Informationen des Landes Berlin für Geflüchtete aus der Ukraine und ehrenamtlich Helfende
Українська - Ukrainian Інформація з Берліна для біженців з України | Информация города Берлина для беженцев из Украины
-
Corona
Zentrale Informationen der Berliner Verwaltung finden Sie weiterhin unter berlin.de/corona/
Informationen des Gesundheitsamtes Mitte unter berlin.de/ba-mitte/politik-und-verwaltung/aemter/gesundheitsamt/corona/

Kommunale Entwicklungspolitik - #WirmachenMittefair

Das Engagement für globale Gerechtigkeit fängt vor Ort in den Bezirken an. Ob nachhaltige Beschaffung und fairer Handel, Klima- und Ressourcengerechtigkeit oder migrantische Teilhabe: Entwicklungspolitische Themen sollten als Querschnittsthemen im Bezirk verankert werden. Denn globale Herausforderungen können nicht allein auf internationaler Ebene gelöst werden, sondern benötigen auch verantwortungsvolles Handeln auf lokaler Ebene.

Ziel ist es, langfristige Strukturen für soziale, ökologische und ökonomische Nachhaltigkeit im Bezirk zu etablieren und das entwicklungspolitische Engagement zu stärken. Dies wollen wir konkret erreichen durch die Umsetzung von Bildungsangeboten zu globalen Zusammenhängen, die Verankerung sozialverantwortlicher Beschaffung im Bezirk, der Zusammenarbeit mit migrantisch-diasporischen Organisationen aber auch durch die Vernetzung von bezirklichen Akteur*innen aus Zivilgesellschaft, Wirtschaft und Politik.

Wir verstehen uns aber auch als direkte Ansprechpartnerinnen für Bürgerinnen und Bürger, die sich im Bezirk für die Eine Welt engagieren wollen und freuen uns über Austausch, neue Impulse und Interesse am Engagement.

17 Ziele für nachhaltige Entwicklung

Bezirksamt Mitte beschließt Zielsystem 2022 mit Leitbild Nachhaltige Entwicklung

Das Bezirksamt Mitte hat sich auch dieses Jahr wieder auf ein Zielsystem geeinigt. Es besteht aus 15 nach außen und 8 nach innen gerichteten Zielen von übergeordneter Bedeutung, die einer starken innerbezirklichen, abteilungsübergreifenden Zusammenarbeit bedürfen. Dabei ist das Zielsystem als Startschuss zu einer langfristigen Umsetzung der nachhaltigen Entwicklungsziele auf lokaler Ebene zu sehen – und das nicht nur für 2022.

Ein Novum stellt das Leitbild „Nachhaltige Entwicklung“ dar, welches den Rahmen des Zielsystems für das Kalenderjahr 2022 bildet. Die Entwicklung des Leitbildes fand durch die Koordination kommunale Entwicklungspolitik unter Beteiligung der Beschäftigten statt.

Auch das Bezirksamt will und muss seinen Beitrag zu einer nachhaltigen Entwicklung leisten – und tut dies bereits. Dabei orientiert es sich nun in seinem Handeln an den drei Nachhaltigkeitsdimensionen Ökologie, Soziales und Ökonomie sowie an den 17 Zielen für nachhaltige Entwicklung der Vereinten Nationen („Sustainable Development Goals“). Es bekennt sich zu seiner Verantwortung für mehr Gerechtigkeit in der Einen Welt und pflegt den internationalen Austausch (z.B. durch Städtepartnerschaften). So werden internationale und nationale Ziele auf Bezirksebene heruntergebrochen und praktisch untersetzt. Ganz nach dem Motto „Global denken – lokal handeln“. Dazu gehört zum Beispiel die Erstellung eines bezirklichen Klimaschutz- und Klimaanpassungskonzept, die Einführung eines Klima- oder Nachhaltigkeits-Checks für alle Bezirksamtsbeschlüsse, die Reduktion des Papierverbrauchs und die Umsetzung zweier Pilotprojekte zur nachhaltigen Beschaffung.

  • BA Zielsystem 2022 mit Leitbild "Nachhaltige Entwicklung"

    PDF-Dokument (449.9 kB)

Faire Laufhirts BA Mitte

In Mitte läuft's fair! Aufgeschoben ist nicht aufgehoben.

