Grundsicherung / Hilfe zum Lebensunterhalt / Bestattungen

Grundsicherung im Alter und bei Erwerbsminderung erhalten

Junge und alte Frau
Bild: Alexander Raths - Fotolia.com
  • Personen, die das 65. Lebensjahr vollendet haben,
  • Personen, die eine unbefristete Rente wegen Erwerbsminderung beziehen.

Weitere Informationen:

Hilfe zum Lebensunterhalt erhalten

Seniorenhände halten Geld und ein Portemonnaie
Bild: Alexander Raths / Fotolia.com
  • alleinstehende Personen, die eine befristete Rente wegen Erwerbsminderung beziehen,
  • Altersrentner, die das 65. Lebensjahr noch nicht vollendet haben (jünger als 65),
  • Kinder in Verwandtenpflege, die das 15. Lebensjahr noch nicht vollendet haben (jünger als 15).

Weitere Informationen:

Bestattungen

Grabstein
Bild: steschum / fotolia.com

Bestattungskosten werden übernommen, soweit den hierzu Verpflichteten (Erben / Angehörigen) nicht zugemutet werden kann, die Kosten selbst zu tragen.

Weitere Informationen:

Die aufgeführten Leistungen werden nach dem Sozialgesetzbuch Zwölftes Buch (SGB XII) gewährt.

Gehören Sie nicht zu den oben genannten Personenkreisen, können Sie Leistungen beim Jobcenter Berlin Mitte beantragen.

Sprechzeiten nur nach Terminvereinbarung

Bitte vereinbaren Sie telefonisch einen Vorsprachetermin über Ihre zuständige Sachbearbeitung.

Eine Terminvereinbarung über die Rufnummer 115 ist nicht möglich.

Abgabe von Unterlagen

Bitte nutzen Sie die Post oder den Briefkasten am Haupteingang.
Zur Abgabe von Unterlagen brauchen Sie nicht bei Ihrer Sachbearbeitung zu erscheinen.

Sie sind im Leistungsbezug und haben keine Zahlung erhalten?
Sie sind anderweitig mittellos?

Bitte wenden Sie sich an die Gruppenleitung in Zimmer 375 (Soz 27),
Zimmer 374 (Soz 24), Zimmer 373 (Soz 25) oder an die Fachbereichsleitung in Zimmer 369.

Beachten Sie bitte, dass hier nur die Prüfung der Mittellosigkeit erfolgen kann. Darüber hinausgehende Fragen, die Ihren Fall betreffen, können nur mit Ihrer Sachbearbeitung geklärt werden.