinnen und Klienten telefonisch, per Fax oder per Post an ihre zuständigen Sachbearbeiterinnen und Sachbearbeiter oder vorzugsweise per E-Mail unter sozialamt@ba-mitte.berlin.de an das Sozialamt wenden.
Alle weiteren Anliegen können per Post oder Mail eingereicht werden.

Selbstständig Erwerbstätige, die aufgrund der Folgen der Pandemie mittellos werden, wenden sich bitte an ihr zuständiges Jobcenter (www.arbeitsagentur.de).

Wir bedauern, diese Maßnahme zum Schutz des Klientels und der Mitarbeitenden ergreifen zu müssen.

Wir sind Ansprechpartner für:

  • Sozialpädagogische Beratung bei Vermittlungshemmnissen und Problemen im Rahmen des Leistungsbezuges beim Jobcenter (§ 16 Abs. 2 Sozialgesetzbuch Zweites Buch),
  • Beratung und Unterstützung zur Vermeidung drohender Wohnungslosigkeit,
  • Sozialpädagogische Beratung zur Erlangung von neuem Wohnraum (ggf. in Einzelfällen auch über das “Geschützte Marktsegment”),
  • Ordnungsbehördliche Einweisung wohnungsloser Personen in Not- und Gemeinschaftsunterkünfte,
  • Bedarfsprüfungen und ggf. Kostenübernahmen für Betreuungsleistungen nach § 67, § 68 Sozialgesetzbuch Zwölftes Buch (z. B. Betreutes Wohnen),
  • Grundsicherungsleistungen nach dem Sozialgesetzbuch Zwölftes Buch – SGB XII für wohnungslose Leistungsempfänger,
  • Leistungen nach dem Asylbewerberleistungsgesetz
  • Großunterbringungen im Rahmen von Großschadensereignissen und Katastrophenfällen
  • Unterbringung unfreiwillig obdachloser Geflüchteter, die über eine Aufenthaltserlaubnis gemäß § 23 oder § 25 Aufenthaltsgesetz” oder ein Visum zur Familienzusammenführung verfügen

Für diese Tätigkeiten stehen Ihnen folgende Bereiche zur Verfügung:

Sie finden uns im 2. Obergeschoss des oben genannten Dienstgebäudes.

Bitte beachten Sie folgende Hausordnung:

Pressesmitteilung_zur_Hausordnung_Sozialamt

PDF-Dokument (39.1 kB)

Hausordnung_Fachstelle_Wohnungslose_mehrsprachig

PDF-Dokument (101.2 kB)