Wie in vergangenen Jahren wollte das Bezirksamt Mitte auch dieses Jahr bei der Teamstaffel von SCC Running vertreten sein – leider hat die Pandemie es nicht erlaubt. Für diejenigen, die diese Veranstaltung nicht kennen: Sie ist ein großes Lauffest, die in diesem Jahr vorsorglich erst nach den Sommerferien im Großen Tiergarten stattfindet. Insgesamt laufen ca. 4500 Mannschaften mit je fünf Personen an 3 Tagen, die je fünf Kilometer laufen.

Und dieses Jahr stand eine Premiere an: die teilnehmenden Mitarbeitenden sollten für den Lauf ein fair gehandeltes BA-Mitte Laufshirt aus atmungsaktiver Funktionsfaser zur Verfügung gestellt bekommen. Diese wurden bereits für den Lauf im letzten Jahr bestellt, konnten aber Pandemiebedingt bisher durch unsere Tester*innen nur für außergewöhnliche Tätigkeiten zum Einsatz kommen. Wir müssen also noch ein Jahr auf den ursprünglichen Einsatzzweck warten. Zwischenzeitlich werden die Shirts der verwaltungsinternen Laufgruppe zur Verfügung gestellt. Das BA Mitte als ausgezeichnete Fairtrade Town leistet damit einen Beitrag zu nachhaltigerer Produktion unter gerechten Arbeitsbedingungen. Denn in Mitte läuft’s fair – auch beim Einkauf.

Broschüre Akteursgruppen kommunale Entwicklungspolitik

Broschüre Berlin Mitte Global! Akteursgruppen der kommunalen Entwicklungspolitik

Die Broschüre Berlin Mitte Global ist das Ergebnis einer von der Koordinierungsstelle für kommunale Entwicklungspolitik in Auftrag gegebenen Bestandsaufnahme der Akteure, die in Mitte sitzen oder wirken und sich entwicklungspolitisch engagieren. Die Broschüre möchte das vielfältige Engagement sichtbar machen und würdigen. Sie soll aber auch einen Anstoß für weitere Vernetzungs- und Kooperationsmöglichkeiten zwischen Kommunalverwaltung/-politik, migrantischen Organisationen und weiteren Eine-Welt-Akteursgruppen geben.

Die Borschüre betrachtet vor allem migrantisch/diasporische Organisationen mit entwicklungspolitischen Aktivitäten, die dem Bezirksamt bislang zu wenig bekannt oder sichtbar waren. Dieser Fokus auf nur einen Teil der entwicklungspolitischen Landschaft versteht sich als Momentaufnahme, die die unzureichende Übersicht der Arbeit migrantischer und diasporischer Organisationen im Bereich der Entwicklungspolitik auszugleichen versucht.

Mitte verfügt über zahlreiche weitere aktive Organisationen, von denen die Koordinatorinnen für kommunale Entwicklungspolitik viele, doch bestimmt nicht alle im Prozess der Bestandsaufnahme kennenlernen konnten. Diese sollen im weiteren Vernetzungsprozess berücksichtigt werden. Denn eine Bestandsaufnahme ist nie abgeschlossen, sondern ein andauernder Prozess.

  • Broschüre Berlin Mitte global

    PDF-Dokument (3.5 MB)

3D-Figur schiebt mit Tüten gefüllten Einkaufswagen

Fairer Handel und nachhaltige Beschaffung

Berlin Mitte ist seit 2014 Fairtrade-Town und hat den Titel bis 2020 verlängern können. Damit fördert der Bezirk gezielt den fairen Handel auf kommunaler Ebene. Eine nachhaltige öffentliche Beschaffung ermöglicht unsere Versorgung ohne ungerechte Bedingungen entlang der Lieferkette zu begünstigen. Fairer Handel und nachhaltige Beschaffung

Familie als Scherenschnitt

Migration und kommunale Entwicklungspolitik

Im Bezirk Mitte lebt eine Vielzahl von Migrant*innen, die den Bezirk mitgestalten. Viele engagieren sich für globale Gerechtigkeit und Nachhaltigkeit. Durch die Zusammenarbeit von Migrant*innen und der Bezirksverwaltung gewinnt die kommunale Entwicklungspolitik erst an Stärke und Wirkung. Migration und kommunale Entwicklungspolitik

„Gefördert durch Engagement Global gGmbH im Rahmen des Servicestelle Kommunen in der Einen Welt-Programms mit Mitteln des Bundesministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ)“.